Kangal (türkischer Schäferhund) hat Wunden die nicht heilen

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

DIE Tieräztin hat alles versucht? Na Gott sei Dank gibt es noch weitere zehntausend davon in Deutschland, die vermutlich anderer Meinung wären.

Schon mal was von Zweitmeinung gehört? Schon mal was davon gehört, sich selbst kundig zu machen, zu lesen, zu lernen und einem Arzt Contra zu geben?

Nein, der Termin am Montag findet nicht statt. Es sei denn IHR wollt es so. Die Tierärztin macht gar nix mehr, wenn ihr nicht dort hingeht.

Die Situation, die du beschreibst, gibt leider überhaupt nicht wieder, ob der Hund sehr leiden muss, oder ob er einfach nur leicht eingeschränkt ist. Weiterhin fehlt mir eine Altersangabe, sowie eine Diagnose der Erkrankung. Es gibt keine unbekannten Erkrankungen, bzw. sie sind extremst selten. Eine Diagnose scheint nicht vorzuliegen, also taugt die Ärztin nix. Der Hund kann leben, wenn ihr euch endlich mal aufrafft, um für Besserung zu sorgen.

Schlimmer im Sommer, besser im Winter, Hinweise genug, um die Ursache sehr deutlich einschränken zu können, selbst als Laie!

aotearoa01 28.11.2013, 22:06

Wäre hier nicht längst eine Reaktion der FS, wenn die Frage echt wäre? Mmh.

1
michi57319 28.11.2013, 22:27
@aotearoa01

Ja und nein. Es gibt leider genug arzthörige Menschen, die zudem keinen Antrieb haben, sich selbst eine Meinung zu bilden.

Kann Fake sein, muss aber nicht.

1
JennyJimmy 28.11.2013, 22:30
@aotearoa01

Die Tierärztin ist der Meinung das der Hund nur leidet.. Aber würde er leiden, dann würde er doch nichts essen und trinken geschweige denn spielen wollen oder täusche ich mich da? Der Hund ist 3 Jahre alt, die Tierärztin ist auch der Meinung, dass die Wunden etwas mit dem Vorbesitzer zu tun haben.. Aber meiner Meinung nach hat sie selber keine Ahnung was mit dem Hund ist..

1
michi57319 28.11.2013, 22:49
@JennyJimmy

Wechsel SOFORT den Arzt!!!!!

Dein Hund ist gut drauf und absolut lebensfähig!

Die Tierärztin hat keine Ahnung und ist zudem noch emotional belastet. Alles, was sie nicht behandeln kann, wird eingeschläfert, weil es leidet ?!

Wenn du deinen ungefähren Raum angibst, wo du zu Hause bist, können wir User dir sicherlich gute Ansprechpartner nennen. Bundesland reicht allerdings nicht, Raum "Stadt" wäre sinnvoll. Im Raum Siegen/Winterberg/Frankenberg/Biedenkopf kann ICH dir z. B. sehr gute Adressen nennen, an die du dich wenden kannst.

Alle User, die bisher geantwortet haben, könnten das auch. Du solltest aber Willens und in der Lage sein, auch mal einige Kilometer zu fahren. Fällt in der Stadt schwerer, als auf dem Land, weiß ich.

2
JennyJimmy 28.11.2013, 22:55
@michi57319

Ich würde für diesen Hund alles tun! Jeder Kilometer ist er mir wert! Also ich wohne in Nürnberg Muggenhof... Ich denke mal sie weis einfach nicht mehr was sie sonst noch so tun soll.. Weil es war auch eine vom Veterinäramt da und hat sich mit der Tierärztin darüber unterhalten und beide sind der Meinung er muss eingeschläfert werde.. hätte ich vielleicht dazu schreiben sollen..

0
michi57319 28.11.2013, 22:59
@michi57319

Liebe Jenny,

ich wollte dir noch sagen, daß meine Hündin bei deiner Tierärztin schon seit 3 Jahre tot wäre! Meine Aisha hat eine unheilbare Autoimmunerkrankung, welche ich in sehr enger Absprache zusammen mit meinen TÄ behandele. Aktuell haben wir wieder einen Schub. Ich fahre hin, bespreche, probiere aus, melde mich regelmäßig zurück, quasi Telefonkonferenz und fahre hin, wenn sie meine Aisha sehen möchte, um sich selbst ein Urteil zu bilden. DAS ist gute, ärztliche Arbeit! Bisher sind wir um alle schlimmen Dinge (Amputation) herumgekommen. Meine Schäferhündin wird im April 2014 schon 9 Jahre alt und rennt wie eine 5-jährige!

