Kaninchen aus dem Außengatter entflohen- Bitte helfen was soll ich tun?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Ist die Frage ernst gemeint oder hast Du Ferienlangeweile?!

Ein ehemaliges Kinderlaufställchen ist kein geeignetes Auslaufgehege und Kartoffelschalen haben in der Ernährung von Kaninchen nichts verloren.

Wenn die Kaninchen so einfach ausbrechen können, ist es nur eine Frage der Zeit, bis irgendein anderes Tier einbricht.

Kaninchen stehen auf dem Speiseplan von Fuchs, Marder und Greifvögeln und in dem Alter passen sie auch noch in das Beuteschema von Katzen. Puschel kann durchaus schon als Mahlzeit geendet sein...

Was ist eigentlich mit dem Vater der Kleinen? Der ist hoffentlich mittlerweile kastriert und wird nach baldiger Abgabe der Jungtiere fachgerecht mit der Mutter vergesellschaftet?

Informiere Dich bitte ganz dringend auf diebrain.de, kaninchenwiese.de und sweetrabbits.de und setzt das Gelesen zügig um.

Besser kann man es nicht sagen, ziemlich traurig. Aber bitte hör nicht auf zu suchen, falls er nicht verendet ist (toi toi toi) wird er noch irgendwo in der Nähe sein. Kaninchen sind sehr Revier bezogen...

2

Danke eine sehr nette Antwort von dir das Gatter ist groß genug für 7 Der Vater lebt bei bekannten und hier leben keine Marder keiner hat hier ne Katze und die Karnickels sind riesig für Ihr Alter der Nachbar hat Kaninchen die Sind 3 Jahre alt und sind kleiner als unsere ^kleinen^ Wenn du nur dumme Kommis schreiben kannst dann kannste auch zu youtube gehen und mich haten

0
@LamboMurcielago

Es gibt keine Kinderlaufställchen, die 14m² groß oder größer sind.

Dass bei Euch keine Marder leben, glaubst Du wohl selbst nicht und auch nicht, dass es bei Euch keine Katzen gibt nur weil keiner Deiner Nachbarn eine hält.

Wieso lebt der Vater bei Bekannten?

Halten die etwa ebenfall ein einzelnes Kaninchen?

Dienen die Kaninchen der Fleischerzeugung?

Falls nein: Was macht Ihr mit den Jungtieren? Lasst die kleinen Rammler dann unbedingt nächste oder übernächste Woche kastrieren.

3
@Margotier

Lebt bestimmt bei ner Bekannten, weil sie sich zu schade sind die Kastration zu bezahlen kotz

Babys behalten, Vater abschieben. Das ist mir das liebste.

3
@Margotier

Das Außegehege ist von oben verschlossen, da kommt kein anderes Tier rein. Und ich war ja auch nur 30 Minuten weg... Die haben das Gatter aufgemacht und den Draht vorbeigeschoben, da er nicht ganz befestigt war (Mist aber auch) er ist noch nicht aufgetaucht... Was soll ich tun ihn was zum Fressen hinstellen? Wann kommt er denn so zum Fressen?

0
@Margotier

Ich lebe nicht im Wald oder am Wald.... Keiner unserer Nachbarn hatte je Probleme mit Mardern.... Katzen hab ich nie gesehen..... Für greifvögel ist hier zuwenig Platz... Und da wir keine Zwergkaninchen haben sind sie vor Katzen geschützt, da wenn hier welche rumstreifen das nur kleine Katzen sind.... Oder wie sollen Marder, Katzen und greifvögel mal so das Gehege aufmachen, ein Karnickel essen, schnell wieder zu machen, alle fellspuren wegmachen und den anderen Karnickels sagen dass sie auch ausbrechen sollen, weil da der Draht nicht fest ist. Hm? Und UNSERE KANINCHEN mögen uns sie schlecken uns immer ab und hüpfen uns auf den Schoß... Und Kartoffelschalen sind glaube ich öfter in der Natur vorhanden als Trockenfutter... Oder etwa nicht? Grade Puschel war ja so bezogen auf uns, ich hoffe, dass er bald gefunden wird... Heute haben wir Flugblätter aufgehängt

0
@LamboMurcielago

Das Außegehege ist von oben verschlossen,

Und von unten?

Was soll ich tun ihn was zum Fressen hinstellen?

Das wird nicht soo viel Sinn haben da Kaninchen zu dieser Jahreszeit ein ausreichendes Nahrungsangebot vorfinden, Du müsstest es mit einem besonderen Leckerbissen versuchen.

Du solltest Dich aber darauf einstellen, dass er höchstwahrscheinlich tot ist. Kaninchen sind extrem revierbezogen, die laufen nicht wirklich weg. Du hättest ihn also zumindest schon sehen müssen, wenn auch noch nicht wieder einfangen.

Es ist möglich, dass er noch lebt, aber nicht sehr wahrscheinlich.

1
@LamboMurcielago

Man muss nicht in oder am Wald leben, um Probleme mit Mardern zu haben.

Und nur, weil keiner der Nachbarn Probleme hatte, heißt das nicht, das keine Marder da sind. Marder gibt es überall, auch in Großstädten, Füchse übrigens auch.

Es geht ja jetzt nicht nur konkret um Puschel, sondern (auch) darum, dass Dein Gehege nicht sicher ist (und außerdem zu klein).

Nein, Kartoffelschalen kommen in der Natur eher nicht vor und Kartoffeln werden in der Natur von Kaninchen nicht gefressen.

Trockenfutter hat mir artgerechter Ernährung genauso wenig zu tun. Schau mal hier:

http://diebrain.de/k-futter.html

0
@Margotier

Hier findest Du Beispiele für gute, und vor allem sichere, Außengehege:

diebrain.de/k-draussen.html

Hier ziemlich weit runterscollen bis zur Außenhaltung, da findest Du auch Anleitungen:

sweetrabbits.de/kaninchen-haltung.html

Hier findest Du weitere Infos und Beispiele:

www.kaninchenwiese.de/haltung/aussenhaltung/

0
@Margotier

Von unten kann nix kommen, da sich nichts druntergraben kann, das würde man ja sehen. Und er isst gerne kohlrabiblätter... Und wenn er gefressen worden wäre muss es ja auch Spuren geben, die darauf verweisen. Oder ein totes Karnickel... Aber nichts..... Wir fahrn morgen in Urlaub, wenn das kohlrabiblatt dann weg ist dann wissen wir ja wers war. Das ein Marder Puschel gefressen hat oder ein Fuchs das ist für mich unwahrscheinlich... Hier ist kaum Wald, und wenn der Fuchs kommt geht er doch lieber ne Straße weiter zu den Hühnern... Und in 30 Minuten kommt kein Fuchs oder Marder am helllichten Tag und frisst ein Kaninchen. Hoffe nur Puschel geht's gut :(

0
@LamboMurcielago

Puschel ist doch schon gestern aus dem Gehege ausgebrochen?!

Wenn er sich zwischenzeitig versteckt hat, kann er doch über Nacht locker einem Fressfeind zum Opfer gefallen sein :-(

Hoffe nur Puschel geht's gut

Das hoffe ich auch und ich drücke die Daumen.

Wir haben selbst mehrere Tiere und und ich weiß, wie schmerzhaft es ist, wenn eines nicht mehr da ist (zum Glück ist noch keins einfach verschwunden, einen Hund und ein paar Hamster mussten wir im hohen Alter einschläfern lassen, ein anderer Hund und die meisten anderen Hamster sind im hohen Alter von jetzt auf gleich gestorben).

0

Was möchtest Du wissen?