Kaninchen alleine halten ist das sehr schlimm?

14 Antworten

Jedes soziale Tier macht für "blinde" Halter in Einzelhaltung einen glücklichen Eindruck, weil man dann nur das sieht, was man sehen will.

In Wirklichkeit leiden diese Tiere, das ist mit seelischer Gewalt gleichzustellen. Besorge deinem Kaninchen bitte einen Partner es sind soziale Tiere und du als Mensch ersetzt ihm keinen Artgenossen.

Oder wärst du ein Leben lang in Einsamkeit glücklich? Dein Kaninchen ist es auch nicht. Und wer seine Tiere liebt, der hält sie auch artgerecht.

Besorge ihm also bitte einen Partner.

Mein Hund hat vor 6 Jahren ein kleines Kaninchen im Wald gefunden. Uns war klar das man ein zweites dazu setzen soll denn unser Kaninchen saß ganz traurig da. Nach einem halben Jahr haben wir ein zweites gekauft. Dann wurden sie beide glücklich. Vor zwei Jahren musste ich die beiden zwar weggeben weil ich dagegen allergisch bin aber glücklicher waren sie zu zweit Hoffe das hilft dir weiter!!!!!!!:)

Ja, das ist sehr schlimm. Das ist sogar quälerisch. Nur weil ein Kaninchen nicht daran stirbt, heißt das nicht, das es glücklich ist. Es überlebt, das ist alles.

Bitte hol ihn einen Artgenossen!!

Kaninchen leiden sehr unter Einzelhaltung, egal wie oft du dich mit ihn beschäftigst du wirst nie ein Kaninchen ersetzen können. Das geht einfach nicht.

Was hältst du zur Zeit? Männchen/Weibchen?

Kastrierter Rammler und Weibchen verstehen sich am besten.

Willst du 2 Rammler halten, musst du beide kastrieren lassen, sonst wird es nicht klappen!

2 Weibchen rate ich dir ab, die brauchen noch mehr Platz wie die anderen Paare (24/7) und es geht meistens nicht für immer gut.

Bitte hol dein Kaninchen einen Freund, hier kannst du gucken wie du sie vergesellschaften musst!!

http://www.diebrain.de/k-vergesellschaftung.html

Was möchtest Du wissen?