Kann ich von serbisch-orthodox zu römisch-katholisch umgetauft werden?

6 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Natürlich kannst du problemlos zu den Katholiken konvertieren, was ich weiss ohne neuerliche Taufe. Aber bedenke auch, dass du , sobald du das erste Arbeitseinkommen hast, Kirchensteuer zahlen musst. das ist gar nicht so wenig in Österreich. Andererseits ist es eigentlich nicht wichtig, ob und wann du bei irgendeiner Religion bist. Den Schöpfer interessiert es nicht, ob du bei einer Religion Mitglied bist. Das ist dein freier Wille. Für Gott ist nur eines interessant, ob der Mensch bereit ist sein Liebesgebot einzuhalten. Du sollst deinen Nächsten lieben , wie dich selbst, und Gott über alles. Man kann es auch mit anderen Worten sagen: ***Das was ich nicht möchte, dass man mir tut, das tue ich auch keinem anderen. Und das was ich möchte , dass man mir tut, das tue ich jedem anderen, soweit ich es vermag ***. Du kannst nun dieses Liebesgebot analysieren, und dich fragen, was du nicht möchtest, bzw. was du möchtest, dann wirst du feststellen, dass in diesem Liebesgebot auch die zehn Gebote enthalten sind. Wenn du dich übst, dieses Liebesgebot sooft wie möglich in die Tat umzusetzen, dann machst du dem lieben Gott die allergrösste Freude. Denn alle Lebewesen möchten geliebt werden, nichts möchte gequält oder gar getötet werden. Jeder Mensch hat einen göttlichen Funken in seinem Herzen, und so kann jeder Mensch direkt mit seinem Schöpfer reden, mit ihm alles besprechen. Gott ist ein liebender Vater für all seine Geschöpfe, weil er selbst die Urliebe ist.

Du wirst nicht umgetauft, Deine Taufe wird in der römisch-katholischen Kirche als gültig betrachtet und daher nicht wiederholt. Du konvertierst einfach nur und trittst der römischen Kirche bei. Für gewöhnlich ist es so, daß Du eine Weile Glaubensgespräche führst mit einem katholischen Priester, quasi Unterricht im katholischen Glauben erhältst. Sinnvoll, weil vielleicht ein paar Dinge noch zurechtgerückt werden müssen und weil Du vielleicht noch nicht alles weißt, was Du wissen solltest. Danach kannst Du konvertieren und bist fortan Katholik. Geh in Dein zuständiges Pfarramt, dort kannst Du Dich beraten lassen. Gruß, q.

Natürlich ist eine Konversion (ein Wechsel der Religionszugehörigkeit) möglich. Erkundige Dich bei dem Pfarrer der Dir nächstgelegenen kath. Kirchengemeinde. Die Taufe wird m.W. anerkannt. Du musst Dich also nicht ein zweites Mal taufen lassen.

Was möchtest Du wissen?