Kanadische Käuferin für mein Motorrad?

8 Antworten

FINGER WEG !!!

Das ist eine Betrugsmasche, die wird auch auf mobile erklärt.

Als nächstes wird man Dir ca 500 EUR mehr Geld, als Du für das Fahrzeug haben möchtest, per Scheck schicken und Du sollst warten, bis der Scheck gutgeschrieben wurde.

Wenn Du das Geld hast, wird man Dich bitten, die 500 EUR an eine Spedition zu überweisen, die dann das Fahrzeug bei Dir abholen soll.

Sobald Du die 500 EUR weitergeleitet hast, zieht die "Dame" den Scheck zurück, Du kannnst aber die 500 EUR Überweisung an den vermeintlichen Spediteur nicht zurück ziehen.

Man hat Dich dann um 500 EUR geprellt.



Schecks wird ja wohl hoffentlich auch niemand ernsthaft einlösen.
Aber ein Geldempfang per Überweisung oder Western Union ist eine todsichere Sache, sobald man das Geld nun in den Händen hält. Bloss wird es dazu vermutlich niemals kommen. Es ergibt keinen Sinn.

Ich käme mir bei so einem Kaufangebot wohl beleidigt vor.

0
@godlikegenius

Das ganze ist ein Dreiecks-Betrug, und ist deswegen auch so schlecht zu erkennen.

Erstmal geht es um das Abgreifen der Kontoverbindung, dazu dazu noch vollständige Anschrift und vielleicht noch als "Vertrauensbeweis" eine Kopie von deinem Ausweis. Das ist schon ma ein Identitätsdiebstahl, das heißt dein Name kann dann für zukünftige Betrügereien missbraucht werden. Und vermutlich sind die Kontaktdaten der Kanadiererin auch auf diese Weise erlangt worden.

So und du bist dann auch nciht vewudnert, warum aufeinmal ziemlich viel Geld auf deinem Konto ist. Nur das Geld stammt nicht von dem Betrügern sondern von einem anderen Betrogenen Opfer, das heißt du bist unfreiwillig zum Finanzagenten geworden.

Wie gesagt das Geld stammt von einem anderne Betrugsopfer udn du sollst es quasi Weiterleiten.

0

Es ist eine Yamaha TDR125 für 1100€...

Dann hat sich die Seriosität der Anfrage bereits erledigt. Wer soll denn Interesse daran haben, dieses Fahrzeug von Deutschland nach Kanada zu verschiffen? Ergibt keinen Sinn.

Allerdings ergibt es auch keinen Sinn, einen Betrugsversuch wegen 1100 Euro zu starten. Aber "Kleinvieh macht auch Mist", vielleicht muss man es unter diesem Aspekt sehen.

Ja, klingt schon etwas eigenartig.
Andererseits: wenn Du den vereinbarten Betrag per Überweisung auf Deinem Konto hast, dann kann ihn Dir niemand mehr nehmen. Er muss nur schon gutgeschrieben sein.

Lass Dir die Verschiffung anständig zahlen.

Insgesamt aber klingt das nicht wirklich so, als ob man das Ernst nehmen sollte. Nun kenne ich aber auch das Motorrad nicht. Es müsste schon etwas sehr Besonderes sein, dass sich jemand die Mühe macht, ein Motorrad nach Kanada zu importieren.
Ich kenne die US-amerikanischen Regelungen. Diese machen es quasi unmöglich, ein vorher in Europa zugelassenes Gebraucht-Kfz in den USA zuzulassen. Wenn das in Kanada ähnlich ist, dann importiert man sich einen Haufen nutzloses Eisen.

Es ist eine Yamaha TDR125 für 1100€... also das wäre etwas unwirtschaftlich.

0
@cedi1000000

Ergibt irgendwie keinen wirtschaftlichen Sinn, solange es sich nicht um eine Belgarda handelt.
Schlag den Geldtransfer per Western Union vor.

1
@godlikegenius

Schlag den Geldtransfer per Western Union vor.

Ganz großer Fehler - das ist nämlich eine weitere Betrugsmasche, bei der man ohne einen Cent zu erhalten sogar das Fahrzeug los ist.

Gruß Michael

1
@19Michael69

Ganz großer Fehler

Das denkst Du.
Es gibt keinen leichteren Weg an sein Bargeld zu kommen, als Western Union. Wenn Du es in den Händen hältst, dann kann es Dir niemand mehr nehmen.

Ich denke, dass Du da etwas verwechselst.
Western Union für den Geldempfang ist spitze, solange der Absender die Gebühren trägt.

0
@godlikegenius

Nein, das denke ich nicht nur, das ist so -  und ich verwechsele auch nichts.

Das bezog sich auch nicht auf die Seriosität von Western Union, sondern auf eine Betrugsmasche, bei der Western Union sozusagen missbraucht wird.

Wenn du das Geld in Händen hältst - so weit kommt es aber nicht.

Die Betrugsmasche kommt meistens aus Großbritannien und es wird die Bezahlung über Western Union per Scheck genutzt.

Den Scheck des Käufers von Western Union bringt bei Abholung direkt der Spediteur mit und jeder Käufer freut sich - allerdings zu früh.

Entweder sind diese Schecks von vornherein gefälscht oder sobald das Fahrzeug aufgeladen und der Spediteur losgefahren ist, wird der echte Scheck gesperrt noch bevor ihn der Verkäufer einlösen kann.

