Kaninchen beibringen nicht in fremde Gärten zu gehen?

6 Antworten

Hallo,

Ein Kaninchen in einem (ungesichtern) Garten frei umherlaufen zu lassen, finde ich sehr verantwortungslos. Du siehst ja, was dabei rauskommen kann. Dein Kaninchen kann entwischen und auf der Staße überfahren werden, von einem Hund gerissen werden usw.

Baut eurem Kaninchen ein großes Gehege in euren Garten, dieses sollte von allen Seiten gesichert sein, sodass Tiere wie Katzen, Füchse, Mader oder Greifvögel nicht hinein können.

http://www.kaninchenwiese.de/haltung/aussenhaltung/

Außerdem hört sich das schwer nach Einzelhaltung an. Wenn dem so ist, dann solltest du deinem Kaninchen unbedingt einen Artgenossen besorgen, denn Kaninchen sind höchst soziale Rudeltiere, für die ein Artgenosse sehr wichtig ist. Draus ergibt sich, dass Einzelhaltung von Kaninchen nicht artgerecht und somit Tierquälerei ist. In Österreich und in der Schweiz ist Einzelhaltung von Kaninchen sogar explizit verboten und auch gemäß des deutschen TierSchG muss man ein Tier artgerecht halten. Dieser Artgenosse sollte etwa so alt wie dein Kaninchen sein. Das Geschlecht des zweiten Kaninchens hängt von dem Geschlecht deines ersten Kaninchens ab. Wenn dein jetziges Kaninchen weiblich ist, solltest du es mit einem kastrierten Männchen vergesellschaften. Wenn dein jetziges Kaninchen ein kastriertes Männchen ist, kannst du es mit einem Weibchen oder einem anderen kastrierten Männchen vergesellschaften.

http://www.kaninchenwiese.de/soziales/nie-alleine/

http://www.kaninchenwiese.de/soziales/zusammenfuehrung/

http://www.kaninchenwiese.de/soziales/ablauf-der-vergesellschaftung/

Wenn du deinem Kaninchen keinen Artgenossen zur Verfügung stellen kannst (oder willst), dann gebe es bitte in gute Hände. Das Wohl des Tieres sollte dabei immer vorgehen.

Auf http://www.kaninchenwiese.de/ und http://www.sweetrabbits.de/ kannst du dich über die artgerechte Haltung von Kaninchen informieren und auch die Antwort von monara1988 unter folgendem Link kannst du dir zu Herzen nehmen.

https://www.gutefrage.net/frage/wie-haelt-man-ein-kaninchen-richtig?foundIn=notification-center#answer-228865071

Liebe Grüße

Vielen lieben Dank für deine Antwort!

Von Verantwortungslosigkeit kann man meiner Meinung nach nicht reden, da ich immer draußen auf einem Stuhl hocke und aufpasse während sich das Kaninchen frei rumbewegt oder ich spiele ab und zu mit ihm (oder es hockt sich einfach neben mich :D)

Das Problem ist nur dass es manchmal schnell zum Nachbargarten rüberrennt und wenn es sich irgendwo unter Tuyas oder in Büschen versteckt bekomme ich es da auch schwer raus. Die Nachbarn haben keine anderen Haustiere. Zur Straße kann es über die Gärten sowieso nicht, weil alles von Wänden oder Zäunen umgeben ist.

Dass das Kaninchen alleine lebt stimmt, das ist aber erst seit etwa zwei Wochen so da sein Artgenosse Blacky leider an Altersschwäche gestorben ist. Diskutiert habe ich sehr wohl, meine Familie ist jedoch vorerst dagegen ein weiteres Kaninchen anzuschaffen. Wenn ich es nicht schaffe sie zu überzeugen werde ich das Kaninchen ganz sicher weitergeben; keine Ausrede. Ich befürchte aber auch dass das Kaninchen nicht mehr viele Tage vor sich hat, da es bald acht wird und da liegt meines Wissens nach die ungefähre Lebenserwartung eines Kaninchens. Es hat gemerkt, dass es plötzlich alleine ist und das macht mich echt traurig ich versuche so gut wie möglich eine Lösung zu finden. Ich will ja auch dass es dem Kaninchen gut geht und ein schönes Leben hat, ich bin sehr tierlieb und kümmere mich wirklich gut um ihn, Tierquälerei hat bei mir überhaupt nichts verloren! (Bin nicht umsonst Vegetarier)

Vielen Dank für deine Antwort! Werde mir deinen Beitrag zu Herzen nehmen :)

1
@Voltiment555

Wo ist das Kaninchen denn, wenn es nicht im Garten ist?

