Kanienchenhaltung ist das wirklich so kompliziert?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Hi,

Hallo ich würde mir gerne ein Kanienchen anschaffen.

EIN Kaninchen ginge garnicht, wenn, dann müssen es mindestens 2 sein. Denn Kannchen sind sehr soziale Rudeltiere die in Einzelhaltung sehr stark leiden, somit Verhaltensstörungen entwickeln und auch meist zu früh sterben... :(

Habe mich länger im Internet darüber informiert überall stand das es sehr zeitaufwändig und anspruchsvoll ist

Naja..

Man muss ihnen ein artgerechtes Gehege zur Verfügung stellen (das ist am anfang aufwändig)

Und ansonsten täglich füttern, Wasser wechseln, und die Kloecke machen sowie 1x die Woche das ganze Gehege. Man muss sich nicht mit ihnen Beschäftigen, da wir ihre Feinde sind und sie uns eigentlich garnicht brauchen.
Zeitintensiv, wie zB Hunde, sind sie nicht.

Wenn man will kann man sie aber zutraulich bekommen und mit ihnen schmusen...^^ (so wie sie es wollen)

außerdem das man die Tiere auf keinen Fall hoch nehmen soll.

Im Großen und Ganzen stimmt das.
Hochnehmen NUR, wenn man sie untersuchen muss, die Krallen schneiden oder zum Tierarzt bringen muss. Aber nicht einfach auf den Arm zum kuscheln nehmen und nicht hin und her tragen.
Denn das hochnehmen versetzt sie instinktiv in (Todes-) angst, da sie normalerweise nur von jenen die sie fressen wollen genommen werden...

Kaninchen sind Fluchttiere und wollen mit den Beinchen auf dem Boden bleiben. Sie wollen jederzeit flüchten wollen.

Hatte das aus meiner Kindheit ganz anders in Erinnerung...

Das haben wir wohl alle -.-

Damals gab es, mal davon abgesehen das sich um Tierwohl eh nicht so geschert wurde, kaum korrekte Infos über Kaninchen und Kaninchenahltung, und darum haben wir alle wohl den einen oder anderen  Fehler zum Leidwesen unserer Kaninchen gemacht. In den letzten Jahren hat sich das aber stark geändert: jetzt gibt es jede Menge korrekter Infos und wir können unseren Kleinen ein artgerechtes (=schönes) Leben bieten, so wie sie es wollen und brauchen ;)
Man muss sich nur informieren und das dann umstetzen...^

Wenn ja kennt Ihr Kleintiere die es akzeptieren das ein oder andere mal hoch gehoben zu werden.

Ich weiß das Kaninchen und Meerschwinchen sowie Hamster ein (großes) Problem damit haben!

Ob Mäuse, Degus, etc. das auch haben; keine Ahnung...

Falls Du dich über Kaninchen informieren willst:

Und falls Du noch spezielle oder einzelne Fragen hast, dann stell die mir ruhig ;)

Gruß

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

früher kannte man auch noch nicht so gut die eigentlichen Bedürfnisse der Tiere bzw. es war einfach egal, ob es denen wirklich gut ging oder nicht ;)

Heute denkst du ja zum Glück anders, hoffe ich. Kaninchen bewegen sich viel, sie hoppeln und graben gerne. Außerdem fressen sie hauptsächlich Gras und andere Frischfutterpflanzen, die sie mit hohem Zeitaufwand abfressen.

Daher finde, die beste Kaninchenhaltung ist Freilaufhaltung draußen im Garten, wo sie auf einer Wiese laufen können (mit einem Unterstand natürlich). Sie brauchen auch viel Platz zum Hoppeln - ein Käfig bietet in keinem Fall auch nur annähernd genug Raum, dort können sie nicht einmal einen großen Satz machen. Darum braucht man unbedingt ein Freigehege oder zumindest Freilauf im Zimmer, am besten ganztägig.

