Kampf Hund in der Nachbarschaft bellt rund um die Uhr

8 Antworten

Gerade solche Hunde gehören auf keinen Fall in den Zwinger, weil es reine Familienhunde sind. Die brauchen viel Liebe und Zuwendung, sonst sind sie irgendwann verhaltensgestört. Also auf jeden Fall das Ordnungsamt oder die Polizei informieren. Selbst wenn dem Halter die Hunde weggenommen werden, könnte es für Sie eigentlich nur besser werden.

Hallo Balko,

wenn die Hunde dauerbellen und auch nachts, kannst Du zu jeder Tageszeit die Polizei anrufen wegen Ruhestörung. Die Polizei kann dann sogar durch einen Schlüsseldienst die Türe öffnen lassen und die Hunde im Tierheim einquartieren. Wenn der Hundehalter dann wieder zu Hause ist, dann kann er sie im Tierheim wieder abholen - muss dann wohl die "Hotelkosten" bezahlen dazu noch ein Ordnungsgeld für die Ruhestörung - auf die Dauer wird das ein teurer Spaß für ihn und dann denkst er vielleicht mal über seine Hundehaltung nach.

LG Bage

Doch wenn die Hunde permanent bellen also egal zu welcher Tageszeit dann muss der Halter das ändern. Wie ist egal. Muss du dich mal beim Ordnungsamt oder der Polizei erkundigen. Die überprüfen das und dann geht das seinen Gang. Den Zwinger musste er sicherlich nicht wegen lauten Bellens vergrößern, sondern weil er für 2 oder mehr Hunde zu klein war.

Ja den zwinger musste er wegen der größe ändern, und dieses permanente bellen ist erst seir kurzem davor haben sie aber auch viel gebellt.

0

Kann ein mittelgroßer Hund durch die Fensterscheibe brechen?

Hallo Leute. Bei mir wohnt ein Killerhund in der Nachbarschaft. Ich muss leider jeden Tag an ihm vorbei , wenn ich Mal weg muss oder mit mein kleinen Hund spazieren gehe. Er sitzt immer vor einer Terrassentür bellt immer aggressiv und versucht ständig durch die Fensterscheibe von der Terrassentür zu kommen. Ich habe ein wenig Angst das er irgendwann durchbrechen könnte, denn er hat mich schon zweimal angegriffen , er wollte mein Hund töten , da müsste ich meinen Hund hochheben. Und ich habe mich immer mit meinen Rücken zum Killerhund gestellt , der mich natürlich auf mich darauf gesprungen ist. Zum Glück war ich stark gebaut gewesen, habe dennoch blaue Flecken bekommen. Die Besitzer hatten es nicht interessiert sind mit einer Gemütlichkeit zu mir gekommen um den Killer Hund zu fangen.

Und dass 2 Mal ist er von der Leine gerissen und ist auf meinen Hund gestürzt, als ich mit meiner Mama auf den Nachhauseweg war. Konnte meinen Hund nur über ein Zaun werfen damit er sicher war. Denn der Besitzer ist wieder mit so einer Gemütlichkeit gekommen um den Hund zu fangen.

Was denkt ihr kann der Killerhund durch die Fensterscheibe brechen?

...zur Frage

Ich suche Gründe..Hilfe?

Also Leute...wir sammeln für die Nachbarschaft Unterschriften ein,damit endlich nach über 10 Jahren die Vermieterin einen Zaun,Gitter in unserem Hof baut.. Gründe: -Fremde kommen rein und verunstalten Probleme, wie z.B. machen ihr Geschäft dort, klingeln überall rum, klauen Sachen, machen Sachen kaputt, dort finden Schlägerein statt.. (Die Sachen habe ich schon alles mehrmals miterlebt.. -Ein Gitter gibt uns ein Gefühl von Sicherheit und können ruhig schlafen ohne Angst zu haben,dass Fremde rein kommen..

Was für Gründe gibt noch? Danke euch🙄

...zur Frage

Nachbarshund fiept und bellt?

Hallo unser nachbar hat einen großen schwarzen hind mit langhaar. Normalerweise ist er sehr ruhig aber im moment fiept er und bellt schrecklich laut. Er will sich bemerkbar machen mit dem bellen denn er knurrt nicht wenn man an die wohnungstür hingeht. Der besitzer ist nicht zuhause. Ich und mache mir grade sorgen um den hund aber die polizei mag ich nicht gleich rufen. Was kann man tun?

...zur Frage

Wie kann ich zwischen diesem Nachbarschaftsstreit schlichten?

Ich wohne in einer Vorstadt und kam mit meinen Nachbarn immer gut aus, mit allen. Wir hatten im Sommer immer zusammen gegrillt und mal abends Bierchen getrunken.

Jetzt haßt aber der Nachbar A (der direkt hinter meiner Terrasse) den Nachbarn B (neben meiner Garage). Denn Nachbar A hatte wohl herausgefunden, daß Nachbar B die AfD wählt.

Mir ist das eigentlich egal, wer wen wählt und warum, es kommt ja auf den Charakter an. Ich hatte mir mal beide Argumente angehört und finde beides irgendwie extrem.

