Kampfhundeliste!?

6 Antworten

also zb in sachen müssen nur Kampfhunde der Kategorie 1 einen Wessenstest machen das sind. Pit Bull, Amstaff und Bullterier und deren kreuzung untereinander. Jegliche Mischvorm zb. Pit Bull Labrador muss keinen machen. Wenn ein Kampfhund den Wesenstest besteht hat er keinen Maulkorb zwang und wo es erlaubt ist keinen leinenzwang. Boxermischling ist kein kampfhund nicht mal ein reinrassiger Boxer ist ein Kampfhund

Von meiner Ansicht her gibt es keine Kampfhunde Es gibt nur schlechte Besitzer die was mit denn Hunden nix anfangen können

Die Rassen gelten in unterschiedlichen Regionen als unterschiedlich gefährlich... man soll es kaum glauben. Ich schließe aus Deinem Nickname, dass Du evtl. ein/e Kölner/in bist - dann hilft Dir sicher dieser Link weiter:

http://www.stadt-koeln.de/buergerservice/themen/tiere/landeshundegesetz-nordrhein-westfalen/

Falls nicht, findest Du unter "gefährliche Hunderassen Landeshundeverordnung" plus Deine Stadt über Google die für Dich gültig LHV inkl. Liste. Dein Ordnungsamt muss diese Liste ebenfalls vorliegen haben. Auch die zu zahlenden "Kampfhundsteuer"-Sätze kannst Du dort oder über die homepage Deiner Kommune / Stadt herausfinden.

Ein Boxer-Mix, der lediglich als solcher ausgewiesen ist, gilt nicht als gef. Hund. Wenn der Hund allerdings in seinen Papieren als z.B. Boxer-Pitbullterrier-Mix angegeben ist, darfst Du Die Kampfhundsteuer voll zahlen. Hat der Hund noch keine Papiere, frag bei anderen Hundehaltern in Deiner Umgebung, welcher Tierarzt Dir für das Tier neue Papiere ausstellt und dabei eher "kulant" ist - sowas spricht sich immer schnell rum. Der Arzt kann (sofern der Hund nirgendwo per Chip registriert ist) aus einem Boxer-Pit-Mix einen simplen Boxer-Mix machen, sofern die Mischung nicht zu offensichtlich ist. Es gibt übrigens Kommunen (z.B. Iserlohn), in denen Dir ein Teil der Steuern erlassen wird, wenn Du einen Wesenstest mit Hund bestanden hast (dient der Maulkorb- und/oder Leinenbefreiung, muss selbst bezahlt werden und ist FREIWILLIG). Wichtig ist in jedem Fall der Sachkundenachweis, den Du erbringen MUSST, auch wenn es nur ein Boxer-Mix ist - der Boxer ist ein 20/40-Hund, wird also schwerer als 20 kg und/oder höher als 40 cm Schulterhöhe. Wie auch immer Du Dich entscheidest, die Haltung dieser Hunde bringt neben Stress und Spießrutenlauf sehr viel Freude mit sich - vorausgesetzt, man ist sehr sehr konsequent! Denk daran, Du holst Dir bereits mit "nur" einem Boxer einen willensstarken, manchmal bockigen, dickschädeligen und sehr sensiblen Partner ins Haus... Hoffe, ich konnte weiterhelfen.

Was möchtest Du wissen?