Kamin ausbauen?

...komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Geh in ein Fachgeschäft, das Öfen und Kamine verkauft. Der Verkäufer berät euch vorab über die Kosten für die Feuerstelle und er vermittelt euch einen fachmann (Schornsteinfeger), der vor Ort prüft, ob überhaupt ein Anschluß nach den neuesten Richtlinien möglich ist.

Rechnen könnt ihr ab 3000€ an aufwärts, wenn es etwas vernünftiges sein soll. (Kamin, Feuerstelle, Anschluss, Abschlußprüfung, erstes Brennmaterial)

Wenn ihr statt einem neumodischen Gelofen einen rustikalen Holfofen aufstellt, habt ihr eine prima Zusatzheizung! Nachteil: Man muss das Holz fertig gescheitelt (Ofenscheite) lagern... und das ist auch wieder mit Kosten verbunden. Es sei denn, ihr sägt und hakt selber.

Wie teuer der Spaß wird, hängt von so vielen Faktoren ab. Es kann 1000,- Euro kosten oder auch 10.000,-

Am besten wird es sein, wenn Ihr das Vorhaben vorher mit dem Schornsteinfeger absprecht. Damit Du nicht Geld investierst und das Teil dann nicht abgenommen bekommst. Der kann dann evt. auch einen ortsansässigen Kaminbauer empfehlen...

Das dürfte kein problem sein, einfach Kaminkehrer anrufen, der schaut es sich an, sagt was zu machen ist, bzw. was nötig ist und dann kannst du dir einen sschönen aussuchen, z.B. hier, mit denen hab ich super erfahrungen gemacht, da muss man sich wegen lieferung, anschluss, einweisung, etc. wenigstens nicht mehr kümmern : www.feuerdepot.de

Zuerst würde ich mal den Schornsteinfeger kommen lassen. Der müsste prüfen ob der Kamin, so wie er ist, überhaupt in Ordnung ist.

Bevor du in ein Fachgeschäft gehst, rufe den örtlichen Schornsteinfegermeister an, er soll sich das mal anschauen. Im Ofengeschäft wollen sie dir nur verkaufen. Wenn aber der Kaminfeger nein sagt ist nein. Und kosten tuts auch nichts.

Was möchtest Du wissen?