Nachbar A ist für unbegrenzte Zuwanderung und findet, daß auch Deutsche kriminell sind. Nach seiner Meinung sollte man kriminelle Ausländer therapieren, damit sie zu guten Bürgern werden und Steuern zahlen. Seiner Meinung nach sind wir auf Zuwanderung angewiesen und nimmt es Ausländern nicht übel, wenn sie Gesetze brechen, die sie in ihrer Kultur (angeblich) nicht kennen.

Nachbar B ist in die andere Richtung radikal, er will, daß Ausländer, die Verbrechen begehen, abgeschoben werden, und ist allgemein dafür, daß Vergewaltiger lebenslang ins Gefängnis kommen. Er sagt zwar so Sachen wie "klar, wegen Falschparken soll keiner abgeschoben werden, aber wer 20 Vorstrafen hat, wird sich wohl nicht mehr integrieren" und so Sachen. Er wettert aber auch dagegen, daß Homosexuelle Kinder adoptieren dürfen oder ist gegen, wie er es nennt, "Gendertoiletten" (Toiletten für trans- und intersexuelle Personen, sie sich keinem der beiden Geschlechter zugehörig fühlen) und regt sich wegen den paarhunderttausend Euro dafür aus, die man ja angeblich für etwas sinnvolleres einsetzen könnte.

Ich stehe da total zwischen den Stühlen. Ich vertrage mich mit beiden gut, bin aber eher unpolitisch. Nun will ich aber nicht, daß sich hier alle wegen Politik verkrachen, sondern daß wir weiter schöne Feste feiern können.

Wie kann man da denn die Gemüter beruhigen? Hat da jemand Erfahrung?

...zur Frage

Darf man Mittelgroße Kampfhunde so in der Wohnung halten und Ohne Leine und Maulkorb Laufen lassen?

Der Hund einer Freundin wurde heute von einem Kampfhund aus der Nachbarschaft Angegriffen. Er war nicht Angeleint und hatte keinen Maulkorb. Die Besitzer leben in einer 3 Zimmer Wohnung ist das nicht viel Zu Klein für so einen Hund??

...zur Frage

Hund reagiert stark auf fremde Hunde?

(Sorry das der Text so lang ist)

Wir haben zwei Hunde. Meiner ist ca. 2,5 Jahre alt, kommt aus dem Tierschutz aus Rumänien und ist seid ca. 1,5 Jahren bei mir. Welche Rassen genau drin stecken weiß keiner so genau. Er ist allerdings noch knapp unter Knie-Höhe. Ein Mann von der Hundeschule vermutet das ihn ihm ein bisschen Terrier und auch Colli drin steckt. Kastriert ist er.

Die Hündin meines Lebensgefährten ist etwas über einJahr und seid ca einem dreiviertel Jahr bei ihm. Sie ist ein Dobermann, Schäferhund Labrador Mischling und kommt aus einem Privathaushalt. Sie ist allerdings noch nicht Kastriert.

Vor ca einem halben Jahr sind wir zusammen gezogen. Unsere beiden Hunde kommen super miteinander zurecht und spielen viel miteinander. Sie können auch gemeinsam gefüttert werden und kuscheln sogar miteinander. Mit meinem kleinen hatte ich schon immer etwas Arbeit, da er vieles nicht kannte und extrem ängstlich war. Mit viel Geduld und Training habe ich mit ihm allerdings große Fortschritte gemacht. Ich konnte ohne Probleme mit ihm spazieren gehen und sogar im Zug oder die Stadt konnte ich ihn mitnehmen. Allerdings wollte er nie mit anderen Hunden spielen und ist anderen Hunden ausgewichen. Erst nach längerer Kennenlern Zeit hat er mit anderen Gespielt. Fremde Menschen hat er auch nicht an sich ran gelassen.

Nun zu unserem eigentlichen Problem:

Die Hündin meines Lebensgefährten allerdings reagiert beim Spaziergang oder wenn andere Hunde am Grundstück vorbei gehen sehr stark. Sie bellt und springt aufgeregt hin uns her und ist kaum zu bremsen. Beim Spaziergang hört sich das Bellen sogar schon stark nach Aggression an. Sie hängt sich voll in die Leine und andere Hundebesitzer bekommen schon teilweise Angst vor ihr.

Seid unserem Zusammenzug fängt mein Hund nun auch damit an. Er wirkt nicht mehr ängstlich, ganz im Gegenteil. Er knurrt und bellt extrem und lässt sich auch nicht mehr beruhigen. (Das ist ein Verhalten was er vorher nicht hatte) Spaziergänge werden inzwischen eine richtige Qual und sind sehr Nervenaufreibend. Man kann mit beiden spielen und sich super mit beiden beschäftigen solange kein anderer Hund in der Nähe ist. Sobald jedoch einer kommt lassen sie sich durch nichts mehr ablenken und sind total fokussiert. Der einzige Außenstehende Spielgefährte der beiden ist der Schäferhund des Bruders meines Lebensgefährten.

Wir wissen echt nicht mehr weiter uns möchten endlich wieder normal spazieren gehen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?