Kampfsportarten Mädchen!^^

10 Antworten

Ich persönlich liebe Aikido, da es nicht nur um die körperliche Verteidigung dient, sondern auch die Persönlichkeitsbildung fördert und man dadurch insgesamt ausgeglichener wird.

Früher galt Aikido sogar als "Frauenkampfkunst", aber dieses Klischee ist mittlerweile natürlich überholt, denn Menschen jedes Geschlechts oder Alters trainieren es.

Ich persönlich habe Aikido bereits dreimal einsetzen um mich und andere Menschen zu schützen und bin der Meinung, dass es auch zur Selbstverteidigung geeignet ist.

Hier habe ich mal zusammengefasst, weshalb Aikido für Mädchen und Frauen empfehlenswert ist:

https://www.gutefrage.net/frage/kampfsportart-fuer-maedchen-frauen

Mein Vorschlag wäre, du machst einfach mal ein Probetraining und schaust, wie es dir gefällt. Die meisten Vereine bieten solche Probestunden entweder kostenlos, oder gegen eine kleine Gebühr an.

Solltest du noch Fragen zum Aikido haben, helfe ich dir gerne weiter. :-)

Woher ich das weiß:Hobby – Seit etwa 30 Jahren Training des Aikido

Hallo AsianCakeLover,

wie Du an den bisherigen Antworten siehst, empfehlen die meisten das, was sie selbst am besten kennen. Das ist auch normal. Letzten Endes bringt es Dich aber bei Deiner Entscheidungsfindung nicht so viel weiter. Am besten ist es, wenn Du mal ein paar verschiedene Kampfsportarten/Kampfkünste ausprobierst. Es ist schließlich eine sehr persönliche Entscheidung. Die Kampfsportart/Kampfkunst muß Dir Spaß machen und Du musst Dich auch in der Gruppe und mit dem Meister/Trainer wohl fühlen. Alles Dinge, die Du nur durch Ausprobieren herausfinden wirst. Wohlgemerkt: durch Ausprobieren, nicht durch Zuschauen! Ich selbst mache Kung Fu und würde Dir auch empfehlen, das mal auszuprobieren, weil es sehr vielseitig von den Techniken her ist und Körper und Geist gleichermaßen trainiert. Übrigens: Jede Kampfsportart/Kampfkunst eignet sich gleichermaßen für Mädchen und Jungs! Und was die Kosten betrifft, da gibt es ziemliche Unterschiede zwischen den Schulen. Das bringst Du am besten beim Probetraining in Erfahrung.

Ich habe lange Zeit Hap-Ki-Do (?) gemacht, allerdings glaube ich nicht, dass zwischen den ganzen Kampfsportarten ein sooo großer Unterschied liegt. Würde mich eher danach orientieren, was in deiner Nähe ist und welche Angebote deinen Vorstellungen entsprechen. Viel Glück. :)

Ich denke, es gibt  deutliche Unterschiede zwischen verschiedenen Kampfkünsten und Kampfsportarten. Hier mal ein paar Beispiele:

Karate aus Japan
youtube.com/watch?v=KTpM0d6lr4A

Kalaripayattu aus Indien
youtube.com/watch?v=DCmcw5nynmQ

Judo  aus Japan
youtube.com/watch?v=RPJCz9hsWD

Krabi Krabong aus Thailand
youtube.com/watch?v=F3-iCEoKuFQ

Aikido aus Japan
https://www.youtube.com/watch?v=PRiE-Oxt0jU

Sanda aus China

youtube.com/watch?v=mmfNWfP1egQ

Iaido aus Japan
youtube.com/watch?v=sDfcu9BP5fI

Shorinji Kempo aus Japan
youtube.com/watch?v=4yHV3dOt_jE

0
@Enzylexikon


Taekwondo aus Korea
youtube.com/watch?v=QeNGB8R78Zw

Vovinam Viet Vo Dao aus Vietnam

youtube.com/watch?v=aDh2tD8t9FE

Pentjak Silat aus Indonesien
youtube.com/watch?v=v_cjvEdcET4

0

Hey:) Also ich mache seit 3 Jahren Karate und es macht super viel Spaß. Es ist eine super Abwechslung und grade in punkto Selbstverteidigung echt hilfreich. Wobei es zumindestens in meiner Gruppe so ist, dass es deutlich mehr Jungs als Mädchen gibt. Aber dafür kann man meistens mit einem Stärkeren für mögliche Gefahrensituationen trainieren. Hoffe ich konnte helfen:)

ich würde da immer Aikido raten, evtl. Karate.

Muay Thai eher nicht, auch wenn das viele weibliche Sportler machen. Habe letztes Jahr selbst mehrere Muay Thai Kämpfe von Frauen in Thailand gesehen, da geht es wirklich brutal zu.


Was möchtest Du wissen?