Wir haben zwei Kaninchen aus dem Tierheim geholt, die im Garten Freilauf haben, und es ist schon sehr nett zu sehen, wie flink sie unterwegs sind, wo sie nun den Platz dazu haben. Auch gegraben wird hier kräftig. Entsprechend braucht natürlich ein solches Gehege auch mehrere m² Platz und ist aufwändiger als ein Stall, wo das Tier den ganzen Tag verwahrt wird, bis man mal Lust hat, es zu streicheln - aber das ist halt Knastatmosphäre für das Tier, und die Kaninchen sollen schließlich geliebte Mitbewohner sein!

Ein Kaninchen geht sowieso gar nicht, die müssen schon in einer kleinen Gruppe leben. Alleine sind sie einsam und können ihr Sozialverhalten nicht ausleben.

Dann allerdings ist die Haltung auch nicht mehr so zeitaufwändig, da sich die Tiere auch gut miteinander beschäftigen. Sauber machen muss man natürlich.

Wir haben Glück, dass unsere beiden Kaninchen extrem zahm sind, obwohl sie aus dem Tierheim stammen. Das eine ist anhänglich wie ein Hündchen und will sehr gerne gestreichelt werden. Hochgehoben werden hassen sie aber wie die Pest - was nicht verwunderlich ist. Kaninchen sind Beutetiere und mögen es nicht, wenn man sie von oben greift, da dies wohl zu sehr an eine Greifvogelattacke erinnert. Unser zahmeres Kaninchen steigt manchmal auf den Schoß, wenn man auf der Wiese sitzt und es um Streicheleinheiten oder Futter bettelt. Aber dann steigt es selbst herauf und wird nicht gehoben. Darum hebe ich unsere Tiere auch nicht hoch, wenn es nicht unbedingt sein muss.

Wenn du ein Tier suchst, das gerne hochgehoben wird, wären vielleicht Farbratten etwas für dich. Diese Tiere (auch in der Gruppe halten!) können sehr zutraulich werden und sie klettern gern - darum mögen sie es oft, auf ihrem Menschen herumzuturnen und auch gestreichelt zu werden. Leider werden sie nicht sehr alt.

Wenn dir wichtig ist, dass die Tiere gern gestreichelt werden, solltest du in einem Tierheim schauen. Dort kennt man die Tiere und kann dir sagen, ob welche dabei sind, die Körperkontakt mögen, denn es sind nicht alle Kaninchen gleich, manche mögen es und manche nicht.


Wenn man es mit Herzblut betreibt und möchte, dass es den eigenen Tieren so gut wie in Gefangenschaft nunmal möglich geht, dann ist das immer mit Aufwand verbunden, aber Tiere sind ja auch keine Spielzeuge ;)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du hast dich NULL informiert, sonst wüsstest du schonmal dass man Kaninchen unter gar keinen Umständen alleine hält.

Und ja. Man soll sie nach Möglichkeiten nicht hochnehmen, es sei denn es muss wirklich sein (Tierarzt) Kaninchen kriegen sonst Panik...sie denken aufgrund Instinkt dass sie ein Raubtier gepackt hätte.

Tiere sind kein Spielzeug und nicht dafür da von dir rumgetragen zu werden

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Viowow 30.10.2016, 19:39

wenigstens eine sinnvolle antwort, danke dafür

2

dann hast du es wohl falsch in erinnerung. kaninchen empfinden ein hochheben als ein greifen vom fressfeind. das stillhalten , welches dan als "entspanntheit"gewertet wird, ist eine angststarre.
lass mich raten, in deiner kindheit: gitterkäfig oder handelsüblicher stall mit stundenweisem auslauf und trinkflasche und trockenfutter. entweder zwei mädels oder ein einzeltier?!
das ist nicht artgerecht bzw teilweise schon tierquälerei.
wenn du dich wirklich informieren möchtest:
kaninchenwiese.de
kaninchen-info.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Dass man Kaninchen nicht hochnehmen darf/soll ist quatsch. Du musst natürlich entsprechend greifen, also jetzt nicht am Bauch festhalten und hochnehmen. Kaninchen haben einen sehr empfindlichen Bauch und da kann man sonst Quetschungen verursachen (dann uriniert es Blut).

