Kaninchen - alleine?

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

hei du,

Kaninchen sollten NIE alleine gehalten werden! Bitte informier dich nochmal im Internet, es gibt jede Menge gute Seiten!

auf diebrain.de findest du Runduminfos, ebenso auf kaninchenwiese. de. Außerdem gibt es viele gute Foren wie das Kaninchenforum, sweetrabbits, Kaninchenschutzforum u.v.m.

Zu deinem konkreten Fall. Was für ein Geschlecht hat dein Kaninchen denn? Kaninchen sollten stets einen Partner des anderen Geschlechtes haben, so vertragen sie sich am ehesten untereinander. Wenn du ein Männchen hast, wäre das dann ein Weibchen. ABER du solltest nur ein Weibchen auch dazu setzen, wenn dein Männchen kastriert ist (wenn du es erst noch kastrieren lassen musst, dann bleiben außerdem 6Wochen Kastrationssperre, falls dein Karnikel über 12 Wochen alt ist!) Wenn du ein Weibchen hast, brauchst du einen kastrierten Rammler.

Dann kommt dazu, dass Jungtiere nicht mit älteren Tieren vergesellschaftet werden sollten/dürfen. Vergesellschaftet? Ja, man kann nicht einfach ein neues Kaninchen mit reinsetzen. Das endet in massivem Zoff. Kaninchen sind territorial und verteidigen ihr zuhause ab einem gewissen Alter rigoros! Also muss man sie aneinander gewöhnen. Dieses Gewöhnen kann aber manchmal ruppig sein und die Haut junger Kaninchen ist noch nicht dick genug um diesen Rangordnungsauseinandersetzungen etwas entgegen zu stellen. Es ist wie bei uns, wir wären auch nicht begeistert, wenn auf einmal ein Wildfremder in unserem Bett nächtigt und den Kühlschrank leerfuttert, da gäbs auch schnell Zoff.

Als nächstes kommen wir zum Käfig. Kaninchen sollten gar nicht in einem Käfig leben! Sie haben einen Bewegungsbedarf, dem der einer Katze gleich kommt. Sie müssen hoppeln und toben können um sich wohl zu fühlen. Eine Katze würde ihren Protest massiv ausdrücken. Ein Kaninchen kann das nicht, deswegen tun wir ihm sowas an. Außerdem braucht es Versteckmöglichkeiten, Abwechslung und was zum Spielen! Das Kauen am Gitter kann der Beginn einer Verhaltensstörung sein.

Vielleicht schaust du dich einmal in den Foren um, optimierst deine Haltung und suchst dir dann im Tierschutz eines der vielen Kaninchen aus, die dringend ein neues Zuhause suchen.

IsyBelle 27.01.2013, 14:13

Danke ;)

0

Hi,

das sind typische Verhaltensstörungen die bei einer solchen Haltung auftreten. Dazu kommen können noch beißen, kratzen, agressivität gegenüber dem Halter und völlige Aufgabe. Nicht zu vergessen fast schon aphatisches rumsitzen.

Es ist richtig dass es einen Artgenossen braucht . Kaninchen leben von Natur aus in Gruppen und Partnerschaften mit anderen Kaninchen. Dieses Bedürfniss hat sich auch bei unseren hauskaninchen nicht geändert. Es bringt ihnen auch nichts wenn man sie jetzt versucht zu bespaßen oder ein artfremdes Tier dazu seztzt. Es ist immer noch einsam und leidet massiv darunter wenn man es zu soetwas unnatürlichem zwingt. Das 2. Kaninchen sollte gegengeschlechtlich sein, wobei der Rammler seit mindestens 6 Wochen kastriert sein muss.

Der Käfig ist maximal als Klo geeignet, keinesfalls aber für auch nur eine halbwegs tiergerechte Haltung. Der ist mit der Grundausstattung schon fast voll und viel zu kurz damit die Kaninchen sich richtig bewegen können (viel hoppeln, rennen ). Die Grundfläche des Käfigs wird etwa 0,6qm betragen (innenmaße). Die tiergerechten Mindestmaße beginnen bei 3qm Grundfläche pro Tier. Also bei dem 5-fachen.

