Kampffisch und CO2 Anlage?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Für Labyrinther ist CO2 im Wasser egal, auch auf der Wasseroberfläche da CO2 ist schwerer als Luft, aber es ist ja nicht so das es auf der Wasseroberfläche bzw. darüber einfach zu ist. Da passiert ja immer was, die warme Luft steigt auf ect.

Ich bin kein Freund von den BIO CO2 Anlagen. Klar kann man das wunderbar im reinen Pflanzenbecken machen, aber sobald man Garnelen, Schnecken oder Fische habe wird es problematisch. CO2 verdrängt Sauerstoff aus dem Wasser. Nachts können die Pflanzen kein CO2 abbauen, sprich du hast im Wasser einen gigantischen CO2 Überschuss und ein Mangel an Sauerstoff. Zudem kannst du auch das CO2 nicht wirklich regeln, bei den Druckgasflaschen hast du ein Nadelventil mit dem du CO2 ganz exakt dosieren kannst. Beim Bio CO2 hast du keinen wirklichen Einfluss zum dosieren.

CO2 Anlagen kosten heute kein Vermögen mehr. Man bekommt komplette Sets (auf Mehrweg System achten) für 120€ neu oder gebraucht auf diversen Kleinanzeige Plattformen hinterhergeschmissen.

Einen Luftsprudler einsetzen.

9

Der luftsprudler treibt das CO2 aus dem Aqua

0

kampffisch vergesellschaften

hallo zusammen!ich habe einen männlichen siamesischen kafi.er bewohnt ein 40l becken.ich habe ihn von einem zoohändler gekauft.der hat den in 30l und mit anderen fischen gehalten...auch GUPPYS!!!aber jetzt sieht der so einsam und traurig aus.ich habe ihm bisher 1mal lebendfutter gegeben.habe ihn ca.eine woche.da war der richtig aktiv,aber sonst schwimmt der nur lustlos rum.manchmal spielt der mit der pumpe.natürlich nur leichte strömung.bald wollte ich ein paar ohrgitterharnischwelse kaufen.(wegen algen,dreck,süss sein,...):)aber ich wollte fragen,ob es einen fisch gibt,den man mit dem kafi vergesellschaften kann.bedingungen:ruhig,friedlich,farblos(sonst wird der kafi noch eifersüchtig oder so wegen der schönheit.ihr wisst doch was ich meine),das AQ darf nicht zu klein für beide sein,...es wäre schön,wenn man keine artgenossen für den zusatzfisch brauch,aber wenn der platz reicht,würden auch 2ok sein.also:kann ich einen beifisch mit rein tun(auch mit welsen),was für einen würdet ihr mir empfehlen,würdet ihr das mit den welsen lassen,würdet ihr das mit dem beifisch lassen,was würdet ihr noch für den kafi rein tun,reicht der platz für kafi und welse/fisch oder alles?danke schon mal im voraus:)

...zur Frage

Kampffisch hat weiße Punkte am Körper

hallo ich bin neu in der Aquaristik. es ist mein erstes Aquarium. also in der früh war er noch ganz normal aber als ich heimgekommen bin so nach 6 stunden war er voll mit weißen punkten ! (aber die Neons nicht) was kann man dagegen tun?

Zum Aquarium: 30l 5 kleine Neons, zwei kleine welse ( bleiben alle klein bis 2 cm ) und den Kampffisch werte sind alle ok Temperatur ebenso

ich hab mal das licht abgedreht. die fische sind erst seit fast einer Woche im Aquarium. es sind nur plastikpflanzen drinnen aber gut zum verstecken denn KaFi´s mögen es ja bepflanzt, wäre es besser all diese mit echten zu ersetzten? und ist es normal wenn der kafi oft am boden rumschwimmt? das hat er in den ersten tagen nämlich nicht gemacht.

ich brauche dringend rat, danke

...zur Frage

Betta Splendens tot?

Hallo Leute der Süßwasseraquaristik.
Ich brauch mal bitte eure Hilfe, ich bin echt ratlos.

Also ein Freund von mir hat von mir ein AQ geschenkt bekommen und wir haben es gemeinsam in Betrieb genommen, da er einen Kampffisch pflegen wollte.

Das AQ ist 40x25x25cm groß. Als Deckel haben wir uns Plexiglas zugeschnitten.

Wir haben das AQ mit einem braunen Soil/Sand befüllt und reichlich bepflanzt auch mit einer großblättrigen Pflanze.

Filter : Dennerle Nano Eckfilter in niedrigster Stufe
CO2: Bio CO2 von Dennerle
Heizstab
Lampe : Nicrew LED

Das Aquarium haben wir dann 4 Wochen laufen lassen und dann mit JBL getestet, Werte waren in Ordnung, nur PH war ein wenig zu hoch (ca. 7,5) , was aber nicht das Problem sein sollte.

Dann haben wir Red Fire Garnelen besorgt, welche dann wieder 1 Woche alleine waren. Jetzt waren dann auch alle Algen aus der Algenphase weg und die Pflanzen richtig schön eingewachsen.

Wir haben also einen Kampffisch besorgt, bei einem Händler, welcher eigentlich aus Erfahrungen passen sollte.

Mein Freund hat mir gesagt, dass der Kafi dann im Becken war, gefressen und sich normal verhalten hat. Er hat mir gesagt, das der  Bauch des Bettas seit 2 Tagen dicker war, als er mir heute sagte dass der Fisch sich plötzlich anders verhält und nur noch in den Pflanzen hängt.

Gerade eben ruft mich mein Kumpel an und sagt mir, dass der Fisch tot ist. Der Betta war 11 Tage bei ihm im AQ.

Ich bin jetzt überfragt, da wir bei der Haltung alles eingehalten haben und das nicht der Grund sein kann.

Leider kenne ich mich überhaupt nicht mit Fischkrankheiten aus, da bei mir noch kein Fisch krank war.

Meine Theorien wären:

•Der Fisch ist mit Medikamenten aufgewachsen und hat sich jetzt bei uns einen Keim eingefangen. Dies wäre für meinen Händler allerdings nicht typisch.

•Der Fisch hat irgendwie eine Red Fire Garnele verschluckt und ist deshalb gestorben (auch sehr unwahrscheinlich)

•Der Fisch war schon alt (ist aber auch sehr unwahrscheinlich, weil dann wäre er nicht nach genau 11 Tagen bei uns gestorben)

•Der Fisch hat sich in der kurzen Zeit beim Umsetzten verkühlt und ist daran gestorben

Wie gesagt, der Betta hatte auch einen dicken  Bauch, ich kann aber nicht sagen, ob er einfach Zuviel gefressen hat oder es etwas anderes ist (Bauchwassersucht?).

Ps: die Garnelen leben.

Kann mir bitte jemand helfen, die Ursache für seinen Tod herauszufinden!

Die ersten beiden Bilder sind kurz nach dem Einsetzen des Fisches, das 3. Bild ist kurz vor seinem Tod.

Lg Fishfriend44!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?