Kampffisch Becken ( Aquarium)?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Hi, 

Das is schon arg winzig, kann man aber als Separationsbecken gut verwenden, um kranke Fische peppeln. Für ein Betta Splendens wären 25-30l ideal, geht da sehr um die Wasserhöhe, die darf nicht sehr hoch sein und manche haben ja so riesige Floßen, so das die in den Schwimmbewegungen schon etwas eingeschränkt sind. Ich finde das der Scapers Tank 35l von Dennerle und das Leddy von Aquael ganz passend sind für ein Kampffisch. So 40cm Länge sind schon nicht verkehrt. 

Und mit dazu gehören Unmengen von Pflanzen, weil die es eher dunkel verkrautet mögen.:) 

Online hat man viele Möglichkeiten, gebraucht bei eBay Kleinanzeigen zB, wenn es neu sein soll vielleicht bei Hornbach schauen, oder bei den Zoogiganten wie zooplus, fressnapf, zooroyal und wie sie alle heißen.

Und wichtig, Betta Splendens gehören in Einzelhaltung, also nur den einen Fisch, sonst dürfen maximal noch Zwerggarnelen oder Schnecken rein. 


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn du dich gerne in die Reihen der Tierquäler einreihen möchtest - dann halte einen KaFi in einem 2 - 3 l AQ.

Es gibt ja auch Menschen, denen es egal ist, dass Hühner in engen Käfigen gehalten werden - das ist nichts anderes.

Auch ein KaFi lebt in seiner Heimat nicht in winzigen Pfützen von 1 - 3 l - das ist völliger Blödsinn, denn solche Pfützen wären nach 1 - 2 Tagen Sonnenschein völlig ausgetrocknet ....

Für die Haltung eines KaFi braucht man ein AQ mit 25 - 30 l - das ist die unterste Grenze.

Und ebenso braucht das AQ eine dicht schließende Abdeckung, eine Heizung, Licht (für die benötigten Pflanzen) und auch einen Filter.

Auf einen Filter kann man nur verzichten, wenn man tatsächlich über mehrere JAHRE bereit ist, verantwortungsvoll alle 2 - 3 Tage einen Teil des Wasser auszutauschen - aber diese Pflicht wird meist nach wenigen Wochen verschlampt und der Fisch muss sterben.

Auch für die Haltung nur eines KaFi muss man sich in die Theorie der Aquaristik einlesen, denn gerade so ein kleines AQ ist schwierig im biologischen Gleichgewicht zu halten.

Gutes Gelingen

Daniela

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Grobbeldopp
04.07.2016, 00:57

Kleines Becken - aber schwacher Besatz. Finde nicht dass es da große Probleme gibt.

0

Und nochmal: Diese Becken sind um den Faktor 10 zu klein. Ich würde dir ein Becken mit den Maßen 40x25x25 cm3 empfehlen für einen einzelnen Kampffisch. Kleiner ist sinnlos, da man so ein Becken immer unterhalten kann.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo
Halte selbst welche

Ja theoretisch braucht ein Kampffisch nicht viel Platz

Er würde sich aber sicher über mehr freuen...
In der Natur leben sie in überfluteten Reisfeldern und können schon in mehr als 2l Wasser schwimmen

Meiner Meinung nach ideal (gibt genug andere Meinungen) :

Habe ein 30l Becken
Viele grasähnliche Pflanzen und Versteck Möglichkeiten
Zu dem Männchen halte ich zwei Weibchen und drei kleine Bodenwelse

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das klingt mir schon etwas arg klein.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Chihuahua64839
03.07.2016, 14:48

Finde ich auch, deswegen wollte ich mal nachfragen. Ich möchte ja alles richtig machen

0

Was möchtest Du wissen?