kampfsport mit 15, weiblich

...komplette Frage anzeigen

9 Antworten

judo und jiu jitsu finde ich cool würde ich dir beide empfehlen ... aber als mächen hätte ich dann doch eher judo gemacht in meiner judo gruppe sind viele mädchen falls du darauf wert legst :) ca 50 - 50

Auch die meisten "thaiboxing" dojos sind Kinderkram, weil die meisten Leute von echt hartem Training abgeschreckt werden und dann nicht wiederkommen und die Leute wollen Geld verdienen - also machen sie Kommerz-Training.

Wenn du richtig kämpfen willst, such dir eine Schule, die regelmäßg an Wettkämpfen teilnimmt und nicht so einen "Sportakademie"kram ...

Von Karate halte ich überhaupt nichts. Viele die das anfangen, wechseln zum Boxen oder zu anderen Kampfsportarten. Taekwondo ist schon effektiv und macht bestimmt auch viel Spaß, ist aber halt auch eine traditionelle Kampfkunst. Thaiboxen ist dagegen ein richtiger Kampfsport. Ich persönlich finde Boxen, Thaiboxen oder Selbstverteidigung wie Krav Maga am effektivsten. Taekwondo ist aber schon eine feine Sache, da die Tritttechniken gewaltig sind ^^

Tja für Karate, Taekwondo usw braucht man eine unglaubliche Disziplin; was beim Boxen auch der Fall ist aber bestimmt nicht so wie bei den traditionellen Kampfkünsten. Und du kannst mir glauben wenn einer der Karate gut beherscht auf einen der beim Boxen-oder Kickboxen gut ist trifft dann ist der karateka zweifelsohne im Vorteil.

0
@zorro0707

Naja sehe ich nicht so und hab da auch andere Erfahrungen gemacht. Aber das ist ein Thema über das man ewig diskutieren kann. Das Training beim Boxen wird von den meisten Leuten unterschätzt und auch das Boxen als Kampfsport an sich. Viele denken es ist einfach nur dummes Schlagen mit den Fäusten. Dabei sind gerade beim Boxen die Beine noch die stärkste Waffe... und das, obwohl man nichtmal zutritt ;)

0
@nitefiredreams

Glaub mir ich denke nicht dass Boxen einfach nur dummes schlagen mit Fäusten ist. Im Gegenteil es erfordert genauso viel Konzentration wie Kraft und Ausdauer und natürlich auch Technik. Ich habe höchsten Respekt vor dem Boxsport; denn ich habe selber geboxt bevor ich zum Taekwondo geweschselt bin. Beim Boxen sind halt mehr von den.....keine Ahnung wie ich's ausdrücken soll.....das jetzt nicht böse gemeint aber halt nur so damit du verstehst was ich meine mehr "muskelbepackte, machos, schläger, oder die die "irre" im Volksmund bezeichnet werden. Habe dass nicht genau wortwörtlich gemeint nur so damit du's hoffentlich besser verstehst was ich meine. Was hingegen beim Taekwondo nicht so oft der Fall ist, bei solchen traditionellen Kampfsportarten finden sich weniger von den "coolen" sonder eher die normalen die mal sport machen wollen und sich für ne Kampfkunst entscheiden. Daher meintest du dass ein Boxer vl nen Tkd oder karateka besiegen könnte. Tja wenn 2 so verschiede aufeinander treffen dann ist definitif der tempramentvollere und "aggressivere" im Vorteil. Aber wenn ein Taekwondoka im Volksmund auch als"irre" bezeichnet werden kann dann ist er meiner Meinung nach im klaren Vorteil. da ich erfahrung mit beiden (Boxen,Taekwondo) habe kann ich nur sagen dass man beim TKD genauso gefordert wird wie beim Boxen was manche nicht glauben wollen. Aber du hast recht über das Thema könnte man wirklich ewig diskutieren.

1
@zorro0707

Ja ok, dass es beim Boxen wohl mehr Schläger und Machos gibt, ist leider die Wahrheit. Das schadet dem Ruf des Boxsports, genauso wie dieses Klitschko KO Gehaue im TV. Ich finde kein Kampfsportler sollte überheblich sein und sich zu viel darauf einbilden. Selbst jemand der nie Kampfsport betrieben hat, könnte mit genügend Aggression auch einen erfahrenen Kampfsportler zeigen wo es lang geht. Auch wenn ich manche Techniken für effektiver halte als andere ist das einfach meine persönliche Ansicht. Ich hab trotzdem Respekt vor jedem Kampfsport und jeder Kampfkunst weil einfach immer viel Disziplin und Kampfgeist dazu gehört und man körperlich sehr gefordert wird. Da sind wir uns zumindest einig ;) Wenn ich gegen einen Taekwondoka oder Karateka antreten müsste, würde ich mir deswegen auch nicht einbilden, dass ich denen mit meiner Boxerfahrung überlegen bin, nur weil mir einige Techniken nicht gefallen.

