Kan der Tierschutz bestimmen ob wir unseren Hund einschläfern lassen mussen?

...komplette Frage anzeigen

13 Antworten

das kommt ganz auf die situation und deinen tierschutzvertrag an. wenn du mehr schreiben würdest, könnte ich dir vielleicht genauer helfen, so kann ich dir nur sagen, dass ich es richtig finde, wenn man einen kranken hund, der nur noch leidet, einschläfern lässt. in diesem moment musst du entscheiden, was das beste für den hund ist, und nicht für dich, obwohl es schwer ist. ich kann dir aber aus eigener erfahrung sagen, dass es besser ist, den hund einen tag zu früh einschläfern zu lassen, als einen tag zu spät. unser 17-jähriger lhasa apso musste wegen altersschwäche eingeschläfert werden, und ich frag mich immer noch, ob ich es hätte früher merken müssen. es tut mir sehr leid für euch, dass ihr in dieser phase des hundelebens seid, aber vergiss nicht, dass jeder hund sein körbchen einem einsamen ungeliebten streuner hinterlassen will.

mein beileid und liebe grüße, olivia

xTerHerBelx 24.06.2011, 21:00

Wen man mir sagen würde " Sie haben Krebs und nur noch 6 Monate zeit. " Ich wäre für jede einzelne Sekunde die ich Leben darf dankbar auch wen es schmärzhaft wehre. Ich würde jede Sekunde, mein Leben genisen wollen und es mir nicht von jemanden mit einer Spritze weg nehmen lassen.

0
Olivia337 26.06.2011, 14:38
@xTerHerBelx

das ist natürlich bei menschen so, und da ist es auch noch sehr unterschiedlich. allerdings würdest du verstehen, wieso du schmerzen hast, und würdest alle deine optionen kennen. ein hund, der keine ahnung hat, wieso er leidet, ist nicht glücklich, und meiner meinung nach ist es humaner, das leben friedlich zu beenden, als langsam und qualvoll. wenn du einen hund, der nur noch x wochen zu leben hat, und bei dem klar ist, dass er sowieso sterben wird, leben lässt, machst du es nur für dich, damit du ihn noch ein paar wochen haben kannst...


menschen und hunde kann man nicht vergleichen...


und es heißt übrigens schmerzhaft und nicht schmärzhaft

0

Das Tier gilt leider als Eigentum des Menschen. Wird laut Gesetz wie ein Sachgegenstand behandelt. Der Tierschutz hat somit eigentlich kein Zugriffsrecht auf das Tier. Es sei denn, ihr habt es über selbigen bezogen. Da kommt es dann natürlich darauf an, was für Punkte in dem von euch unterschriebenen Schutzvertrag drinstanden. Unter gewissen Umständen können sie das Tier dann zurückverlangen. Was dann letztendlich mit ihm geschieht, liegt dann auch in deren Händen. Wenn das Tier beispielsweise totkrank ist, und ihr wollt es dennoch am Leben halten, was eine Qual für das Tier wär, dann könnte sie sicherlich ihr Recht geltend machen.

Der Tierschutz kann euch einen Rat geben. Wenn das Leben des Hundes nur noch aus Qualen besteht, und das Tier keinerlei Lebensqualität mehr hat, werden sie bestimmt den Rat geben, dem Leid ein schnelles und schmerzfreies Ende zu setzen. Entscheiden müsst ihr schon selbst. Außerdem könnt ihr ja, über den Tieschutz, einem anderen Hund ein neues Zuhause geben.

Der Tierschutz hat mit sowas nichts zu tun (wieso auch?).

Ob ein Hund eingeschläfert wird entscheidet bei Krankheit der Tierarzt (zusammen mit dem Besitzer),

in Tierschutzfällen, wenn einschläfern nötig ist, das Veterinäramt,

und bei Gefährlichkeit des Hundes die Ordnungsbehörden.

Wie ich unten schon gelesen habe wegen deinem Nachbarn. Nein kann er nicht, der Tierschutz wird erstmal überprüfen ob das stimmt und ob ihr den Hund gut behandeln. Dann passiert nämlich gar nichts. :-)

Wenn euer Hund sehr leidet und ihr ihn liebt, solltet ihr es einfach tun, so traurig es ist :(

Edit: Habe gerade gelesen, von wegen dem Bellen. Nein, das kann euer Nachbar natürlich nicht bestimmen! Kein Tierschutz würde deswegen den Hund einschläfern!! Keine Sorge ;)

Ohne Grund auf keinen Fall. Leider fehlen sämtliche Infos dazu in der Fragestellung. Der Zusammenhang wäre da schon wichtig zu wissen!

Nein, aber das Ordnungsamt, wenn er jemanden gebissen hat. (mehrmals oder schwere Verletzung)

Wenn Euer Hund sehr krank ist und sich quält kann jemand vom Tierschutz Euch bitten, seinem Leiden ein Ende zu machen, aber bestimmen dürfen sie nicht

hab grad gelesen das es scheinbar darum geht das dein nachbar sich gestört fühlt weil ein alter hund bellt... -.-

er kann den tierschutz einschalten, aber die werden ihn auslachen...

mach dir deswegen keine sorgen... solangs nur das is...

Nicht ohne einen Triftigen Grund. aber warum soll der Tierschutz denn sowas verlangen?.. Die stehen eigentlich für den Schutz der Tiere ein...

wenn er einen menschen angefallen hat, dann ja

xTerHerBelx 23.06.2011, 19:07

hat er nicht er Bellt nur gerne und ist alt. Der Nachber fühlt sich "gestort" ( er ist immer nur für ein par Tage da. ) und will den Tierschutz einschalten. Kann er das einfach ?

0
superfuxi 23.06.2011, 19:19
@xTerHerBelx

Na dann sei mal beruhigt. Der Tierschutz wird Eurem Hund mit Sicherheit nichts tun.

Eventuell könnte es Ärger mit dem Ordnungsamt geben wegen der Bellerei. Aber so schnell wird nicht eingeschläfert, auf keinen Fall wegen Bellens.

0
kuechentiger 23.06.2011, 19:22
@xTerHerBelx

Mann, kannst du sowas nicht in der Fragestellung schon mal anmerken?

Wir sind hier nicht im Wilden Westen. Wegen sowas wird kein Hund eingeschläfert. Ihr könnt höchstens ein Anzeige wegen Ruhestörung von den Nachbarn kriegen und damit hat der Tierschutz nun überhaupt nichts zu tun!

0
Monasophie17 23.06.2011, 19:30
@kuechentiger

Sehe ich auch so. Oft hilft aber auch mal ein ruhiges, sachliches Gespräch mit den Nachbarn. Gehe einfach mal auf ihm zu. Erkläre ihm, dass der Hund alt ist und man ihm das Bellen nicht mehr abgewöhnen kann und dass es Dir leid tut, wenn er dabei gestört wird. Läßt sich mit Schallschutz noch etwas regeln? Sieht zwar nicht dolle aus, aber es hilft oft.

0
inicio 23.06.2011, 23:06
@xTerHerBelx

er kann den tierschutz einschalten, aber eingeschlaefert wird der hund nicht.

es gibt aber bestimmungen ,dass man das bellen eines hundes zu bestimmten zeiten nicht hinnehmen muss und auch nachts ruhe ist.

das muesst ihr in den griff bekommen. also den hund nicht alleine draussen bellen lassen etc

0

auf gar keinen fall.. es sei denn, es handelt sich um einen amtlichen beschluss.

lg :)

wenn es notwendig ist, auf jeden fall.

Was möchtest Du wissen?