Das Kaninchen mag auf dich zwar glücklich wirken, aber das ist es garantiert nicht. Kein Tier kann glücklich werden wenn so gehalten wird, dass es ihren Bedürfnissen vollkommen widerspricht.

Noch kannst du es problemlos ändern. Du wirst sehen, dass es mit Partner, viel Platz und einer guten Ernährung aufblüht und wirklich glücklich wird. Auch die ganzen Verhaltensstörungen werden verschwinden.

Auf kaninchenwiese.de findest du noch viel mehr Tipps.

Bedenke bitte dass es hier keiner böse meint, sondern einzig und allein über die tiergerechte Haltung informieren will damit kein Tier mehr in Käfigen leiden muss.

Auf keinen Fall alleine!!! Kauf dir ein zweites (und einen größeren Käfig!!!) zwei Kaninchen brauchen mindestens 2qm, wenn du ihnen auslauf im Zimmer gibst musst du darauf achten, dass es keine Fliesen sind, da ihre Pfoten sonst wegrutschen. http://www.sweetrabbits.de/

LG

Hey,

1.) Kaninchen sind Rudeltiere und brauchen Artgenossen. Würdest du dein Leben lang alleine bleiben wollen bzw mit einem Affen leben wollen?

Du kannst keinen Artgenossen ersetzen.

Dein Kaninchen wäre niemals glücklich. Männchen und Weibchen klappt am besten. Das Männchen muss kastriert werden. Dann wartest du 6 Wochen und dann vergesellschaftest du.

Aber bitte beachte die Regeln dabei.

2.) Der Stall ist viel zu klein ...egal was andere sagen. Dann machen die das eben auch falsch.

Man sagt pro Kaninchen mindestens 2m² Platz. Für 2 Kaninchen dann also 4m² Platz.

Z.B. 2 Meter lang und 2 Meter breit müsste das Gehege sein.

Stell um deinen Käfig einfach Auslaufgitter auf. Dann können sie immer draußen sein. Auch nachts und wenn du nicht da bist.

Guck dich bitte hier ganz dringend um:

http://www.diebrain.de/k-index.html

Da steht auch alles zur Vergesellschaftung.

Liebe Grüße, Flupp

Kaninchen sollten IMMER zu zweit sein. Ich an deiner Stelle würde das machen... Der Käfig ist allerdings etwas klein

Ein Ninchen braucht mindestens eine Grundfläche von 3m². In dem Käfig könntest du also nicht mal eins halten. Käfighaltung ist sowieso nicht artgerecht. Wenn du nicht die Möglichkeit hast mehr Platz zu schaffen, um mindestens 6m² 24 Stunden am Tag für beide bereitzustellen solltest du das Ninchen abgeben. Alles andere ist Quälerei für das Tier.

IsyBelle 27.01.2013, 13:34

Das glaube ich nicht, denn meinem Kaninchen geht es in dem Stall gut. Und von anderen Haltern habe ich auch gesagt bekommen, dass die Größe in Ordnung ist.

0
Terezza 27.01.2013, 13:38
@IsyBelle

ja, von anderen ignoranten Haltern, die sich auch nicht richtig informiert haben. In deinem Käfig kann sich das Tier kaum umdrehen, geschweige denn mal ein bischen hoppeln.

2
IsyBelle 27.01.2013, 13:40
@Terezza

Quatsch! Das kann hoppeln und sich umdrehen! Länge: 120 cm, und das soll zu klein sein?!

0
Datenschnee 27.01.2013, 13:41
@IsyBelle

Nun im Endeffekt musst du es selbst mit deinem Gewissen vereinbaren. Aber mich würde es nicht ruhig schlafen lassen ein Lebewesen alleine in so einem kleinen Käfig sein Leben lang einzusperren.

Es kursieren viele falsche Informationen über Haustierhaltung. Es haben auch schon Leute erzählt, man könnte Meerschweinchen in einem Schuhkarton halten...

Die von mir genannten 6m² sind das absolute Minimum! Die Fläche deines Käfigs liegt weit darunter.

Wieso möchtest du deinen Tieren nicht ein optimales Zuhause bieten? Immerhin ist ihr Leben von dir abhängig...