Nimm dir diesen Kurzabriss unserer Geschichte als Anlass, den Arzt zu wechseln, bis einer herausgefunden hat, was dein Kangal hat. Euer Hund ist ein Familienmitglied der es verdient, eine richtige Diagnose und Behandlung zu bekommen, damit deine Kleine zusammen mit ihrem Freund aufwachsen kann :-)

2
JennyJimmy 28.11.2013, 23:02
@michi57319

Ok ja dann vielen dank!!!!! Deine Antwort war mir am Hilfreichsten!!! Wo ist denn deine Tierärtzin genau und könnte ich vielleicht ne Telefonnummer haben, damit ich sie morgen gleich kontaktieren kann? Jetzt ist wieder ein Funkenhoffnung da :D vielen vielen dank :D

0
michi57319 28.11.2013, 23:22
@JennyJimmy

Heute hängt GF massiv :-@ Meine Antwort ist weg!

Jenny, uns trennen 360 km, das ist deutlich zu viel.

Stell eine neue Frage ein, "TA in Nürnberg und Umgebung gesucht".

Schau im Fom von wewewe.barfers.de, dort gibt eine TA-Liste. Wenn du nicht zurecht kommst, schreib mir eine PN, ich suche dir den Link zum Thread dann gerne raus.

Zur Diagnostik: Wurde auf Pilze, Bakterien, Milben untersucht? Per Abstrich, Laboruntersuchung, Mikroskopie?

Wurde die Antibiose einfach so verordnet, oder nach Abstrich, Erregerklassifizierung und Resistenztest? Letzteres haben meine TÄ gemacht, wofür ich heute noch dankbar bin.

0
JennyJimmy 28.11.2013, 23:25
@michi57319

meine ist auch weg.. Also er hatte angeblich Milben und wurde medikamentös behandelt.. Aber eine mehr auch nicht

0
michi57319 29.11.2013, 15:02
@taigafee

Es soll Tierärzte geben, die damit schon am Ende ihres Lateins sind......

0

Ich tippe mal auf irgendeine Allergie - könnte eine Flohallergie sein, aber auch eine auf Futter z.B. Getreide. Getreidefreies Futter gibt es z.B. von "Bestes Futter", Platinum, Reico oder Wolfsblut. Auch gegen Flöhe gibt es geeignete Mittel ( Spot ons) um ihn dauerhaft davon zu befreien. Bei einer Flohstichallergie reicht ein einzelner Biß um es in Gang zu setzen, da muß man gar keine Flöhe für finden oder bemerken.

Ich nehme mal an, daß euer Tierarzt entsprechende Tests gemacht hat, Hautuntersuchungen und auch andere Parasiten ausgeschlossen werdenkönnen ??

Den Rat eines anderen Tierarztes würde ich auf jeden Fall einholen. Einschläfern käme für mich absolut nicht in Frage!

JennyJimmy 28.11.2013, 22:34

Keine Ahnung.. Soweit ich weis, hat er Antibiotika bekommen und auch mehrere Tabletten (Vitamin usw.)

0

der kangal ist keine tuerkischer schaeferhund -sondern ein herdenschutzhund...

deine angabe sind sehr mager

-wie alt ist der hund? woher koammen laut tierarzt die wunden und was sagt dieser ,warum es nicht heilt? was wurde bisher genau unternommen?

auf jeden fall solltest ihr mit dem hund zu einem 2. tierarzt gehen und dort eine meinung einholen -oder am besten in einer tierklinik vorsprechen..

JennyJimmy 28.11.2013, 22:23

Tut mir leid habe ich verwächselt aber das gehört ja auch nicht zur frage! Er ist 3 Jahre alt.. Die Tierärztin meinte das der Vorbesitzer irgendwas mit ihm gemacht hat.. Aber sie weis es selber nicht mal.. Was ich aber irgendwie sehr komisch finde..

1
JennyJimmy 28.11.2013, 22:40
@aotearoa01

Die Wunden sind nicht durch Verletzungen da das ist ja schon mal auszuschließen.. Also bleibt dann nur ne Allergie.. Also ich werde jetzt einfach einen anderen Tierarzt der auf Allergien spezialisiert ist aufsuchen und die andere kann mir mal den Buckel runterrutschen..

