Kaminofen - Glut halten?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Feuchtes Zeitungspapier auf das Holz legen.

Wie jetzt? Holz reinlegen und da drauf feuchtes Papier? Wie viel?

0

Abends vorm ins Bett gehen noch einen Rindenbrikett nachlegen. Wenn er gut angebrannt ist die Luftzufuhr am Ofen auf minimal stellen (nicht ganz zudrehen, aber fast). Dann hast du am nächsten Morgen noch gut Glut, um ohne neu anzufeuern gleich wieder Holz und/oder Kohlebriketts drauflegen zu können.

Schwelbrand

Vor allem sollten Sie vemeiden, des Nachts einen dieser "alten Tricks", wie Zeitung um die Kohle oder ohne Luftzufuhr verbrennen, zu nutzen. Wenn der Schornstein irgend ein Problem hat, nicht genug zieht oder das Wetter umschlägt und drückt, besteht die Gefahr der Kohlenmonoxidvergiftung. Das CO ist ein Gas, welches bei unvollständiger Verbrennung (Schwelbrand) entsteht und bereits in geringer Konzentration tödlich ist. Ausserdem verhält es sich explosiv und kann weiterhin nur durch Blutaustausch aus dem Hämoglobin des Blutes entfernt werden, wo es den Sauerstofftransport blockiert. Also immer Kohle anbrennen bis sie glüht, dann erst Luftzufuhr verringern, nie ganz unterbinden. Rauchgeruch beim Anheizen ist normal, danach aber nicht mehr.

Glut im Kamin lange halten (mit Holz)?

Hallo, Da es ja momentan recht kalt ist, würde ich die Glut in meinem Kamin über Nacht gerne halten. Habt ihr hiefür Tipps?

Ps: Briketts darf ich nicht brennen, da ich Außenluftzufuhr habe....

...zur Frage

Kaminofen von Austroflamm oder Attika?

Ich möchte in mein Wohnzimmer (27 m2) einen Kaminofen stellen für die Übergangszeit und wegen der schönen Atmosphäre und natürlich auch, um nicht ganz abhängig vom Öl zu sein.

Ich ´möchte nicht zuerst "verglühen" und dann geht der Ofen aus. Ein Bekannter hat mir zu Xtra von Austroflamm geraten, eine neue Technologie mit Speichersteinen, der Ofen soll wesentlich länger Wärme abgeben als normale Kaminöfen.

Ich erkundigte mich bei einem Fachhändler und dieser meinte (er führt die Marke Austroflamm nicht), die Qualität sei minderwertig, Speichersteine seien nur Verkaufargumente, wichtig wäre, dass die Glut so lange wie möglich erhalten bleibt (durch richtiges Heizen).

Er empfiehlt mir Attika Öfen (Mino, Palo oder Rondo). Die Qualität sei wesentlich besser, die Türverriegelung besser, die Fensterspülung funktioniere perfekt, auf lange Sicht würde ich wesentlich mehr Freude daran haben.

Kann mir jemand helfen, auf wem von beiden ich hören soll?

Liebe Grüße Cathy

...zur Frage

Sind Braunkohlebriketts immer Stinker?

Ich habe mir gestern zum ersten mal Braunkohlebriketts in meinen Kaminofen geworfen. Ergebnis: pure Enttäuschung. Obwohl unser Kaminofen eher höherwertig ist und die Glut ausreichend gut war, hat die ganze Bude gestunken , die Scheiben waren rußig und die Menge an Asche war unglaublich viel. Beim Holzbrand haben wir das nie gehabt. Und der Preis ist auch nicht der Hit: 10 Kg = 1,80 d.h. pro Tonne 180 €. Zwei Ster Hartholz wiegen auch eine knappe Tonne, kosten sogar nur 160,-€ und sind wahrscheinlich um Längen umweltfreundlicher. Mein Fazit : Braunkohlebriketts -nein danke. Hat jemand möglicherweise auch Erfahrungen damit-auch positive- und sind Kaminöfen für solche Briketts überhaupt geeignet ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?