Kampffische Männchen und Weibchen vertragen sich nicht?

3 Antworten

Hallo,

KaFi sind Einzelgänger - die mögen noch nicht einmal dauerhaft ihre Weibchen um sich. Weibchen werden ständig gejagt - und das verursacht denen natürlich einen erheblichen Stress. Stress lässt Fische sehr schnell krank werden und sterben.

Um Männlein und Weiblich zusammen halten zu können, braucht es ein sehr verkrautetes Aquarium mit überaus dichter Bepflanzung, so, dass sich das Weibchen ständig verstecken kann.

Ist das nicht der Fall, dann wird es schnell sterben.

WO und WIE bitte sperrst du das KaFi--Männlein denn ein?? Das ist ebenfalls entsetzlicher Stress - und auch das wird dann sterben.

Verantwortungsvolle Zierfischhaltung sieht irgendwie anders aus.

Danke für deine Antwort, sie ist sehr hilfreich. Und werde sie auch versuchen umzusetzen.

Ich habe ihn in ein etwas kleineres Aquarium rein gepackt was wir noch hatten (für nh halbe Stunde, oder noch nicht mal) um zu gucken ob er sich beruhigt und wie sie darauf reagiert und sie auch runterfährt. Nach dem, haben sie sich für 10 Minuten ca beruhigt und dann fing wieder alles von vorne an..

0
@Mxdi3010
Und es kam auch sehr plötzlich weswegen ich mich natürlich nicht viel Informationen holen konnte.

Wie kommt es dann

Ich habe mir vor paar Tagen ein Kampffisch (Weibchen) gekauft und 5 kleine weitere Fische.

Ein paar Tage sollten doch genügt habe sich zu informieren!

Ich habe mich extra informiert im Laden was für Fische, ob es geht ob das Aquarium nicht zu klein ist (60x60) und sonstigem sie sagten das, dass alles in Ordnung ist.

Das beweist wieder einmal, trau schau wem! Verkäufer informieren in der Regel nicht wirklich, sondern sie wollen verkaufen ;-)

Ps. Ich brauche keine blöden Kommentare von Kindern sondern ernst genommene!

Jetzt kannst Du ja selber entscheiden, ob das ein blöder Kommentar ist, oder ob ich recht habe! @dsupper hat den Nagel auf den Kopf getroffen!

1

Wurde eigentlich schon alles Nötige gesagt.

Kampffische möchten alleine sein. Es macht auch einen Unterschied, ob du einen Kurz- oder Langflosser hast, denn für einen Kurzflosser ist das Becken mit 60er Kanzenlänge genau richtig, für einen Langflosser schon zu groß. Lieber 20 bis 30 Liter. Ich pflege meinen in einem 30 Liter Cube, aber Becken mit 40 x 25 x 25 cm sind noch besser geeignet, da die Grundfläche etwas größer ist. Das Revier ist aber noch übersichtlich.

Also bitte die Kampffische EINZELN setzen!

Schön gut bepflanztes Aquarium mit Schwimmpflanzen, dann sieht es dschungelartig aus, das lieben sie.

Was sind es für andere Fische? Auch diese sind für die Lebensqualität deines/deiner Kampffischs/e nicht zuträglich. Auch diese sind in seinen Augen Eindringlinge in sein Revier und gehören vertrieben. Da er es auf Dauer nicht schaffen wird, da Revier ja begrenzt und kein Entkommen, müssen sie zwangsläufig immer wieder zurück kommen. (So ergeht es übrigens auch dem Weibchen!) Kampffisch sind Hochzuchten und - wie der Name schon sagt - zum Kämpfen geschaffen. Sie kämpfen bis zum Tod oder zur Erschöpfung. Es gibt so so in der Natur nicht, weshalb man nicht argumentieren kann, dass sie in der Natur ja auch mal hin und wieder einen Fisch treffen.

Also bitte wieder zurück bringen oder weitervermitteln, falls du diese nicht auch extra setzen kannst.

Und auch ich muss dir leider am Ende schreiben, dass man sich VORHER informiert. Das Internet kostet die meisten Leute nichts extra, Google kann jeder benutzen, du hast Informationen mit ein paar Klicks: wieso wird das nicht gemacht, bevor man einen Plan umsetzt? Es gibt für alles Foren, wo man gute, fachgerechte Informationen zu jedem Thema/Hobby bekommt. In deinem Fall Aquarium- oder Fischforum. Nutz das! Es ist hilfreich. Aquaristik ist kein so leichtes Hobby. Es gehört mehr dazu als Glaskasten aufstellen, Pflanzen und Fische einsetzen, fertig.

Und wie Grabbelbob2 schon richtig schreibt: es gibt wenig gute Zooläden, wo man eine richtige Beratung bekommt. Es sind am Ende des Tages Händler und Verkäufer, die wollen dein Geld und haben oft keine Ahnung von artgerechter und/oder richtiger Tierhaltung.

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – Bin mit versch. Tieren aufgewachsen und hielt immer welche

fällt in die Kategorie 'informiere dich VOR der Anschaffung über das Tier'. Außerdem sind die Angestellten im Zooladen keine Tierpfleger sondern Verkäufer. Die erzählen dir alles wenn du dadurch umso nehr kaufst.

Was möchtest Du wissen?