Kamera/Objektiv Empfehlung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Kameravergleich:

http://www.dkamera.de/digitalkamera-vergleich/#nikon-d3300,nikon-d3400,nikon-d5300


Wenn du gebraucht kaufen möchtest, schau mal auf Gebrauchtportale wie asgoodasnew, dort gibt es ältere Modelle oft deutlich günstiger. So bliebe mehr Geld für Objektive.

Objektivempfehlungen klassisch:

Kit (wenn mitgekauft): 18-105 bzw. 18-140 mm (bietet schon viele Möglichkeiten).

Tele: Tamron 70-300 VC USD (etwa 300 € neu, 200 € gebraucht).

Etwas leichter (Gewicht): Nikon 55-300 (soll aber nicht ganz so brilliant sein, s. unter anderem Beispielbilder in Flickr-Pool Nikon 55-300 und Tamron 70-300 VC USD.

Ergänzung: Oft sehr interessant, da man viele Möglichkeiten hat, mit Nahaufnahmen und Bokeh zu experimentieren: Nikon 35/1,8 G oder Nikon 50/ 1,8 G. Beide neu so um die 200 €, gebraucht nur wenig günstiger.

50/1,8 D hätte an diesen Kameras keinen Autofokus.

An die Bedienung der Kamera gewöhnt man sich schnell. Vorteil der 5300: Unter anderem Klappdisplay, das sinnvoll ist, wenn man bodennah fotografiert und sich nicht auf den Boden legen möchte oder über Kopf fotografiert etc.

Unterschied zur nächsten "Klasse": 7000er Reihe: Die haben zwei Einstellräder, so dass man einfacher die Belichtung einstellen kann (bei den 3000er und 5000er-Kameras muss man da eine Art Shifttaste drücken, was man aber auch schnell gelernt hat). Zudem bietet die 7000er Reihe mehr Direktzugriffe (ISO etc.). Ist allerdings auch schwerer und hat keinen Klappmonitor. Die 7000 bekommt man gebraucht ab ca. 300 € und die 7100 ab ca. 500 €.

Ich habe selbst seit ca. drei Jahren eine gebraucht gekaufte Kamera, die damals 18.000 Auslösungen (online: Shuttercount) hatte und noch tadellos funktioniert (ausgelebt auf ca. 80.000 Auslösungen oder so - ich habe jetzt ca. 6000 Auslösungen in den drei Jahren geschafft. Und jemand mit einer ganz billigen Canon 1000 hat mal fast 200.000 Auslösungen geschafft - also kann man relativ beruhigt auch gebraucht kaufen, wenn man das möchte).

Ansonsten: 

Ausführliche Beratung im DSLR-Forum (Fragebogen ausfüllen  - da bekommst du sehr umfassende Antworten von den meisten Usern).


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die D3300 und D3400 sind im Großen und Ganzen gleich. Der Unterschied liegt in den Verbindungsmöglichkeiten, die die D3400 hat. Ich würde die D3300 nehmen. Die D5300 hat ein besseres AF-System und schwenkbares Display. Mit der neusten Firmware sind alle drei Kameras auch mit AF-P Objektiven von Nikon 100% kompatibel.

Ein gutes Zoom-Objektiv für den Start wäre das Sigma 17-70mm f/2.8-4 Contemporary. Im Vergleich zu den Kit-Objektiven ist es lichtstärker und optisch besser. Außerdem ist seine Naheinstellgrenze 22cm bei Abbildungsmaßstab 1:2.8, bzw. kann man ruhig Pflanzen und größere Insekten fotografieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?