Kan man in einem Frauenhaus was 500 km weiter weg ist obwohl man eins im Ort mit hat?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Also wenn man in ein Frauenhaus will, dann ist der Sinn der Sache, dass man ja nicht gefunden werden will.

Du wirst ja nicht eingesperrt, also musst du auch mal raus und am selben Ort, da könntest du gleich in deiner Wohnung bleiben.

Aber warum fragst du das? Das werden dir die entsprechende Einrichtungen sagen können, die dafür zuständig sind, das zu organisieren.

Eine Freundin von mir wurde mit ihrem Kind gestern von ihren ex freund auf die Straße gesetzt sie ist für eine Nacht bei mir untergekommen und möchte in ein Frauenhaus in der Nähe von Verwandten 

0
@MiraLaLona

Frauenhaus ist aber nun einmal eine Notfallunterkunft. Man ist also entweder ein Notfall oder nicht. Wenn es nicht so schlimm ist, dass man meint solche Wünsche hätten Vorrang, dann ist man im Frauenhaus wohl am falschen Platz. Dann soll sie doch einfach direkt bei Verwandten unter kommen und sich von dort aus um alles organisatorische (Wohnung, Job etc) kümmern.

1

Meist sind die Frauenhäuser vor Ort zuständig, da es ja auch nur ein Übergang ist. Von dort aus kannst du dir dann eine Wohnung in 500km Entfernung suchen und kriegst die nötige Unterstützung. Ins FH kommt keiner und dort sind meist andere Frauen, so dass man eigentlich auch nicht alleine aus dem Haus muss.

Was möchtest Du wissen?