Man umfasst mit einer Hand unter seine Ärmchen, die andere Hand stützt den Po. Man kann das Kaninchen auch am Nacken packen und hochheben, wenn man den Griff drauf hat (habe ich aber nie gemacht. Das sah immer so 'böse' aus.)

Aber das sollte man nicht so oft machen, das ist zu viel Stress für sie. Nur, wenn sie sich z.b. angeka*kt haben und du sie säubern musst, z.B. Nur streicheln reicht schon ;)

Man muss den Käfig alle 2-3 Tage reinigen. Regelmäßig das Wasser auswechseln, dem Tier viel Liebe und Zuneigung geben, mit ihm spielen, es täglich (!!) rauslassen.. vor allem auch alle Kabel und Dinge, was sie anknabbern und/oder verschlucken können, fern halten.

Kaninchen sind Nagetiere und knabbern alles an (ganz besonders die Kabel fern halten!).

Was ich nicht empfehlen würde, sind Salzsteine. Die gibt es zwar für Kaninchen, aber der Salzgehalt ist so hoch, dass es ihnen wiederrum schaden könnte.

Da Kaninchen Fluchttiere sind, solltest du ihnen auch die Möglichkeit geben, dass sie sich verstecken können. Man kann z.B. auch kleine Häuschen für die Nager kaufen.

Du kannst die Kaninchen sowohl alleine (wäre aber nicht ratsam!) als auch zu zweit, dritt oder mehr halten. ich würde dir raten, dass du direkt zwei holst (vorzugsweise zwei aus dem selben Laden, die sich schon gut verstehen), dann können sie sich gegenseitig auch pflegen und miteinander kuscheln. ;)

Guck auch, dass du einen großen Käfig hast.

Lass sie rechtzeitig kastrieren.

Bringe den Kaninchen auch am besten sofort bei, dass sie nicht außerhalb des Käfigs urinieren oder Kot ablassen sollen. Das erreicht man ganz einfach indem sie, kurz nachdem sie das getan haben, sofort in den Käfig setzt. Irgendwann verstehen sie das und gehen dann immer brav in den Käfig, wenn sie mal müssen. ;)

Kaninchen kommen auch mit Meerschweinchen zurecht, hab ich gehört. Ich glaaaube mit Hamstern auch, bin mir aber nicht sicher, da rate ich dir, dich da lieber genauer zu informieren.

Ich z.B. hatte Jahrelang mein Kaninchen und dann kam später mein Kater hinzu. Das hatte funktioniert. Wenn mein Kaninchen aber nach meinem Kater gekommen wäre, wäre die Post losgegangen. :D

So.. das ist alles, was mir spontan eingefallen ist. Ich bin mit Kaninchen groß geworden, mein Letztes hatte ich vor 7 Jahren. :) Ich kann dir sagen, dass es echt schön ist mit so einem Tierchen, aber auch sehr viel Arbeit. Kümmere dich gut um es. ♥ :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Viowow 30.10.2016, 19:38

sorry, aber so viel mist auf einen haufen hab ich selten gelesen. ich hoffe, du hast aktuell keine kaninchen mehr. das ist ja grauenvoll....

3
Yuurie 30.10.2016, 19:41
@Viowow

Immer diese Pseudokritiker... Das ists chon lächerlich. :) Mein Kaninchen ist 13 Jahre geworden, also glaube ich kaum, dass es schlecht gelebt hat.

Eher tun mir deine Kaninchen Leid, wenn du das als Schwachsinn betitelst. Ich hoffe, sie haben bei dir ein gutes Leben.

0
HomerSimpson3 30.10.2016, 20:44
@Yuurie

Eher tun mir deine Kaninchen Leid, wenn du das als Schwachsinn betitelst.