0
@nitefiredreams

Letzendlich ist es Geschmackssache; mann sollte diejenige Kampfkunst trainieren die einem am besten gefällt. Es gibt eigentlich in dem Sinne keine beste Kampfsportart; denn die beste ist die die man am besten beherscht !!

ps: ich kann's auch kaum erwarten bis jemand Klitschko von seinem Tron weg haut!!!

1

Selinaho, Karate ist absolut kein Kinderkram. Googel mal ein bisschen. "Kara-te" = "Leere Hand". Ein Karateka kann mit bloßer Hand töten. Soll er natürlich nicht, nur kampfunfähig machen. Als eines der ersten Dinge lernt man im Karate-Training den Paragraphen über Selbstverteidigung (wenn es ein seriöses Dojo ist), denn nur zur Selbstverteidigung darf man diese sehr gefährlichen Techniken anwenden. Ich kann es Dir empfehlen.

Natürlich gehört Disziplin dazu -- und daran scheitern halt die meisten.

Okay ich werds ausprobieren, aber das mit dem kinderkram hab ich ja ned auf Karate bezogen sondern das hab ich allgemein gemeint ;)

0

Beim Karate ist das Problem, dass man viel länger braucht um effektiv kämpfen zu können. Beim Boxen hat man schon nach 1-2 Jahren ordentlich was drauf. Ein Freund von mir hat über 12 Jahre lang Karate gemacht und diverse Meisterschaften gewonnen und ein anderer sehr guter Boxer aus unserem Verein hat vorher ebenfalls lange Karate gemacht und beide sind sehr unzufrieden mit dem was sie gelernt haben in der ganzen Zeit. Karate ist für den Ernstfall einfach nicht ganz so effektiv, das hat schon Bruce Lee gesagt und war deswegen total gegen Karate ;) Aber jedem natürlich das seine

0

Keine Ahnung wo du den Schwachsinn aufgeschnappt hast aber Karate und Taekwondo sind definitif kein Kinderkram und ist besser als Kick oder Thaiboxen; allein deswegen weil man bei Karate usw viel mehr Techniken lernt. Wie kannst du sowas Kinderkram nennen. Außerdem bist du 15, du bist selbst noch ein Kind.

ich hab das mit dem kinderkram nicht auf Karate oder so bezogen.... ich hab nur gemeint dass ich etwas machen will wo ich wirklich gut ausgebildet werde und nicht ka... irwas total leichtes machen muss denn ich will wohin wo es ein echt hartes und gutes Training gibt,....

und mit 15 is man kein Kind mehr... ^^

0
@selinaho

Du denkst dass Karate leicht ist, ich habe selber vom Boxen zu Taekwondo gewechselt und kann dir sagen dass man beim Taekwondo genauso gefordert wird wie beim Boxen. Manche Trainingseinheiten sind noch härter. Und soweit ich weiß dürfte es beim Karate nicht viel anders sein wahrscheinlich noch härter. Probier mal beides aus und mach was dir am besten gefällt; aber dass karate einfaches Kinderkram ist ist schwachsinn; wie gesagt es ist eigentlich härter als Boxen und man wird wirklich gut ausgebildet; du kannst nicht irgendwelche vermutungen aufstellen ohne es mal ausprobiert zu haben, und auf dass was andere sagen sollte man auch nicht hören sondern sich selbst eine Meinung bilden.

0

Kickboxen - Thaiboxen ist anspruchsvoll. Karate würde mich auch nicht ansprechen. Okay kinderkam ist das nicht,es ist sogar schwieriger. Dort muss man länger ausgebildet sein so gesagt um was zu können. Nimm Thaiboxen. viel spass. Gruß Nils.

Ich hab angefangen mit 11 Kampfsport zu machen.

Ist keine verkehrte sache ich kanns empfehlen

Taekwondo und Karate sind kein ,,Kinderkram"...

Ich denke, dass sie dich machen lassen sollte, wenn du es möchtest.

ja aber ich wollte ja wissen was du denkst was ich nehmen sollte und warum

0
@selinaho

Was ich denke, habe ich geschrieben. Was du nehmen sollst, kann ich doch nicht sagen... ich kenne dich doch gar nicht... du solltest dich über das informieren, was dich interessiert und dann aufgrund dessen deine Entscheidung treffen.

0

nimm thai boxen hilft am meisten karate und judo helfen dir nicht wirklich

völliger unsinn

0

In welchem Sinne denn ,,helfen"? Sorry, aber die Antwort ist absoluter Bullshit...

0

Ich sehe dass du dich mit Kampfsportarten nicht auskennst; Karate hilft sehr gut und judo auch, natürlich wenn du sie gut beherschst.

0

Was möchtest Du wissen?