Kampfsport ausüben

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Du solltest dir mMn. erstmal die Frage stellen, was du dir von dem Kampfsport/der Kampfkunst versprichst. Was wir besser finden muss zwangsläufig dir nicht auch besser gefallen. Ich zum Beispiel mache seit ca. 10 Jahren Wing Tsun und kann es nur weiterempfehlen, was aber keineswegs heißt, dass es dir auch gefallen muss.

So trainiert man im WT z.B. nicht den sportlichen Wettkampf, sondern geht von den "Straßenvorraussetzungen" aus. Aleine hier wirst du schon große Unterschiede finden zu Wettkampf orienierten Kampfsportarten/Kampfkünsten. Die Unterschiede liegen jedoch nicht immer nur in der Kampfkunst/dem Kampfsport selbst, sondern oft auch in den Lehrern/Trainern und damit zusammenhängen, wie das Wissen übermittelt wird.

Am Besten wäre es, wenn du vielleicht mal schaust, was es denn bei dir in der Nähe gibt, denn oft kann man auch mal ein oder mehrere Probestunden machen und sich dabei unter anderem auch mitLeuten unterhalten, die die jeweilige Sportart schon eine Zeit lang ausüben, während man sich selbst auch ein ungefähres Bild machen kann.

Auf reine Veralgemeinerungen, wie: "Mach xyz, weil das bringt dir am Meisten" würde ich nicht viel geben.

Ich gehe schon sehr lange Kickboxen und kann es nur Empfehlen , es ist weitaus mehr als nur "faust faust ausweichen faust".

Was möchtest Du wissen?