Kampfspoort?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Hm schwere Frage... hängt ehrlich gesagt vom Kampfsport und den Bedingungen ab.

Ich kam anders als die anderen erst mit dem 2. Semester in den judokurs (schulsport) habe aber mitte des 1. Semesters die AG noch belegt.

Diese war auf einem niedrigeren niveau, aber ich konnte dort basics wie die judorolle lernen

Nachdem ich in den kurs kam war ich zwar nicht grottig, aber eher schlechter. Da ich aber anders als die anderen 4std/donnerstag judo hatte statt nur 2 machte ich enorme fortschritte. Ich behaupte, dass ich mittlerweile zu den besseren gehöre^^ 

Eine andere Erfahrung habe ich mit Kung Fu. 

Dort bin ich seit Januar 2016, fast 1 Jahr also.

Ich mache zwar Fortschritte, merke aber trotzdem deutliche Unterschiede in der Kondition und Sauberkeit der Techniken

Natürlich, wie auxh sonst? Einige dort sind seit 4 jahren aufwärts dabei und haben noch viel zu lernen.

Also je nach komplexität des kampfsportes und dem stand der anderen sollte es schwer werden bzw lange dauern 

Dazu kommt: wie oft wiederholst du die Techniken, wie oft hast du training, wie oft die anderen, wie sind deine bisherigen physischen konditionen, wie oft lässt du es ausfallen, wie gut merkst du dir alles und und und

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von WhoNose
28.10.2016, 21:56

Ich glaube ein realistischer Richtwert sind 4 Jahre, aber das ist nur eine Schätzung 

0

Ich mache Boxen mein Trainer sagt es kommt auf den Willen an

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?