0

Anderen Tierarzt? sind es wirklich wunden durch verletzungen? Sieht mehr nach nem Parasit oder Hautprobleme oder so aus. Wunden die sich an Jahreszeiten orientieren kenne ich bis jetzt noch keine

JennyJimmy 28.11.2013, 22:25

Die Wunden sind nicht durch Verletzungen da.. Das Problem ist auch das er die Wunden immer aufbeißt..

0

Hat der Hund denn sehr große Schmerzen? Zeigt er keine Lebensfreude mehr? Ist das für ihn nicht mehr zumutbar? Nur das sind für mich Gründe einen Hund einzuschläfern. Natürlich ist es unangenehm für den Hund und für Euch. Aber solange nicht alles versucht wurde, ist das für mich kein Grund. Wart ihr denn schon in einer Klinik? ( nicht nur Versuche bei der TÄ?) Geht doch mal zu einer Tierheilpraktikerin. Aber kontrolliert sie erst genau. (hat sie es wirklich gelernt und wo ) Mich erstaunt das es im Winter weg ist. Könnte man nicht eine Kältetherapie machen? Drücke Euch die Daumen.

JennyJimmy 28.11.2013, 22:31

Schmerzen denke ich mal das er nicht hat.. Denn er macht alles wie gewohnt.. Frisst, trinkt, spielt und beschützt

0

In Deiner Nähe ist eine Tierklink. Rufe dort an. (Nürnberg, Stadenstraße 147) Tel. 0911/643110. Die haben eine Stadion für Innere und Hauterkrankung. Sage am Tel. gleich, das es sich um eine offene Wunde handelt, die nicht richtig zuwächst. Da können die Dir gleich einen Termin geben bei dem zuständigen TA. Habe aber etwas Geduld, die Wartezeit ist leider etwas länger. Aber dafür ist ihr Ruf sehr gut. Nimm alle Unterlagen mit.

JennyJimmy 28.11.2013, 23:46

Danke ja dort werde ich gleich morgen anrufen! Vielen lieben dank

0

Dann würde ich noch einen anderen Tierarzt aufsuchen .In der Nachbarschaft sind 2 Kangal Da habe ich so etwas noch nicht erlebt. Eine zweite Meinung wäre mir wichtig.

Erste Frage und dann gleich so: Hund hat ein paar Wunden und soll deswegen gleich eingeschläfert werden. Mmmh. Ja nee.

Falls Du kein Fake bist, kannste ja TÄ und Schwiegereltern sagen, dass sie gegen Gesetze verstoßen, wenn sie ohne wichtigen Grund einen Hund einschläfern lassen..

WAS wurde denn schon alles probiert? Wäre wichtig zu wissen! Und welche Diagnose wurde gestellt???

Geht bitte in eine Tierklinik oder zu einem TA, die/der sich auf Hauterkrankungen spezialisiert hat.

Was füttern denn die Schwiegereltern? Wurde mal eine Ausschlußdiät gemacht? Wegen Futtermittelallergien?

Dass es im Sommer schlimmer ist, könnte auch an Herbstgrasmilben liegen.. Wurden Sarkoptes und Demodikose ausgeschlossen?

Lasst doch den Hund.

Helfen kann kaltgepresstes Bio-Schwarzkümmelöl anderthalb Esslöffel täglich übers Futter...

JennyJimmy 28.11.2013, 22:16

Hey also zum einen ich bin kein Fake.. Also die Tierärztin hat ihm Tabletten gegben, er hat Antibiotika bekommen und mehr weis ich ned aber laut ihr wurde alles versucht.. Er bekommt nur Trockenfutter.. weil er nicht alles essen kann und extra für Allergiker! Was die Tierärztin ausgeschlossen hat weis ich nicht

1
aotearoa01 28.11.2013, 22:29
@JennyJimmy

Ok sorry. Das wäre halt nicht das erste Mal. War vllt ein bißchen voreilig von mir...

Holt Euch bitte eine Zweitmeinung ein. Das geht ja gar nicht irgendwie.. Welche Inhaltsstoffe hat denn das TroFu? Habt Ihr schonmal an Barfen gedacht?

0
JennyJimmy 28.11.2013, 22:35
@aotearoa01

Er darf ja kein Schwein essen.. Da ist immer Lamm, Reis und flocken drinnen was er bekommt

0
aotearoa01 28.11.2013, 22:41
@JennyJimmy

Schwein sollte kein Hund essen... :/

Die TÄ erscheint mir nicht vertrauenswürdig, echt. Einen drei Jahre alten Hund einschläfern... Ts.

