Kamin anschließen?

...komplette Frage anzeigen

1 Antwort

Wenn der Kamin stillgelegt war,und das war er wohl,ist es kein Mangel,ein Kabel durchzuführen.

War er nicht stillgelegt,hat Euch der Voreigentümer / Verkäufer arglistig getäuscht.

Dieser erhebliche,aber versteckte Mangel geht dann zu seinen Lasten.

Unabhängig davon ,könntest Du Dich mit dem Verkäufer in einem netten Gespräch einigen.Selbst wenn er ein paar Scheine dazulegt,der Kamin stillgelegt war,haste was zu gewinnen.

Solltest Du allerdings im Gespräch,beweisbar,also mit mindestens einem Zeugen,erwähnt haben,den Kamin benutzen zu wollen,den Kaminofen erwähnt haben....dann lasse Dir alle Kosten ersetzen.

Mit Rechtsschutz null Problem.Ohne RS,erstmal überlegen.

Rutscherlebnis 13.10.2017, 07:23

Auch der genaue Text im Exposè der erworbenen Wohnung,kann Aufschluß geben.Mit tollem Kaminofen,knisterndem Ambiente....oder so,gehts durch wie Butter.Hier würde ich dann den Notar auch ansprechen.

1
Cubismo 13.10.2017, 07:33

Wir sind die ersten die mit Kamin heizen!

1
Rutscherlebnis 13.10.2017, 07:38
@Cubismo

Stillgelegt heisst,vom Kaminkehrer aus dem zweimal -jährlichen Kehrturnus rausgenommen zu werden,in der Feuerstättenschau beschrieben,mit einer geschlossenen Kaminplatte versehen,verschlossen zu werden.

Ausgeschäumt muß er nicht sein,dann wäre er ja zerstört.

Stillegen heisst,er kann wieder in Betrieb gesetzt werden,nach Inspektion und Öffnung der Kaminplatte .Aufnahme als Feuerstätte.

Wie alt ist die Wohnung? Laß Dir vom Bezirksschonsteinfeger die alten Feuerstättenschauen/ Berichte zeigen.

0

Was möchtest Du wissen?