Kampftaucher/Minentaucher mit Rot-Grün-schwäche?

3 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Grundsätzlich stimmt es nicht, dass du T1 gemustert werden musst um bei den Kampfschwimmern mitspielen zu dürfen. Ein Gerücht, das sich leider hartnäckig auch innerhalb der Truppe hält. Bist du T II, bist du tauglich. Es wird geschaut, woran die T II Musterung liegt. Ist es beispielsweise einfach die Körpergröße, ist es dir unter Umständen noch möglich auch mit TII noch Kampfschwimmer zu werden.
Die Rot-Grün-Schwäche gilt es näher zu differenzieren. Ist es eine Schwäche (Prot-/Deuteranomalie) oder handelt es sich tatsächlich um eine Blindheit (Prot-/Deuteranopie)? Der Arzt wird das genauer spezifizieren. Sollte es sich tatsächlich darum halten, wird dir diese Verwendung mit ziemlicher Sicherheit verwährt. Die Entscheidung obliegt aber dem Arzt bei der Musterung.

Für Spezialeinheiten der Bundeswehr musst du T1 gemustert werden.
Das wirst du mit Rot-Grün-Schwäche nicht.

Ab einer Wassertiefe von ca. 10 Metern kannst du rot sowieso nicht mehr erkennen. Deshalb konnte es klappen :D

Man arbeitet ja auch über Wasser. Kampfschwimmer verbringen nur 30% im Wasser und sind eine Eliteeinheit.

Ich finde dazu einfach nichts

0
@ACKask

Na dann könnte es Schwierig werden...

Aber an deiner Stelle würde ich mich einfach mal bei einer Ausbildungsstelle melden und nachfragen. Du weißt ja fragen kostet nichts. :D 

0

Was möchtest Du wissen?