Kaninchen, eins dazu holen, VG

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hey, es gibt keine riesigen Doppelkäfige die groß genug sind. Bei Innenhaltung brauchst du ein Gehege mit pro Kaninchen 2m² und entsprechender Einrichtung. Wenn du jetzt ein drittes möchtest benötigst du 6m² Grundfläche. Wenn du schon ein Weibchen hast dann kannst du kein zweites dazu setzen, dass würde nicht gut gehen da Weibchen sehr revierbedingt sind. Wobei ich dazu nicht sehr viel sagen werde, ich habe meine Kaninchengruppe nun wieder "aufgefrischt" und das wird meine erste Gruppe sein die zwei Weibchen beinhaltet (noch nicht vergesellschaftet), aber dazu sollte man mehrere kastrierte Rammler haben und ich kann nicht garantieren dass es funktioniert.

  1. Nein, zwei Weibchen brauchen mindestens je 4m² und das Männchen dann 2m² dass sind dann 10m². Ich würde dir eher von abraten und auch eine ungerade Anzahl von Kaninchen zu halten, da sonst immer eines ausgeschlossen wird. (ja evor ich zerfleischt werde ich habe bis nächste Woche selber eine ungerade Anzahl, ich weiß). -_^

  2. Ja. Kaninchen sollten erst ab 4-5 Monaten vergesellschaftet werden, da ihre Haut an sonsten viel zu dünn ist und sie sich ei Rangkämpfen ernsthaft verletzen können. Und bitte Finger weg von Zoohandlungen! Wende dich ans Tierheim oder an ein Forum.

  3. Auf neutralem Boden mit Verstecks-und Futtermöglichkeiten und zwar solltest du ihn für diese Zeit am besten ein ganzes Zimmer anbieten. Wo sie auch ihre Ruhe haen, die Vergesellschaftung kann sich bis zu 2 Wochen hinziehen währendessen dürfen die Tiere nicht getrennt werden, auch nichts nachts. Sie müssen die ganze Zeit in diesem Zimmer bleiben. Es ist auch wichtig, dass du die Situation nicht vermenschlichst, denn blutige Wunden, Rammeln, Fell rausreissen und heftige Kämpfe sind völlig normal, man sollte erst dazwischen gehen wenn Blut fließt . Bitte nochmal informieren: http://www.diebrain.de/k-vergesellschaftung.html

Allerdings rate ich dir ab zwei Weibchen zu halten, ich habe nur zwei da ich eine notdringend aufgenommen habe und ihr den Stress zur Weitervermittlung nicht antun möchte von dem her werden wir es versuchen, wobei ich denke dass es kein Problem sein wird wenn jedes Weibchen zwei Männchen zur Verfügung hat und sie das ganze Haus zur Verfügung haben ^-^ Also bitte überlege dir das und vor allem ändere die Haltung, Käfige sind nicht artgerecht.

Hei du,

zu 1) Zwei Weibchen sind immer etwas schwierig, weil Kaninchenmädels sehr territorial sind und man braucht sehr viel Platz, um Mädels angemessen zu halten. Pro Tier rechnet man minimalst 2qm (gibt das dein Kaninchenkäfig überhaupt für deine 2 her). Für Mädels aber besser sehr viel mehr (4qm aufwärts pro Tier), damit sie sich unter Zankereien aus dem Weg gehen können.

zu 2) Ja, der Altersunterschied würde etwas ausmachen. Man sollte keine Tiere unter 4 Monaten zu erwachsenen Tieren vergesellschaften. Die Haut der kleinen ist zu dünn und kann den Angriffen der Großen bei einer Vergesellschaftung nicht standhalten, da können auch einfache Angriffe schwere Wunden nach sich ziehen. Außerdem sollte man eh nie in Zoohandlungen Tiere besorgen (siehe Link von Annemaus).

zu 3) Bei drei Tieren geht man genauso vor wie bei zwei Tieren auch. Siehe dazu diebrain.de

Wenn du Interesse an einem neuen Tier hast, würd ich dir eher zu einem gleichaltrigen Rammler aus dem Tierheim raten.

Wie groß ist denn der Käfig? Wenn die Grundfläche kleiner als 4 m² ist, ist das selbst für zwei Kaninchen schon zu klein. Die zwei Ebenen bringen den Tieren gar nichts, wenn sie nicht auf einer Ebene ausreichend rennen können. Besser wäre ein ebenes Gehege von mind. 5-6 m² Größe für zwei Kaninchen, für drei bräuchtest du dann schon etwa 6-8 m².

Holt man ein drittes Kaninchen dazu, sollte einem vorher bewusst sein, dass eines außen vor bleiben könnte. War bei mir genauso, weshalb ich mir dann noch ein viertes angeschafft habe, weil von vornherein klar war, dass ich für vier Kaninchen auch genug Platz habe und das dritte nicht wieder abgegeben würde.

Bitte schau im Tierheim, falls du dir noch eines anschaffen möchtest (nicht im Zoohandel!), da kannst du es notfalls wieder zurückgeben. Die Haltungsbedingungen werden normalerweise dann aber auch durch das Tierheim geprüft (war bei uns zumindest so). Wie du richtig vergesellschaftest, findest du hier: http://diebrain.de/k-vergesellschaftung.html

ich würde zu einem kaninchen aus dem tierheim raten, gleichaltrig.

pinkjenny2012 26.06.2013, 14:28

Wäre ein jüngeres Kaninchen denn schlimm? Achja, noch eine frage. Ist bei 3 Stück eins zu viel ? :-/

0
Rechercheur 26.06.2013, 15:01
@pinkjenny2012

Wenn es unter 4 Monaten alt ist, ist die Haut noch zu verletzlich für den anstehenden Rangkampf bei der Vergesellschaftung.

0

Was möchtest Du wissen?