4
Flupp66 27.01.2013, 13:41
@IsyBelle

Das ist viel zu klein ... oder wie soll es darin Haken schlagen und mal rennen?

Das kann sich einmal umdrehen, 2 mal hoppeln wenn es ausgewachsen ist.

5
Datenschnee 27.01.2013, 13:43
@IsyBelle

Dein Käfig hat doch nicht mal 1m² Grundfläche, wie soll das Tier sich da austoben? Kein Wunder das ihm langweilig ist, das macht ihn auch wütend.

3
Terezza 27.01.2013, 13:45
@IsyBelle

ja, hoppeln... 2x vor und 1x zur Seite. Wa glaubst du, warum das Tier so gestresst ist?

3
Flupp66 27.01.2013, 13:50
@IsyBelle

Sind wir, ja.

Arbeite ehrenamtlich im Kaninchenschutzverein. ;)

Und ich kann dir sagen, dass was du vor hast ... dein Kaninchen wird verhaltensgestört werden, in dem Käfig ohne Artgenossen.

3
Datenschnee 27.01.2013, 13:51
@IsyBelle

Wieso wehrst du dich so dagegen deinem Tier bessere Bedingungen zu bieten?

2
Terezza 27.01.2013, 13:52
@IsyBelle

und bist TROLL!

Wenn du wirklich an sachgerechten Antworten interessiert wärst, würdest du die User nicht so angehen. Die haben alle mehr Gefühl für dein angebliches Kaninchen als du.

Kümmer dich um deinen Hund und die Halbvampire und laß die Kaninchen dieser Welt in Ruhe.

3
Ostereierhase 27.01.2013, 13:54
@Flupp66

Naja, mit dem Nagen am Gitter hat es ja schon angefangen, ist aus meiner Sicht der erste Schritt einer Verhaltensstörung. Und ja, das Gross der Leute, die dir hier Tips gegeben haben sind Profis, die viel Zeit darin investieren die antiquierten Haltungsformen aufzuweichen und durch angemessene moderne zu ersetzen.

Hier übrigens mal ein Beispiel, was bei Käfighaltung, verkehrter Fütterung und zu wenig Bewegung passieren kann: http://www.medirabbit.com/GE/Hautkrankheiten/Insekt/Mias_ge/Miyas_ge.htm

Und das sind nur die belegbaren Schäden. Die seelischen kann man leider gar nicht erfassen.

3
IsyBelle 27.01.2013, 14:09
@Terezza

Die einzige die hier einen angeht, bist du!! ich sehe, dass es meinem kaninchen gut geht und wollte das nur mal wissen und nicht gleich gesagt bekommen, dass ich total schlecht bin! ist ja schön für euch, dass ihr im kaninchenschutzverein seid, aber da muss man nicht gleich so besserwisserisch tun! trotzdem danke für eure antworten!

0
Datenschnee 27.01.2013, 14:15
@IsyBelle

Wenn dein Ninchen am Käfig rumknabbert geht es ihm nicht gut.

0

Und warum hast du dir nur eins geholt? Soll es jetzt lebenslänglich zu deiner Unterhaltung in Einzelhaft sitzen, obwohl es doch dringend eine Gruppe braucht? Warum hast du dich nicht vorher informiert? Tut man das nicht, bevor man sich ein Tier "holt"? Wo ist dein Verantwortungsgefühl und deine Tierliebe?

Lies hier alles über Kaninchen: www.diebrain.de

überleg mal. Das Tier wird aus seiner Familie gerissen, kann gar nix dafür, wird an einen neuen Ort gebracht, hat gar nix verbrochen... wird einfahc von einem Menschen so entschieden ... lebenslänglich... in einem viel zu kleinen Käfig...

IsyBelle 27.01.2013, 13:35

Hör mal, dass war völlig in Ordnung mit dem Kaninchen, okay? Lass das mal meine Sorge sein!

0
Datenschnee 27.01.2013, 13:37
@IsyBelle

Terezza hat mal wieder die einzig richtige Antwort gegeben...

