Kamin bei einem Haus ohne Keller?

6 Antworten

Hallo.     

Schornsteinfeger machen weniger Dreck als man glauben mag..., nach der Wartung und Reinigung wirst du zumindest nicht an der dadurch entstandenen Verunreinigung erkennen können,  das der Schornsteinfeger da war. 

Es steht dir natürlich frei, auf den Ofen/Kamin zu verzichten wenn die Sorge zu groß ist das es bei der Wartung/Reinigung zur Verunreinigung im Haus Kommt. 

Glaube mir, die Ablagerungen an der Decke um den Kamin herum durch die Verbrennung von Kaminholz, die entsteht, ist erheblicher als die Verunreinigung, die ein Schornsteinfeger bei einer Kamin/Schornsteinreinigung bringt.     

Liebe Grüße, FlyingDog 

Hallo cosmoo69,

ich wohne auch in einem Haus ohne Keller. Wir haben uns für einen Edelstahlaussenkamin  entschieden. Im Wohnzimmer steht der Kaminofen an der entsprechenden Außenwand. Dreck hat es bis jetzt durch den Schornsteinfeger nicht gegeben.

Ich kann einen Kaminofen nur empfehlen, super gemütlich, romantisch, kuschelig warm. Viel Spaß!

du hast 2 Möglichkeiten

Leichtbauschornstein Innen; der wird auf die ganz normale Decke gestellt. Vorteil, du kannst den Standort selbst bestimmen. Reinigung vom Dach; Russ kann innen ausgesaugt werden. 

DW-Edelstahl aussen. Reinigung je nach Länge von unten. Ofen steht an der Wand.

Macht weniger Dreck als die ganze Heizerei mit Holz. Der Schornie kommt so 2-3 mal im Jahr.

Was möchtest Du wissen?