Kamerasystem optischer Beobachtungssateliten - weshalb können Satelliten so gut sehen?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Das ist natürlich alles top secret, aber ich gehe schwer davon aus, dass da heutzutage eine ähnliche Technik zum Einsatz kommt wie bei den modernsten optischen Großteleskopen, will sagen adaptive Optik und dergleichen. Hiermit lässt sich die atmosphärische Verzerrung kompensieren.

https://en.wikipedia.org/wiki/Adaptive\_optics

Ein Handydisplay muss man natürlich nicht per Satellit mitlesen, wenn man alles, was da jemals drauf kommt, eh direkt von Apple und Google frei Haus geliefert kriegt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerChacker
25.10.2015, 13:17

Das ist schon klar, es ging mir nur darum das Zoom zu verdeutlichen

0
Kommentar von DerChacker
26.10.2015, 22:20

Und warum nicht?

0

Mal was zur Steuerung: Wenn ein Satellit einmal in eine Umlaufbahn gebracht wurde dann bleibt er da auch. Es gibt geostationäre Stellungen, dann bleibt der Satellit immer über der selben Stelle. Ansonsten gibt es unzählige Möglichkeiten, Bahnen zu wählen wie der Satellit sich zur Erdoberfläche bewegen soll. Lediglich die Raumorientierung kann durch Schubdüsen geändert werden. Dazu hat ein Satellit einen kleinen Hydrazinvorrat, mit dem die Schubdüsen betrieben werden. Ist der verbraucht wars das dann. Ansonsten verwendet man für Fotosatelliten extrem hoch auflösende Kamerachips in Verbindung mit der Creme de la Creme der Objektivtechnik. Daneben kommen mathematische Verfahren zum Einsatz um die Bildschärfe zu erhöhen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerChacker
24.10.2015, 22:37

Die Erklärung ist gut, aber recht schwammig. Bitte detaillierter

0

Naja, laut wiki lassen sich damit wahrscheinlich nichtmal Autonummernschilder lesen, also wird man wohl nicht von einem Handy Display mitlesen können.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von DerChacker
24.10.2015, 23:11

Offiziell nicht, ja.

0
Kommentar von LewisM
24.10.2015, 23:17

"Um das Auflösungsvermögen der optischen Spionagesatelliten gibt es eine Menge Spekulation. Obwohl die genauen Daten streng geheim sind, kann man zumindest einige Näherungswerte berechnen...Selbst mit einem angenommenen Spiegeldurchmesser von 4 m (Annahme für gegenwärtig maximal mögliche Spiegeldurchmesser) liegt die Auflösung bei ca. 5 cm. Dies reicht nicht zum Lesen von Autonummernschildern oder zur Identifikation von Personen aus.
...
Durch atmosphärische Störeffekte verschlechtert sich die Auflösung in der Realität jedoch vom berechneten Wert. " Quelle:
https://de.m.wikipedia.org/wiki/Spionagesatellit
Wikipedia geht hier also sowieso nicht von irgendwelchen offiziellen Werten aus.

0

Was möchtest Du wissen?