2
Terezza 27.01.2013, 13:39
@IsyBelle

Nein, das ist nicht in Ordnung. Und wenn das deine Sorge sein soll, warum fragst du dann hier?

3
IsyBelle 27.01.2013, 13:42
@Terezza

Das kaninchen kann sich bewegen! ich sehe es doch!

0
Datenschnee 27.01.2013, 13:45
@IsyBelle

Ich finde es schade, dass du keine Tips annehmen möchtest. Je größer desto besser! In Österreich ist die Einzelhaltung von Ninchen sogar strafbar!

4
Ninken 27.01.2013, 14:02
@Datenschnee

Kaninchen in freier Natur leben in Rudeln und haben ein Revier von 1 Quadratkilometer. Sie haben kürzere aktive und ruhige Phasen als wir Menschen, zum Beispiel schlafen sie nachts nicht wie wir durch. Deshalb das verzweifelte Nagen am Gitter, das ist ein Hilferuf. Und das Klopfen mit den Hinterläufen kommt vom Stress (Käfighaltung, Einzelhaltung) und aus Angst (weil Artgenossen fehlen, die bei Gefahr warnen könnten).

Wie hier schon mehrfach gesagt wurde: Willst du nun etwas zum Positiven verändern für dein Kaninchen oder nicht? Wenn ja, dann lies auf der mehrfach genannten Seite diebrain/de über Kaninchenhaltung nach, das ist eine extrem gute Seite, entstanden in Zusammenarbeit mit spezialisierten Tierärzten, Verhaltensforschern, Biologen etc. Wenn du uns schon nicht glaubst, dann doch zumindest denen??

2
IsyBelle 27.01.2013, 14:12
@Ninken

Danke für eure antworten! und trotzdem seid ihr etwas fies.

0

Ich denke schon hast du ein Bock oder eine Kaninchendame???? Ich hab mein seit 13 Jahren und seit er 9 oder 10 ist ist er auch alleine das ist aber nur so weil es mein letztes sein soll!! Sonst müsste ich wieder ein mittelaltes kaufen und und und... Aber deins ist noch sehr klein daher denke ich ja. Und das mit dem Käfig ist eig. ok

Terezza 27.01.2013, 13:29

der Käfig ist viel zu klein, wenn es keinen Auslauf hat.

0
Malechen 27.01.2013, 13:32
@Terezza

Sorry war gerade am überarbeiten hab nochmal nachgedacht!!! ;)

1
Malechen 27.01.2013, 13:36

och man da sollte eig. noch stehen: Kaufe dir einen bock denke aber dran ihn rechzeitig zu kastrieren!!!! Und natürlich brauchen die dann zusätzlichen auslauf z.b. durch das zimmer hoppeln!!! DABEI GANZ WICHTIG PASS AUF DAS SIE NICHT ANFRESSEN KABEL ODER ÄHNLICHES!!!!!!

1

kaninchen immer minimum zu 2halten

IsyBelle 27.01.2013, 14:16

Danke ;)

0

Hallo IsyBelle :)

Besorge deinem Kaninchen am besten einen Artgenossen :) Dann geht es deinem Kaninchen auch generell besser :)

Ich denke, das der Stall in Ordnung ist :)

LG Annika :)

Terezza 27.01.2013, 13:36

0,5 x 1,2 m für 2 Kaninchen? Das ist ja für eines zu klein!

Wie haltet ihr eigentlich alle euere Tiere?

2
Malechen 27.01.2013, 13:37

Endlich mal jem. mit freundlicher Antwort!!!

0
Flupp66 27.01.2013, 13:37

Der Stall ist zu klein. ;-))

3

Schau dir das mal bis zum Ende an:

IsyBelle 27.01.2013, 13:50

Mein Kaninchen ist ein sehr kleines Zwergkaninchen! Nicht so groß, wie das.

0
Flupp66 27.01.2013, 13:51
@IsyBelle

Bist du auch ein kleiner Mensch ...willst du dann in einer kleinen Kammer leben ohne andere Menschen?

1
Datenschnee 27.01.2013, 14:26
@IsyBelle

Ohne dich zu kennen: Dieser Satz sagt einiges über deinen Charakter aus.

1

Was möchtest Du wissen?