Kaninchen beißt seine Artgenossen...

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Also meine erste Frage wäre, wieviel Platz die Tiere tagsüber und nachts haben?

Die zweite Idee wäre: Rangkämpfe können immer wieder auftreten, auch in eigentlich harmonischen Gruppen. Besteigt er die anderen auch? Wenn das erst seit kurzem so ist, würde ich es noch eine Weile beobachten.

Dritte Idee: Kranke Tiere neigen dazu aggressiv zu werden. Habe ich in Foren ganz häufig lesen können. Meist stecken dann aber richtig böse Krankheiten dahinter (Krebs oder eigene Verletzungen). In menschlichen Systemen ausgedrückt: Kranke Tiere fühlen sich verwundbar und überspielen dies mit Aggression um gar nicht erst als schwach oder Beute wahrgenommen zu werden.

Beißt er immer nur ein bestimmtes Kaninchen, oder geht er an beide anderen Rammler? Wenn es nur ein ganz bestimmtes ist, dann könnte vielleicht auch dieses krank sein (schwach) und ihm damit unbewusst signalisieren "Jetzt kann ich in der Rangfolge aufsteigen".

Kurzfristig wäre es eine Lösung noch mehr Unterschlüpfe und Versteckmöglichkeiten anzubieten (Häusschen, Korkröhren, Katzentunnel, Pappkartons usw.) und mehr als einen Futterplatz anzubieten.

Fütterst du "ad lib"? Wenn ja, dann kann Futterneid nicht der Grund sein. Wenn nein, wäre es eine Überlegung wert diese Ernährungsform auszuprobieren.

Außerdem gibt es beruhigende Kräuter die man zum Beispiel in der Kaninchenwerkstatt bekommt.

Das wären meine Gedanken. Vielleicht haben Flupp und Gurkenfresser noch mehr Ideen.

also alleine der holzstall hat 4 quadratmeter, und denn das große freigehege ca 10 quadratmeter oder sogar 15 quadratmeter, mit erhöhungen und unterschlüpfen. das ganze natrülich super marder sicher, tag nd nacht. und ich war mit allen gerade erst beim tierarzt weil wir dachten einer hatte läuse war dann doch nicht der fall, und alle sind gesund. und elvis mmacht das bei seinen zweei brüdern-

0
@Bernsteinpelz

Ich will um Gottes Willen nicht den Teufel an die Wand malen. Ich persönlich glaube an die regelmäßig standfindende Neuordnung der Hierarchie. Aber ernste Krankheiten findet man oft erst mit Ultraschall oder Röntgen und nicht mit der Standard-Untersuchung beim TA.

Einfach mal weiter beobachten.

Dein Gehege klingt toll! Ich finde es immer sehr erfrischend bei gutefrage.net von Haltern zu lesen, die Käfige und Baumarkt-Ställe weit verbannt haben :)

0

Also ich würde an deiner Stelle aufpassen. Mein Hase hat den anderen so zusammen gebissen dass man das innere von ihr sehen konnte. Sie wär fast gestorben. Ich würde sue auseinander nehmen bevor RS ernst wird.

Hat ja schon jemand geschrieben, unkastrierte Böcke hält man nicht zusammen, schon gar nicht wenn ein Weibchen dabei ist!

natürlich sind die kasteriert !

0
@Bernsteinpelz

Gut, dann muss ich mich entschuldigen;) Ich gehe mal davon aus, dass sie schon länger in dieser Konstellation zusammenleben und somit die Rangordnung eigentlich feststeht. Das einzige was mir sonst noch einfällt, wäre Futterneid! Dann hilft es, mehrere Futterecken einzurichten, so dass kein Konkurenzkampf entsteht!

0
@Lillylein86

ja eigentlich ist es eine friedlich zusammenlebende gruppe, es gibt auch keinen streit zwischen den böcken nur das elvis halt eben gerne mal zubeisst.. und ich lege das futter (obst und gemüse) einfach überall im freigehege hin..

0
@Bernsteinpelz

Dann bin ich auch mit meinem Latein am Ende! Aber wenn es so schlimm ist, das es blutet, kann man das nätürlich auch nicht einfach ignorieren, ich würde mich mal beim Tierarzt beraten lassen!

0

Was möchtest Du wissen?