Das brauchst du nicht, Viowow kennt sich schon aus.

Ich hoffe, sie haben bei dir ein gutes Leben.

Davon kannst du ausgehen.

0
Margotier 30.10.2016, 20:06

In Deiner Antwort steht so viel Falsches, dass man sie schon fast für eine Trollantwort halten könnte.

Ein paar Beispiele: Kaninchen sind, entgegen einer Behauptung, keine Nagetiere.

In einem "Laden" kauft man niemals Tiere, wenn man Tiere mag, man fördert damit entsetzliches Tierleid.

Man kann Kaninchen einzeln halten - wenn man ein Tierquäler sein möchte.

Kaninchen kommen nicht mit Meerschweinchen zurecht. Die beiden Tierarten "sprechen" eine komplett unterschiedliche "Sprache". Ein Gehege in dem mehrer Kaninchen und Meerschweinchen gemeinsam gehalten werden, muss noch mehr Voraussetzungen erfüllen, als ein Gehege, in der man nur eine Tierart hält und auch dann ist die gemeinsame Haltung nicht ideal

...

2
Yuurie 30.10.2016, 20:10
@Margotier

Pseudokritiker Nummer 2! Einen wunderschönen guten Abend!

Wie wäre es denn, wenn du dir Bücher zur Hand nimmst und sie dir mal durchliest? Da kann man viel über die kleinen Tierchen lernen. ;)

In einem Laden, wo Tiere liebevoll gehalten und aufgezogen werden, schon. ;) Kenne da ein Laden, was im Familienbetrieb ist und da werden sie sehr gut und Artgerecht gehalten.

Kann man, ja. Würde ich aber auch von abraten, wie es eben da stand.

Zu dem letzten Punkt habe ich auch geschrieben, dass ich es nicht weiß, sondern gehört habe und der Fragesteller sich da lieber informieren solle. Wenn du lesen kannst.

Noch einen schönen Abend. ♥

0
monara1988 30.10.2016, 20:31
@Yuurie

Pseudokritiker Nummer 2

Du bist hier wohl diejenige die pseudo- (korrekte) Antworten gibt.

Keine Hanung warum Du andere Leute direkt doof anmachen musst...

Wie wäre es denn, wenn du dir Bücher zur Hand nimmst und sie dir mal durchliest?

Wie wäre es, wenn Du mal KEINE Bücher zur Hand nimmst, sondern dich dort informierst wo die Leute um das Wohl der Tiere interessiert sind und kein Geld damit machen wollen?! Ebenso wäre es ratsam sich mit dem Wesen und der natur der Kaninchen auseinander zu setzen; dann merkt man auch das in den Bpchern nur Mist steht.

90% der Bücher sind leider Mist: absolut falsch

In einem Laden, wo Tiere liebevoll gehalten und aufgezogen werden,  schon. ;)

Sowas gibt es nicht...

Kenne da ein Laden, was im Familienbetrieb ist und da werden sie sehr gut und Artgerecht gehalten.

Das kannst Du mit Deinem offensichtlichen Wissenslücken leider nicht beurteilen...

1
Yuurie 30.10.2016, 20:36
@monara1988

mimimimi~ Schreib doch einfach das, was du dem Fragesteller rätst und jammer hier nicht rum. Das wird mir langsam zu blöd. Ich hab keine Lust mich für nichts zu rechtfertigen, was nicht falsch ist. :)

0
monara1988 30.10.2016, 20:27

Hi Yuurie,

Es wäre schön wenn Du dich auch erstmal auf "den aktuellen Stand bingen würdest. Deine Anwort ist leider falsch, und hilft so keinem Kaninchen. Im Gegenteil... :(

(ich kommentiere nur unkorrektes:)

Dass man Kaninchen nicht hochnehmen darf/soll ist quatsch.

