Kann man schwangere aus der wohnung kündigen?

... komplette Frage anzeigen

9 Antworten

https://dejure.org/gesetze/BGB/573c.html

§ 573c Fristen der ordentlichen Kündigung

(3) Bei Wohnraum nach § 549 Abs. 2 Nr. 2 ist die Kündigung spätestens am 15. eines Monats zum Ablauf dieses Monats zulässig.

§ 549 Auf Wohnraummietverhältnisse anwendbare Vorschriften

(2) Die Vorschriften über die Miethöhe bei Mietbeginn in Gebieten mit angespannten Wohnungsmärkten (§§ 556d bis 556g), über die Mieterhöhung (§§ 557 bis 561) und über den Mieterschutz bei Beendigung des Mietverhältnisses sowie bei der Begründung von Wohnungseigentum (§ 568 Abs. 2, §§ 573, 573a, 573d Abs. 1, §§ 574 bis 575, 575a Abs. 1 und §§ 577, 577a) gelten nicht für Mietverhältnisse über

..

2. Wohnraum, der Teil der vom Vermieter selbst bewohnten Wohnung ist und den der Vermieter überwiegend mit Einrichtungsgegenständen auszustatten hat, sofern der Wohnraum dem Mieter nicht zum dauernden Gebrauch mit seiner Familie oder mit Personen überlassen ist, mit denen er einen auf Dauer angelegten gemeinsamen Haushalt führt,

.....

Folge: Die Kündigung ist möglich und die Frist ist kurz ....

Arbeitsvermittler vermitteln keine Wohnungen, das muss der Wohnungssuchende schon selbst machen, notfalls zum Wohnungsamt und auf die drohende Obdachlosigkeit hinweisen ...

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man schwangere aus der wohnung kündigen?

Das ist möglich.

kann meine arbeitsvermietlerin mir dabei helfen eine wohnung zu finden aber schnell geht das?

Sie kann allenfalls Tipps geben an wen Du Dich wenden kannst aber sie ist keine Wohnungsvermittlerin.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn sie mit dir einen Untermietvertrag abgeschlossen hat, kann sie dich kündigen, aber sie muss sich auch an die Fristen halten und dich nicht von heute auf morgen auf die Straße setzen. In dem Link, den ich dir gegeben habe, wird auch unterschieden zwischen einem moblierten oder unmöblierten Zimmer. Lies einfach selbst.

Die Arbeitsvermittlerin kann dir vielleicht Tipps geben, aber dir eine Wohnung zu vermitteln, glaube ich wenige. Versuche bei deiner Stadt (Sozialamt/Wohnungsamt) einen Wohnberechnungsschein zu bekommen und bitte darüber hinaus, dir bei der Wohnungssuche behilflich zu sein. Auf dem Formular für den Berechtigungsschein musst du bei einem Passus die Hilfe ankreuzen. Die Städte haben in der Regel Sozialwohnungen, die nicht so teuer sind.

Bleibe bei der Mutter stur und sagte ihr, dass du sofort ausziehst, wenn du eine neue Wohnung gefunden hast, keinen Tag früher! Ich kenne solche Mütter, sie sind oftmals gnadenlos.

Ich wünsche dir alles Gute!

"Für die Kündigung des Untermietverhältnisses gilt die regelmäßige Kündigungsfrist von drei Monaten. Zudem muss die Kündigung dem Untermieter spätestens zum dritten Werktag eines Monats zugegangen sein (§ 573c Abs. 1 BGB). "

Quelle:

http://www.refrago.de/Untermietvertrag_Wie_kann_man_einem_Untermieter_kuendigen.frage378.html

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

mh mit der frist schon mal Garnicht

aber wenn der haussegen so schief hängt

such dir im eigenem interesse schnell as anderes, und richte alles her,

nach der Entbindung hast du genug anderes zu tun ala dich mit deiner mutter zu streiten.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Soweit ich weiß gibt es keinen Kündigungsschutz für die Wohnung einer Schwangeren. Aber solange du nicht extrem gegen den "Mietvertrag" verstoßen hast, kann man dir nicht fristlos kündigen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kann man.

Sofern es eine wichtigen und rechtlich zulässigen Grund für den Vermieter gibt.

Ob der Vermieter die eigene Mutter ist oder nicht spielt dabei keine Rolle.

Allerdings nicht so Einfach wie hier Mutti sich das vorstellt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das kann sie schon!

Als Mutter, die schwangere Tochter zu kündigen..da gehört aber schon was zu..was hast du getan. Nein..brauchst mir natürlich keine Antwort geben.

Ob dir allerdings die Arbeitsvermittlerin helfen kann..sollte dir ein Versuch wert sein. Kannst du dich, vom Alter her, nicht ans Jugendamt wenden?

Ich drück dir die Daumen, daß du deine Situation positiv geregelt bekommen kannst!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Selinaselina12
27.08.2016, 17:33

Naja sie will mich nicht in der wohnung nur weil ich schwabger bin 

1

Schwangere genießen bei Arbeits-, nicht aber Mietverträgen Kündigungsschutz.

Je nachdem, ob dir ein überwiegend möbliertes Zimmer i. S. d. § 549 II 2 BGB untervermietet ist oder nicht, darf die Vermieterin dir mit 14 Tagen zum Monatsende oder 3 Monaten Frist kündigen.

Wohnst du nur bei ihr gegen Mietbeteiligung, dich jederzeit vor die Tür setzen.

G imager761


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

1. Schriftliche Kündigung - fristlos oder fristgerecht - dann schau im Mietvertrag nach, wegen der Zeit.

2. Warum, wieso, weshalb

3. Wenn sie dich nur so kündigt, dann geht das nicht so einfach. Dann müsste sie schon Eigenbedarf anmelden. Dieser müsste nach rechtens sein und auch wirklich eingehalten werden.

4. Wenn du nicht klar kommst, dann wende dich doch mal an den Mieterschutzbund.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?