Und das war dann der ganz große Fehler des Verkäufers ;-)

Gruß Michael

1
@19Michael69

Du missverstehst meine Beiträge konsequent - keine Ahnung weshalb. Vielleicht bin ich zu kompliziert oder Du hältst mich für bekloppt.
Ich schreibe doch laufend: sobald man das Geld in den Händen hält oder auf dem Konto verbucht wurde, ist alles super. Wer sein Fahrzeug vorher (vor Bargeld oder Zahlungseingang) aus der Hand gibt, der ist selber Schuld.

0
@godlikegenius

In deinem ersten Kommentar auf den ich mit "Fehler" geantwortet habe, stand nichts von "sobald man das Geld in den Händen hält".

Im zweiten dann schon - aber da wird es mir doch gestattet sein, dass Missverständnis auszumerzen und die Betrugsmasche zu erklären.

Gruß Michael

1

Geld Empfangen Name,Iban und BIC richtig?

Ich habe was Online verkauft, und jetzt meine Frage um das Geld zu erhalten

Muss ich nur den Namen , Vorname IBAN und BIC dem Käufer geben richtig ?

...zur Frage

Verkauf von Motorrad nach Kanada?

Hallo! Wir möchten ein Motorrad verkaufen und haben dies bei ebay Kleinanzeigen und mobile.de eingestellt. Nun hat sich jemand aus Kanada gemeldet der es kaufen will. Wir schreiben nun mit diesem "Max Wolf" E-Mail hin und her. Seine Mails sind zwar auf deutsch aber sehr unverständlich, als ob er es durch ein Übersetzungsprogam laufen lassen würde. Er meint, er würde per Überweisung oder PayPal bezahlen und würde eine Spedition beauftragen die das Motorrad an eine Reederei übergibt welche es dann nach Kanada verschifft. Wir haben die aus dem Mails das jetzt so verstanden, dass wir dann zu unserer Bank gehen sollen um den sicheren Geldeingang bestätigen zulassen, dann würde er die Spedition beauftragen. Außerdem würde er uns auch die Pick-up-Agent-Gebühren überweisen. Wir sind nun eigentlich nur verwirrt und auch ziemlich misstrauisch. Hat jemand Erfahrung mit sowas? Bzw. Was müssten wir nun eigentlich in Bezug auf die Spedition und diesen Pick -up-Gebühren beachten sollten wir das Motorrad wirklich an den verkaufen?

...zur Frage

Hallo Ich wollte mir heute mein Geld von Bet365 auszahlen lassen, habe IBAN et. richtig eingegeben aber ausversehen einen falschen Namen beim Empfänger ?

Wird das Geld trotztem auf das per IBAN und BIC angegebene Konto überwiesen,auch wenn der Name falsch ist.

...zur Frage

Betrugsversuch aus Kanada?

Hallo,  ich habe bei eBay Kleinanzeigen einen Motorroller inseriert.

Nun erhielt ich eine SMS aus Kanada.

Der angebliche Interessent möchte meinen Roller, ohne zu handeln, für 700 € zuzüglich Kosten für die Verschiffung erwerben.

Zahlen möchte dieser per Überweisung und ich soll den Roller, sobald das Geld auf meinem Konto gutgeschrieben wurde, verschiffen.

Das riecht mir sehr nach Betrug, bzw. habe ich den Verdacht, dass die Überweisung von einem gepishten Konto vorgenommen und die Zahlung rückabgewickelt wird.

Können unberechtigte Überweisungen aus dem Ausland storniert werden?

Was haltet ihr davon?

Ich kann mir nicht vorstellen, dass Roller in Kanada so teuer sind, dass sich der Import eines Gebrauchtfahrzeuges lohnt. Der Versand eines Motorrades auf dem Seeweg kostet ca. 1500 bis 2000 €.

Hier noch die dubiose Mail:

Ich Schätze Ihre Antwort, ich werde den Kauf das Motorrad zu meinem Haus in Kanada waren meine Familie und ich haben informiert die Reederei über das Angebot und erholen Sie sich von Ihrem Haus mit Versicherung für sichere Lieferung, so dass ich die Zahlung für das Motorrad direkt in Ihr bank-Konto und auch mit den Pick-Up-agent-Gebühren, so erhalten Sie zurück, um mit den details unten für die erfolgreiche übertragung auf Ihr Konto..

Hier ist also die Erforderlichen details für die Zahlung

Name Der Bank Konto-Nummer Ihr voller name BIC IBAN HÖHE

Vielen Dank ich hoffe auf Eure Antwort

...zur Frage

Lastschriftverfahren bei kleinanzeigen - wie kann ich nun weiter vorgehen?

Hey, also ich habe über Kleinanzeigen meine Kontodaten IBAN und Bic und Namen an einen Betrüger weiter gegeben. Eine Stunde später kam eine E-Mail von kleinanzeigen, dass ich den Kontakt zu diesem Händler abbrechen sollte, da wohl von anderen auch Beschwerden kamen usw.

Wie kann ich nun weiter vorgehen? Was kann er mit meinen Daten anstellen? Anscheinend ist der Herr im Ausland...

...zur Frage

Überweisen ohne Namen?

Hallo, also es geht um folgendes Kann man Geld mit Hilfe von BIC und Iban überweisen ohne den Namen des Kontoinhabers an zu geben ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?