Das ist kein "Quatsch". Durch das hochheben versetzt man sie instinktiv in (Todes-) angst und sollte daher nur so selten wie nur irgendwie möglich gemacht werden!

Man kann das Kaninchen auch am Nacken packen und hochheben,

Das geht mal überhaupt nicht! Damit verletzt man sie! -.-

Man muss den Käfig

Käfighaltung ist Tierquälerei!

...alle 2-3 Tage reinigen.

Die Kloecke muss 1-2x täglich gereinigt werden. Das Gehege ca. 1x die Woche...

dem Tier viel Liebe und Zuneigung geben,

Wozu? Die Kaninchen wollen unsere Liebe und Zuneigung nicht! Sie wollen und brauchen die Liebe und Zuneigung von Artgenossen ;)

mit ihm spielen,

Braucht man nicht. Wir Menschen können NICHTS mit den Kaninchen machen was sie wollen. Sie wollen, alles was sie tun wollen, mit Artgenosse machen; und nur mit denen können sie das auch ;)

es täglich (!!) rauslassen..

Bei einer korrekten Haltung lässt man Kaninchen nirgendwo raus.

Bei einer unkorrekten haltung wo man die irgendwo raus lassen muss, muss man sie nicht rauslassen, sondern die Haltung ändern!

Kaninchen sind Nagetiere und knabbern alles an (ganz besonders die Kabel fern halten!).

Nagetiere: nein.

Du kannst die Kaninchen sowohl alleine (wäre aber nicht ratsam!) als auch zu zweit, dritt oder mehr halten.

Wie bitte?

Ja, man kann sie theoretisch, alleine halten, begeht dann aber Tierquäelerei (weil Artgenossen das wichtiste für Kaninchen sind!). Daher ist das generell ein sau schlechter Rat !!!

Jeder der Kaninchen liebt würde sie niemals in Einzelhaltung quälen...

ich würde dir raten, dass du direkt zwei holst (vorzugsweise zwei aus dem selben Laden, 

Aus einem "Laden" holt man keine Kaninchen. Nur aus dem Tierheim/ Tierschutz, oder zur Not von Privat.
Aber so gut wie alle "Läden" begehen Tierquälerei und das sollte man nicht unterstützen. Hinzu kommt, das durch den Kauf da immer weiter Knaichen produziert werden, was völlig unnötig ist da es schon genug heimatlose Kaninchen gibt.... :(

die sich schon gut verstehen),

Die, die man aus dem Laden holt, verstehen sich immer weil sie noch sehr jung sind. Sind es aber die falschen Geschlchter oder hält die Kaninchen falsch, dann verstehen die sich genau so schlecht.

Man kann auch 2 fremde holen und die einfach korrekt vergesellschaften dann verstehen die sich ebenfalls blendend^^

Guck auch, dass du einen großen Käfig hast.

Kein Käfig, sondern Gehege. Käfige sind leider alle zu klein -.-

Bringe den Kaninchen auch am besten sofort bei, dass sie nicht außerhalb des Käfigs urinieren oder Kot ablassen sollen.

Das ist falsch. Zu anfang müssen sie ihr Revier markieren und das solle man nicht sofort unterbinden! Nimmt man die "markierungen" weg, dann ist das nie ein richtiges Terretorum und somit fühlen sie sich da nciht sicher = stress.

Wenn das Markieren abgeschlossen ist, dann macht die Mehrheit automatisch ins Klo da es von Natur aus reinliche Tiere sind ;) Nur stark falsch gehaltene Kaninchen sind oft sehr unsauber sodass man denen das beibringen muss.

Das erreicht man ganz einfach indem sie, kurz nachdem sie das getan haben, sofort in den Käfig setzt.

Nein so nicht. Denn zuman versetzt sie so mit dem nehmen jedesmal in (Todes-)angst! Zudem hassen Kanicnhen es, wenn man sie zu etwas zwngt: das solte man unterlassen.
Einfach nur die Köttel ins Klo legen...

