Kampffisch einsetzen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kampffische Betta splendens sind nicht für normale Gesellschaftsbecken geeignet. Außerdem ist es unpraktisch, Männchen und Weibchen dauerhaft zusammen zu halten, das ginge nur in einem recht großen, sonst praktisch leeren Aquarium gut und das ist Platzverschwendung sonder gleichen. Wenn du 2 Kampffische halten willst brauchst du 2 kleine Extrabecken. Dabei reichen schon 25 Liter.

Mollys kannst du dazutun. Es ist jedoch nicht optimal, da die Mollys besser in hartem, aufgesalzenem Wasser mit recht hohen Temperaturen gehen, was deine anderen Fische nicht mögen. Wenn dein Wasser mittelhart ist und so 25 Grad hat wäre es ein Kompromiss. 

Ich würde es nicht empfehlen und stattdessen den dünnen Besatz eventuell aufstocken (vielleicht alles verdoppeln). Oder wenn es sein muss allenfalls noch einen Ancistrus oder eine andere Barbenart dazusetzen (Brokatbarben, Rubinbarben, Purpurkopfbarben).

Fische sammeln macht nicht glücklich. 20 Sumatrabarben und 20 Panzerwelse schon eher.

Aquarianer18 11.03.2016, 23:02

Danke hat mir sehr geholfen :)

0

Kampffische sind extrem agressiv. Entweder hälst Du in deinem 190L Becken nur max. 2 Kampffische, ohne andere Fische, damit jeder sein Revier hat, oder du hast 1 Kampffisch mit den anderen, sehr geselligen Fischen (Neon, Molly, Guppy) jedoch in einem grösseren Becken. Dabei wäre auch wichtig dass die anderen Fische sich gut vom Kampffisch verstecken können. Ich hab mir einen mal in mein Becken zugetan jedoch hat er viele Babys gefressen und vielen Guppys und Mollys die Schwanzflosse Abgefressen. Habe ihn dann verschenkt. 

Würde es dir micht empfehlen der bringt nur unruhe in dein schöne Aquarium.

Grobbeldopp 06.03.2016, 23:58

Ich will nicht böse sein, aber das ist nicht richtig. Kampffische sind nicht schnell und wenig massig, der Grund warum man sie nicht vergesellschaftet ist ihre Empfindlichkeit und nicht ihre Agressivität.

0
svendetta 07.03.2016, 00:01
@Grobbeldopp

Okay auch gut danke ^^  hab mal gehört das sie sehr auf ihre revier achten und keine Eindringlinge dulden. Mein Kampffisch damals ist regelrecht auf die anderen losgegangen.

0

Du solltest wissen, dass Sumatrabarben arge "Flossenräuber" sind und niemals mit langflossigen Fischen vergesellschaftet werden sollen. Schon alleine aus diesem Grund ist die Vergesellschaftung mit KaFi ausgeschlossen.

Mollys und Neons darfst du ruhig einsetzen ohne die Kampffische! :)

Was möchtest Du wissen?