Kampfsport was für eine Art wäre ganz hilfreich bzw gut für den Körper?

... komplette Frage anzeigen

7 Antworten

Es kommt immer darauf an was du machen möchtest :) wenn Körper fit halten, Aggressionen loswerden und Selbstverteidigen deine einzigen Kriterien sind, dann könntest du eigentlich fast sogut wie jede Kampfsportart anfangen (nagut, vielleicht nicht jede ;) Aber viele Kampfsportarten eignen sich auch super für Selbstverteidigung!)

Aggressionen loswerden:
Kickboxen, Boxen, Muay Thai, Taekwondo, Karate - Da gibts viele Möglichkeiten :) die aufgezählten Arten zählen alle als "besonders hart". Es gibt nämlich auch "weiche" oder "sanfte" Stile wie zum Beispiel Judo, was nicht bedeuten soll, dass Judo schlecht ist!!!

Körper fit halten:
Ich selbst trainiere seit 2 Jahren Taekwondo und ich fühle mich sehr fit :) Ich denke aber, dass es egal ist welchen Kampfsport du machst. Es heißt KampfSPORT <- hier steckt das Wort SPORT drinnen...und Sport hält fit ;)

Selbstverteidigen:
Es kommt hierbei auch immer auf DICH an. Was bist du für ein Kämpfer? Kannst du das gelernte in Stresssituationen anwenden? Es gibt auch sehr gute Kampfkünste wie Wing Chun die auf Selbstverteidigung spezialisiert sind. Dies ist allerdings kein Kampfsport sondern eine Kampfkunst! Da gibts unterschiede :) zum Beispiel, dass es keine Wettkämpfe gibt. Krav Maga ist auch ganz gut, ist aber weder eine Kampfkunst noch ein Kampfsport. Bei Krav Maga geht es um reine Selbstverteidigung auf der Straße. Hier wird geschlagen, gegriffen, geworfen, getreten - alles was du dir vorstellen kannst. Da kommt man natürlich auch ins schwitzen ;)


Am Ende ists deine Entscheidung was du machst und mit was du anfängst :) ich hoffe ich konnte helfen.


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jede Kampfsportart!

Kampfsport fordert gruindsätzlöich immer den gesamten Körper und den Geist, egal, welcher Stil es ist.

Deshalb mein Rat: Probiere an deinem Ort die vorhandenen Schulen und Clubs aus. Dort, wo du dich wohlfühlst, wo es dir Spaß macht, da melde dich an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wenn du körper beherschung selbstverteidigung lernen möchtest is Karate oder tekwando was für dich wenn du aber nur eisenfeuste willst hab ich nix gesagt :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

MMA, Boxen, Thaiboxen, Kuckboxen was ich auch sehr empfehle ist Fitness Training bzw. Kraftsport

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich empfehle Tai Chi Chuan, ein Bekannter hat sehr gute Erfahrungen mit Taekwondo gemacht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von RRRRDDDD
14.09.2016, 01:28

Taekwon - do ist für Selbstverteidigung wenig geeignet, da dort viele Trittechniken enthalten sind, die sehr viel Platz bedürfen. Viel Platz hat man in einer haarigen Situation wohl kaum ... Außerdem kann man kaum den Gegner bitten mehr Platz zu machen, daß man ihn besser treten kann ...

1
Kommentar von DarkWarlord666
14.09.2016, 01:32

*RRRRDDDD* Dein Vorschlag ist auch nicht besser. Er fragte auch nach Selbstverteidigung. Was will man als kickboxer, Boxer etc. gegen einen messerangriff oder gegen mehrere vollpfosten aufeinmal unternehmen

0
Kommentar von DarkWarlord666
14.09.2016, 09:02

naja man sollte sowieso streit aus dem weg gehen. Ich rede auch von Maximal 2 leuten die gehen noch

0

Zur Selbstverteidigung eigentlich Krav Maga aber da du ein KampfSPORT suchst boxen etc.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Boxen, Kickboxen und Thaiboxen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?