Kaninchen-Dame kastrieren!

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Hallo,

ja 2 Weibchen geht auf Dauer leider so gut wie NIE gut. Kastrieren würde ich die beiden nicht unbedingt. Es ist bei Weibchen leider ein sehr riskanter Eingriff.

Eine bessere Lösung wäre es ein kastrierten Bock zur Gruppe zuzufügen. Vielleicht reicht das aber auch nicht aus.

Ein zweistöckiger Stall ist leider auch viel zu klein. Wie viel Platz haben deine Damen denn 24/7 zur verfügung? (Auf einer Ebene) Sie brauchen mindestens 6qm.

Du musst die beiden jetzt auf jeden Fall erstmal richtig trennen. Das heißt, dass sie sich 2-3 Wochen weder sehen noch riechen dürfen! Sonst stauen sich Aggressionen auf und das erschwert dir die neue VG.

Die einfachste Lösung wäre es, ein Weibchen ein neues gutes Zuhause zu geben. Und das verbliebene mit einen Kastrierten Rammler zu vergesellschaften.

Außer du hast genügend Platz für mehrere Kaninchen. (2 Damen und 2 kastrierte Rammler falls einer nicht ausreicht)

Viel Erfolg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hi du,

Mal ganz ehrlich? Was willst du hier und jetzt hören? Wir dürfen keine Kritik äußern, aber du hoffst, dass es ohne Änderungen besser wird? Das wird nicht passieren bzw. wenn du darauf hoffst, dann lies bei mir nicht weiter. Wenn du eine Lösung willst und mit Eingeständnissen von eigenen Unzulänglichkeiten leben kannst, dann kann man dir und vor allem deinen Kaninchen aber weiter helfen.

Zibben rammeln nicht aus sexuellen Gründen, sie rammeln aus Dominanz. Eine Kastration macht sie manchmal ein wenig ruhiger, aber am Rammeln wird sich deswegen nicht viel ändern. Etwas anderes wäre es, wenn die Zibbe sehr häufig scheinträchtig ist, dann können Veränderungen an den Eierstöcken vorliegen, die u.U. auch mal aggressives Verhalten begünstigen. Ob das bei dir der Fall ist, weißt du ja selbst.

Würdest du alles richtig machen, würdest du nicht zwei Zibben halten - erster Problempunkt. Die Haltung von Zibben ist möglich, aber schwierig, weil sie dafür mehr Platz brauchen, um sich in Problemsituationen aus dem Weg gehen zu können, führt uns zu --->

Problempunkt zwei, dass du ihnen in einem doppelstöckigen Stall nicht genug Platz bieten kannst. 8-10qm sollten Zibben auf einer Fläche zur Verfügung haben. Das du den Auslauf nun nebeneinander hast, macht die Sachlage leider noch schlechter. Sie können sich sehen und riechen, aber nicht erreichen, dass staut Aggressionen auf. Sie nun wieder zusammen setzen ist nicht möglich.

Aus einem Trampolin kannst du kein mardersicheres Gehege machen und das sollten deine 2 haben, damit sie sich Tag und Nacht auf mindestens 6qm auslasten können

Wie diese Aussehen findest du hier:

sweetrabbits.de/f101/beitrag-4530.html

Was du dafür benötigst, ist hier gelistet:

sweetrabbits.de/f101/beitrag-10382.html

Nicht günstig, aber das hält bei solider Bauweise auch mehr als 1 Kaninchenleben lang. Ansonsten musst du die zwei wieder vergesellschaften.

Zum Vergesellschaften dürfen sie sich 2 Wochen lang weder sehen noch riechen können. Also ist eine Trennung notwendig, die weiter geht als oben unten. Danach wird auf neutralem Boden wieder vergesellschaftet. Wie es genau geht, findest du auf:

  • diebrain.de

Leider ist auch mehr Platz keine Garantie dafür, dass es funktioniert. Alternativ solltest du erwägen ein bis zwei kastrierte Rammler aufzunehmen (dementsprechend muss das Gehege aber größer werden) oder ein Mädel abzugeben und dafür einen kastrierten Rammler zu holen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo Tritzia,

zwei Weibchen harmonieren meistens nicht gut miteinander, das ist eine eher schlechte Kombination. Ich würde das Kaninchen nicht kastrieren lassen, da die Kastration bei Kaninchenweibchen um einiges größer, schwieriger und risikoreicher ist als bei Männchen. Und ob sich danach viel bessert, ist fraglich. Hier kannst du dir mal einen Erfahrungsbericht durchlesen: http://www.diebrain.de/k-kastrationweibchen.html Das Fazit lautet:

Manche Halter von Kaninchen befürworten eine vorsorgliche Kastration von Weibchen. Doch auch wenn mir die Erfahrung mit Emilie zeigt, wie schnell krankhafte Veränderungen entstehen können, kann ich das nicht befürworten. Es ist ein großer und keineswegs risikoloser Eingriff, den ich keinem Kaninchen zumuten möchte, wenn es nicht unbedingt sein muss. Emilie ist seit der Kastration etwas ruhiger geworden und hat auch ein paar Gramm zugenommen. Doch ansonsten ist sie ganz die alte geblieben.

Sie getrennt zu halten ist auf keinen Fall eine Lösung, Kaninchen leiden, wenn sie alleine sein müssen. Ich würde dir raten, ein Kaninchen auszutauschen, gegen einen kastrierten Rammler. Ein Pärchen ist nämlich die beste Kombination. Oder, wenn du genügend Platz hast (3m² pro Tier), dann kannst du auch 1-2 (besser 2) kastrierte Rammler hinzuvergesellschaften, dadurch wäre wieder mehr Harmonie in der Gruppe. Aber da sich der Platz nicht nach so viel anhört, würde ich eher sagen, du tauschst eines deiner Weibchen mit eiem kastrierten Rammler und vergesellschaftest den dann auf neutralem Boden zu deinem Weibchen. Achte darauf, dass dein abgegebenes Kaninchen in artgerechte Haltung kommt.

Ich weiß, du möchtest es nicht hören, aber so ein doppelstöckiger Kaninchenstall ist viel zu klein :-( Pro Kaninchen rechnet man mindestens 2-3m² und so ein Stall hat gerade mal 0,5m² :/ Bitte beeilt euch mit dem Umbau des neuen Geheges, die Kaninchen brauchen so schnell wie möglich mehr Platz und wieder Artgenossen.

Hoffentlich klappt alles, viel Glück :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo :-)

Also wenn du kastrieren möchtest - dann bitte gleich beide und nicht nur eine

Wenn sie kastriert sind, kann es sein dass es besser wird - Allerdings muss es nicht... Ob es danach sicher besser oder nicht wir, kann dir keiner bearntworten

Liebe Grüße hasenhaeschen

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du musst in der Mitte des trampolins eine Holzplatte hin machen sie zu sterillisieren macht auch keinen Sinn sie macht ja weiter

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Maily7
05.09.2014, 11:36

Sie alleine bzw. getrennt zu halten macht auch keinen Sinn, das ist nämlich Tierquälerei.

2

Unter http://adf.ly/rmQYS findest du alle Informationen die man über das Kastrieren von Häsinnen braucht.

Ich hoffe ich konnte helfen und viel Spaß beim lesen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Normalerweise kastriert man Kaninchendamen nicht (also ich hab noch nie davon gehört)

Zwei Weibchen streiten sich (fast) immer. Eine bessere Lösung währe zwei Kastraten hinzuzugeben.

Und ob das mit dem Trampolin eine gute Idee ist weiß ich auch nicht :/

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von HasenMama87
05.09.2014, 11:41

Wie kannst du noch nie davon gehört haben dass Kaninchenweibchen kastriert werden? Selbstverständlich werden Weibchen kastriert, sogar häufig.

Verwechsle sterilisieren und kastrieren bitte nicht miteinander!!!

Sterilisieren ist bloß das Durchtrennen der Eierstöcke und kastrieren wird Gebärmutter entfernt.

0
Kommentar von frosting2
05.09.2014, 11:52

Ich weiß auch nicht. Also natürlich habe ich davon gehört aber mein TA hat mir damals davon abgeraten? Naja aber langsam zweifle ich sowieso an der Fachkompetenz dieses Arztes...

1
Kommentar von frosting2
05.09.2014, 21:09

Meine ich auch.

1

Was möchtest Du wissen?