Kaninchen bei kalten Temperaturen ins Haus holen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hi,

was Du da machst ist leider nicht korrekt: eine qual für das Kaninchen und dazu auch noch lebensgefährlich.. Denn:

  • Einzelhaltung ist Tierquälerei, weil Kaninchen sich ohne Artgenossen nicht richtig wie Kaninchen verhalten können, niemandem zum kommunizieren und interagieren haben.
  • Im Winter kommt hinzu, das Einzelhaltung bei Außenhaltungskanichen sogar lebensgefährlich sein kann, da sie niemandem zum kuscheln haben, und, der sie zu bewegung animiert. Daher ist das reinholen im Winter zwar korrekt, ...
  • ...hätte aber schon längst vor 1-3 Monaten reingemusst! Dein Kaninchen hat längst Winterfell entwickelt und indem Du es damit ins warme Haus holst, setzt zu es einem Hitzschlag aus! Der kann im schlimmsten Fall tödlich enden.
    Daher nein, das abrupte reinholen war ein Fehler, das hätte Stückweise passieren müssen, bzw indem ihr einen Raum komplett auf Draußentemperatur abkühlt und alle paar Tage die Temperatur etwas erhöht.

Gib Dein Kaninchen bitte ab (Es gibt genug Leute die "alte" Kaninchen brauchen weil die auch nurnoch ein ungefähr so altes haben),
oder,
hole ein neues hinzu; es gibt auch Leihkaninchen. Einzelhaltung ist eine Qual und keine Lösung, erstrecht nicht für ein Kaninchen, das noch Jahre leben kann! ;)

Jenachdem was für Geschlechter und Alter die Kaninchen Deiner Freunde haben, und jenachdem wie sie die halten, kannst Du es problemlos zu ihnen abgeben. Das Kämpfen ist im gewissen grad normal (Rudeltiere = Rudelführer = Kampf darum), nur wenn ihr Fehler macht wird das schlimm enden oder nicht funktionieren: darum muss man sie vergesellschaften.
Wenn Du magst schreib mal was zu den Kaninchen und deren Haltung von Freunden, dann sag ich Dir ob die zusammenpassen würden^^

Bei solchen Fehlern kann ich Dir jedoch nicht glauben das Du Dich tatsächlich damit auskennst wie man Kainchen hält, zumindest nicht, wie man sie artgereht hält. Daher lege ich Dir folgende 2 Webseiten ans Herz auf denen Du Dich informeiren solltest:

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,
Kaninchen können, bei Artgerechter Haltung über 12 Jahre alt werden.
Zu einer Artgerechten Haltung gehört auch ein Artgenosse dazu. Bitte kümmere dich darum oder gib das Tier ab.
Da Kaninchen Revierbezogene Tiere sind, ist es für sie eine Qual, aus ihrem Revier entrissen zu werden.
Es ist für sie auch kein Problem, draußen zu überwintern, wenn sie eine Schutzhütte und mindestens 3qm pro Tier haben.
Um Ihr beim überwintern zu helfen, kannst du ihr Stroh und Heu geben, daraus macht sie sich ein Nest.
Und unbedingt einen Artgenossen zum kuscheln!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leabuerrat
12.11.2016, 09:00

Ich weiß schon wie man kaninchen hält. Ich hatte immerhin sehr viele für eine lange zeit. Ich habe auch schon nach einem neuen zu Hause gesucht, allerdings möchte bis jetzt niemand mein (altes) kaninchen haben. Und Freunde die auch Hasen halten, haben entweder keinen platz mehr oder haben angst das ihre hasen zu groß und aggressiv für mein kleines ninchen sind. Ich werde auf jeden Fall nochmal rumfragen, danke.

0

So ein Temeraturwechsel ist gerade für alte Kaninchen KEINE GUTE IDEE!

Hast du das Gehege winterfest gemacht? Wichtig ist, dassdas Kaninchen Bewegung hat und sich warmlaufen kann. Das ist sogar wichtiger als viel Stroh, Heu sonstwas zur Isolierung. Laufen ist jetzt für das Nini ganz wichtig. Alleine bleiben bei den Temperaturen geht nicht. Wieso hat sie keinen Partner? Sie könnte durchaus noch ein paar Jahre machen, bitte mute ihr keine Einzelhaltung zu! Sie braucht andere Ninis zum wärmen. Gerade jetzt. Gib ihr viel kalorienvolles Futter: Möhren, Heu, ein bisschen(!) Hafer oder Haferbrei(Hafer im Wasser quellen lassen). 

Wenn es sehr kalt wird, könntest du sie in den Keller bringen, das hat bei unseren gut geklappt. Geht natürlich nicht, wenn ihr keinen Keller habt. Im Keller ist es windgeschützter als draußen und meistens auch wärmer. Aber bitte nicht in die Wohnung, das ist zu warm.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Leabuerrat
12.11.2016, 12:34

Wie schon einmal gesagt, lebt sie in einem raum wo das fenster immer offen ist ( also ist es ähnlich wie in einem keller) 

Ich suche ja schon ein zu hause mit artgenossen, das ist gerade eine übergangslösung.

0

Um Gottes Willen! Natürlich lässt du sie über den Herbst und Winter im Haus. Es sei denn dein Käfig hat beheizte Ecken/Lichtstrahler. Also hast alles  richtig gemacht, aber ich hatte sie schon einige Wochen früher rein geholt. Viele Grüße 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von TheFreakz
12.11.2016, 09:53

Falsch. Kaninchen bilden Winterfell und können somit den Winter ruhig draußen verbringen, wenn Sie nicht so wie dieses hier alleine sind. Sofort reinholen auch NIEMALS, vor allem nicht jetzt da das Kaninchen sicher schon Winterfell hat! Das macht man langsam und holt das Tier nicht sofort rein, da es sonst einen Hitzeschlag bekommen kann.

4

Was möchtest Du wissen?