Die Lebenserwartungen bei einem gesunden Kaninchen liegt bei bis zu zwölf Jahren. Mit viel Glück hat dein Kaninchen also noch vier Jahre vor sich und die sollte es nicht in Einzelhaltung verbringen.

"Kaninchen werden etwa 8-12 Jahre alt, in großen Ausnahmefällen können sie auch früher sterben oder sehr viel älter werden (über 12 Jahre). Die Lebenserwartung steigt wenn die Tiere artgerecht ernährt und gehalten werden, aber auch durch gut beobachtet und schnelle Reaktion und richtige Behandlung bei Gesundheitsproblemen."

http://www.kaninchenwiese.de/anschaffung/was-du-als-neuling-unbedingt-wissen-musst-kaninchen/

3

Okay vielen Dank das gibt mir eine andere Sichtweise! Wenn das so ist dann wird mein Kaninchen wohl älter als acht Jahre werden, anscheinend habe ich mich falsch informiert. Gut dann schaue ich das ich möglichst bald ein weiteres Kaninchen anschaffen werde.

Auf deine Frage: Über Nacht oder wenn ich nicht kann ist das Kaninchen in einem Kaninchenstall oder tagsüber in einem kleinen selbstgebastelten Gehege auf der Wiese. Bei schlechten Wetter ist es im Haus versorgt. Der Stall kann (mit etwas Mühe ins Haus verlegt werden.

1
@Voltiment555

Ein ständiger Ortswechsel ist nicht gut. Kaninchen sind sehr revierbezogen und ein Ortswechsel stresst Kaninchen sehr. Daher sollte man sich für eines entscheiden, also entweder ganzjährliche Außen- oder Innenhaltung. Bei euch scheint sich die Außenhaltung ja anzubieten. Ich möchte also noch einmal daraufhinweisen, dass ihr den Kaninchen am besten ein mindestens sechs Quadratmeter großes Gehege baut. Diese sechs Quadratmeter müssen die Kaninchen immer zur Verfügung haben. Tagsüber könnt ihr ihnen ja den Auslauf gewähren.

4

Danke wir halten uns dran :)

1

Du kannst das einem Kaninchen nicht beibringen. Schade, dass du so wenig über Kaninchen weißt, obwohl du eines hältst.

Kaninchen darf man nicht alleine halten, das ist quälerisch. Wenn du es frei im ungesicherten Garten laufen läßt, setzt du es vielen Gefahren aus, Katzen, Hunde, Marder, Greiffvögel, alle haben Kaninchen zum Fressen gern.

Bitte informiere dich dringend über artgerechte Kaninchenhaltun und sichere Gehege, hier z.B. www.diebrain.de. oder kaninchenwiese.de oder ähnliche Seiten.

Danke ich informiere mich darüber. Unter einer anderen Antwort habe ich bereits eine Antwort verfasst, da beschreibe ich die Situation genauer.

0

Setze das Tier in einen Auslauf, wie andere Besitzer auch oder sorge ringsherum dafür, dass es nicht auf fremde Grundstücke kommt.

Ich bin auch weitestgehend tierlieb, aber fremde Tiere von Besitzern von Nachbargärten haben bei mir weder was verloren, noch abzufressen.

Welches Haustier ist das richtige für mich? Habt ihr Ideen, welche Tiere es noch gibt?

Hallo. Ich wünsche mir seid meine 2 Kaninchen vor 7 Jahren gestorben sind Haustiere. Allerdings ist das nicht so einfach. Ich weiss einfach nicht, welche es noch gibt die zu mir passen. Kaninchen darf ich nicht mehr da ich mich früher angeblich nicht so gut drum gekümmert habe (war damals noch im Kindergarten). Meine Mutter ist leider gegen Katzen allergisch. Mein Vater, mein Bruder und ich hätten auch gerne einen Hund, aber meine Mutter ist der meinung, das Hunde nicht ins Haus gehören... Hamster leben zu kurz und sind Nachtaktiv. Mäuse oder Ratten mögen meine Eltern nicht... Da es aber Hauptsächlich für mich ist und dafür sorgen soll das es mir besser geht und ich wieder Spaß am Leben finden soll und will, Wäre ein Tier was man streicheln kann und Fell hat am besten. Ich hab es nicht so mit Schlangen, Echsen oder sowas. Ich lebe mit einem Älteren Bruder der bald auszieht und meinen Eltern zusammen. Wir haben ein Haus mit einen kleinen Garten (ca. 10 Quadratmeter).