Kaninchen kommen auch mit Meerschweinchen zurecht, hab ich gehört. Ich glaaaube mit Hamstern auch, bin mir aber nicht sicher, da rate ich dir, dich da lieber genauer zu informieren.

Meerschweinchen: Nein

Hamster: Nein.

Ich z.B. hatte Jahrelang mein Kaninchen und dann kam später mein Kater hinzu. Das hatte funktioniert.

Das arme arme Kaninchen hast Du also in Einzelhaltung gequält und ihm dann auch noch seinen Feind vorgesetzt?!?

Das ist ja furchtbar und hast dem Kaninchen damit KEINEN Gefallen getan! :(

Das es gut ging lag nur daran das es durch die Einzelhaltung verhaltensgestört war und SO verzweifelt Sozialkontakt brauchte, das es sich sogar mit seinem Feind angefreunded hat...

=  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  =  = 

Bitte informeire Dich erstmal selbst über Kaninchen, am besten hier:

Gruß

2
Yuurie 30.10.2016, 20:33
@monara1988

Nimm es mir nicht übel, aber ich verschwende meine Zeit nicht damit, lange Texte von Pseudokritiker zu lesen. Da habe ich besseres vor. :)

Aber den letzten Punkt habe ich noch gelesen. Nein, ich hatte zwei Kaninchen, aber das andere verstarb an Krebs. Ich habe mir kein Neues mehr dazugeholt, weil das andere Kaninchen schon sehr alt war. Ich habe meinen Kater nicht an mein Kaninchen losgelassen, das ist schwachsinn. Er hat weeeeeeeit weg gesessen und mein Kaninchen nur beobachtet, wie es rumgehöppelt ist. Mehr nicht. ;) Ich war auch immer dabei.

Und ja früher hatten wir Gehege gehabt, aber nach dem Umzug in eine Wohnung mussten wir auf Käfige umsteigen. Hatte auch funktioniert. Im gemeintschaftlichen Garten konnten wir sie auch immer wieder (in Begleitung) im Gehege rumlaufen lassen.

Mehr muss ich wohl nicht sagen. :) Gute Nacht.

0
HomerSimpson3 30.10.2016, 20:48
@Yuurie

mein Letztes hatte ich vor 7 Jahren. :)

Dann ist ja gut. Tu uns den Gefallen, und belasse es dabei, wenn du dich nicht belehren lassen willst.

1

Also erstens mal können Kaninchen hoch genommen werden.
Und klar braucht es viel Zeit.
Du musst ja auch immer wieder Stall ausmisten(am besten einmal in der Woche) Fressen und Trinken ist ja klar :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Viowow 30.10.2016, 19:26

können tut man viel. aber man versetzt ein kaninchen jedesmal in panik und todesangst wenn man es hochnimmt.

3
SeSe2005 30.10.2016, 19:28

Nicht immer 😂😂 hatte ja selbst 13 Stück

1
Viowow 30.10.2016, 19:31

doch, immer! oder haben sie "schön stillgehalten"? das war dann die angststarre, die so ziemlich jeder kaninchenhalter als entspanntheit interpretiert.

3
SeSe2005 30.10.2016, 19:32

nein sie haben nicht stillgehalten ich hatte sie ja nicht mehr als 2-3 Minuten auf dem Arm...

1
Viowow 30.10.2016, 19:39

achso, 2-3 minuten todesangst ist ja auch gar nicht schlimm...(ironie)

3
monara1988 30.10.2016, 20:01

also erstens mal können Kaninchen hoch genommen werden.

Ja, sie KÖNNEN hochgenommen werden. Das geschieht dann aber zum LEID der Kaninchen!

Und verantwortungsvolle Halter wollen ihren Kaninchen kein Leid zufügen, und heben sie dementsprechend NUR hoch, wenn es unbedingt sein muss (untersuchung, krallen schneiden, zum Tierarzt bringen).

2

Was möchtest Du wissen?