Für die Zukunft: Vom TA immer eine detaillierte Rechnung mitnehmen und am besten aufschreiben, was der so vermutet und untersucht, ausgeschlossen hat..

0
JennyJimmy 28.11.2013, 22:51
@aotearoa01

Ok.. Ich werde einfach einen andere Tierarzt aufsuchen.. Der auf Allergien etc. spezialisiert ist.. Er leidet nicht, verhält sich so wie wir ihn kennen und wie er immer ist.. Weil sie der Meinung ist er leidet an den Wunden so stark, das er eingeschläfert werden muss... Und ich bin wirklich KEIN FAKE!!!!!!!!!!!!!!!

1
JennyJimmy 28.11.2013, 22:16

Hey also zum einen ich bin kein Fake.. Also die Tierärztin hat ihm Tabletten gegben, er hat Antibiotika bekommen und mehr weis ich ned aber laut ihr wurde alles versucht.. Er bekommt nur Trockenfutter.. weil er nicht alles essen kann und extra für Allergiker! Was die Tierärztin ausgeschlossen hat weis ich nicht

0

wenn er die wunden immer aufbeißt, dann leidet er natürlich schon, denn das spricht für starken juckreiz. das könnte sowohl eine allergie als auch milbein in der haut sein. gegen die milben kann man tatsächlich nichts tun, im winter hört das dann auf. manche hunde können sich gegen die parasiten besser wehren, wenn sie artgerecht, also ohne getreide und mit frischem fleisch gefüttert werden. auch bei allergien ist das eigentlich der beste weg.

duch das stark denaturierte futter ist der körper so belastet, dass er sich gegen alle möglichen angriffe von außen nicht mehr wehren kann.

deine schwiegereltern sollten sich neben der behandlung unbedingt über artgerechte ernährung schlau machen. http://barfers.de/barf_fuer_hunde.html

viel erfolg!

aotearoa01 29.11.2013, 08:08

Bevor sich mein Hund ständig wund beisst, würde ich auch kurzfristig zu Cortison greifen bzw vermuten, dass da jeder TA zu greifen würde.. Hier wohl nicht. Und dann sehen, dass man einen guten TA oder THP findet.. Aber hier war ja schon die Veterinärin im Haus... ?! Und nach ich weiß nicht, was er hat gestern später dann: er hat ja auch Milben... Also irgendwie.

1
taigafee 29.11.2013, 08:20
@aotearoa01

ja, viel hoffnung sehe ich da auch nicht ;-(. die fragestellerin ist ja nicht die halterin.

2
Dackelmann888 29.11.2013, 10:16
@taigafee

Wenn Er sich Wundbeißt würde er von mit einen Kragen bekommen, und ich würde Tag und Nacht dabei sein das es gut läuft.

0
JennyJimmy 29.11.2013, 13:14

Taigafee danke für deine Antwort. Ja ok aber ist das denn ein Grund einen 3 jährigen Hund einzuschläfern? Weil ich mein es wird doch bestimmt viele Methoden geben um das soweit in den Griff zu bekommen das die wunden langsam heilen oder nicht? Ich will auf keinen fall das er eingeschläfert wird, weil ich merke das es ihm gut geht!

0
taigafee 29.11.2013, 14:45
@JennyJimmy

einschläfern steht bei uns hundehaltern da überhaupt nicht zur debatte. da würde ich auch das veterinäramt einschalten, wenn das tatsächlich spruchreif wird. die ernährung muss unbedingt umgestellt werden. es gibt inzwischen tierärzte, die sich auf barfen spezialisiert haben. da kann ich dir gern eine in kaiserslautern nennen. sehr viele krankheiten sind ernährungsbedingt, weshalb eine umstellung allein schon sehr häufig den umbruch bringt

eine tinktur aus echinacea hilft, den starken juckreiz erstmal zu nehmen.

1
JennyJimmy 30.11.2013, 00:15
@taigafee

Es war bereits eine vom Veterinäramt da und sie hat mit der Tierärztin besprochen das unser Hund eingeschläfert werden soll! Weil alle (die Veterinärin und Tierärztin) das der Hund nur leidet und eingeschläfert werden soll.. Und die Tierärztin ist auf Allergien etc speziallisiert..

0

Was möchtest Du wissen?