Habt ihr eine Idee über welche Tiere ich mich noch erkunden kann?

Ich bin 13.

Danke fürs Lesen und eure Antworten

...zur Frage

Kaninchen und Hund - Kann das gut gehen?

hallo, wir haben vor uns einen kleine tibet-terrier welpin zuzulegen haben aber ein 7 jähriges kaninchen. der kaninchenstall steht in unserem wohnbereich so dass der hund dem kaninchen jeden tag begegnen würde. jetzt wollte ich wissen ob dies ein großes problem für das kaninchen wäre oder es sich irgendwann daran gewöhnen würde. den hund könnte man ja vielleicht beibringen dass das kaninchen uninteressant ist aber das weiß das kaninchen ja nicht. was meint ihr dazu sollte man das mit dem hund lieber lassen oder was kann man da machen. danke schonmal im vorraus.

...zur Frage

Kaninchen waschen was tuhen?

Hey Leute ich habe seit ca. 8 Jahren ein Kaninchen... Und es lebt im Garten sogar einem sehr großen Garten... Es hoppelt frei herum, im Regen Schnee einfach jeden Tag. Es ist sozusagen ein wildkaninchen geworden. Draußen hat unser Kaninchen ein Kaninchenstall wo sein napf ist und halt Wasser ist. Wir geben ihm jeden Tag essen. Aber habe ihn heute genommen und auf seine Füße geguckt. Die Füße sind sehr schmutzig also braun. Wegen Match usw... Darf ich seine Füße Zuhause waschen und wenn ja, welche Temperatur? (Ich meine nur Füße) danke im vorraus...

...zur Frage

Kater abhalten in fremde Gärten sein Geschäft zu machen?

Hey Leute,

meine Nachbarn regen sich extrem auf, da mein Kater ihnen immer in den Garten "kackt". Was kann ich dagegen tun, oder ist man in diesem Fall machtlos?

...zur Frage

Zwergkaninchen als Haustier

hey Leute,

1) ich will mir demnächst 2 Zwergkaninchen kaufen und da wollte ich fragen ob es möglich wäre, dass ich die Kaninchen im Sommer und im Winter drinnen in einem Käfig halte und im Sommer wenn es schön ist einfach in dem Garten auslaufen lasse?

2) wie groß muss der Käfig min. sein, und welche rasse bleibt am kleinsten?

3) ich will den Käfig nämlich in unser Wohnzimmer stellen, stinkten die sehr?

4) kann ich sie auch ohne aufsicht im Haus bzw. Garten herumhoppeln lassen?

Danke für jede Antwort :) tschousi

...zur Frage

Kaninchen entlaufen suchen oder warten und hoffen?

Unsere 3 Kaninchen sind in der Nacht zum 9.5 aus ihrem Außemgehege ausgebrochen und sind wohl über den Nachbarsgarten weg.

Es fehlt seitdem jede Spur von den 3 wir können nicht ein einzigen finden in der Garten Anlage. Auch nicht da wo die sonst immer hin sind.

Nun bin ich am überlegen ob es Sinn macht auf Verdacht in kleines Stück vom Wald rein zu gehen oder ob ich eher Ruhe bewahren soll,Geduld haben und drauf hoffen das sie wieder in der nähe des Garten kommen oder auf den Zufall warten?

Unser Garten befindet sich in einer Gartenanlage wo auch einige Gärten zu den anderen offen sind wo ein Kaninchen mit einem Sprung über den Grenzzaun kommt und um die Anlage herum ist ein kleines Stück vom Wald, Pferde Wiese und Straße mit einem angrenzenden Bürgerpark. Alles nicht so leicht zur Zeit.

Habe schon paar stellen mit heu und Kot vom Käfig verteilt sowie 2 stellen mit Futter und Wasser. Diebstahl schließe ich erstmal aus, sonst hätte der Hund Alarm gemacht. Wer klaut auch schon Kaninchen?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?