KAMERAEXPERTEN! Sieht man den unterschied zwischen 16 und 18 MP? dslr

...komplette Frage anzeigen

12 Antworten

Die auflösung und schärfe des bildes soll bei der Canon ja besser sein und mir ist die Schärfe des bildes wichtig

... Das hängt vom Objektiv ab!

Sieht man diesen Unterschied aber zwischen den 16 und 18 Megapixeln auf dem Laptopbildschrim wenn man Ein bild mit beiden Kameras vom gleichen Objekt macht

Die Megapixel bestimmen nicht die Bildqualität!!! Die MPix bestimmen maximal das größtmögliche Druckformat. Je mehr MPix umso größere Drucke kann man machen! 12MPix reichen für A3 und ab 24MPix kann man auch A2 Drucke machen.

Die MPix fordern jedoch die Objektive und je mehr MPix umso besser sollte das Glas sein! Und die MPix fordern die Rechnenleistung des PC. Je mehr MPix umso mehr muss der PS arbeiten.

Beim DSLR-Kauf gilt:

Licht muss damit es am Sensor ankommt mal durch das Objektiv. Im Objektiv ist einiges an Glas und was beim Weg des Lichtes durch diese verschiedenen Glas-Linsen kaputt geht kann am Sensor nicht repariert werden! - Also kurz um: Was die Linse verbockt kann der beste 5000 EUR Profi-Body nicht mehr hinbiegen.

Ergo dessen sind gute Objektive wesentlich wichtiger als der Body an sich!

Geh einfach mal in ein Geschäft und sieh dir die Kameras an, nimm die in die Hand und probier aus bei welcher dir die Bedienung und das Menü besser gefallen. Technisch nehmen sich die Hersteller nicht viel!

Du kannst auch getrost am Gehäuse sparen und lieber ein oder zwei gute Objektive kaufen... Da musst du bei Canon allerdings aufpassen, die kleinste Canon (1100D) wurde derart limitiert, dass man mit dem Modell bald keinen Spass mehr hat! Bei Nikon kann man auch schon mit der D3x00-Serie glücklich werden.

Daher mein Tip:

  • Nikon D3100 + 18-105mm Kit-Optik
  • Nikon D5100 + 18-105mm Kit-Optik
  • Nikon D7000 + 18-105mm Kit-Optik

Nimm auf KEINEN FALL ein Set mit 18-55mm Kit-Optik! Die ist sehr oft irgendwie zu Kurz und damit wirst du nicht glücklich auf Dauer. Zumindest ging es mir so. Da man sich den Fehlkauf dann auch nicht eingestehen will hab ich mir die 55-200mm Linsen nachgekaufen kann ist das "Doppelzooom-Kit" mit den 2 Linsen war auch nicht so toll. Andauernd die Linsen wechseln, hin und wieder her - was dann recht schnell Staub in die Kamera bringt und egal wo die 2. Linse mitnehmen - einfach nur nervig! Am Ende hab ich beide verkauft und ein 18-105er angeschafft.

Das Nikkor 18-105mm bietet dir sehr gute Bildqualität und deckt mit seinem Brennweiten-Bereich 90% der alltäglichen Fotoaufgaben ab!

Die kleine Nikon D3100 hilft dir auch mal weiter mittels Guide-Modus falls du mal bei einem Motiv nicht weiterkommst... Ich würde jedenfalls immer die "kleinere" Modellserie vorziehen und mir lieber mit dem gesparten Geld noch ein 2. Objektiv kaufen.

Der Grund warum ich eingentlich hautpsächlich Nikon empfehle ist der, dass man bei Nikon einige wirklich großartige Objektive bekommt. Vergleichbare Modelle Bei Canon sind dann nicht so gut oder man muss für vergleichbare Bildqualität deutlich mehr zahlen!

Zum Thema filmen mit der DSLR & DSLR-Kauf hab ich noch einige Infos in meinen Tipps: http://www.gutefrage.net/nutzer/mbauer588/tipps/neue/1

Gleiches gilt für Canon ab den 3-stelligen… Die 4-stelligen haben keine Sensorreinigung was dann dazu führt, dass man in kürzeren Abständen eine bezahlte Sensorreinigung bei Canon durchführen lassen muss. Leider ist das 18-135er Canon deutlich Schwächer im Weitwinkel-Bereich und kostet gute 100 EUR mehr :( Auch das 50mm f/1.8 ist nicht das gelbe vom Ei schon garnicht im Vergleich zum Nikkor... Für vergleichbare Bildqualität wie das 50mm Nikkor muss man bei Canon zum 3x so teuren f/1.4er greifen! Und ein 35mm Normalobjektiv ist ebenfalls gut 100 EUR teurer und 1/3 Blenden lichtschwächer...

Das und einige andere Dinge veranlassen mich eher Nikon zu empfehlen!

Sieht man diesen Unterschied aber zwischen den 16 und 18 Megapixeln auf dem Laptopbildschrim wenn man Ein bild mit beiden Kameras vom gleichen Objekt macht ???

Ja, man kann den Unterschied sehen, wenn man beide Bilder synchron vergrößert.

Für ein 15x10 Foto sind 16 oder 18 MPix „wurscht“. Willst du jedoch ein riesen Poster drucken lassen, können 18 MPix entscheidend sein für die Qualität des Posters. Bei 18 MPix ist eine höhere Detailtreue möglich bei starker Vergrößerung. Es sind somit bessere Ausschnittsvergrößerungen möglich. 18 MPix wollen und sollen aber auch gespeichert werden. Die Frage ist doch was der „Otto-Normalverbraucher“ wirklich benötigt und nicht was die Industrie gerne loshaben will. Meiner Meinung nach reichen für den Normalverbraucher weit weniger als 16 MPix völlig aus.

Entscheidend zwischen den beiden Kameras ist die Sensorgröße. Beim APS-C-Sensor der Canon mit 18MP ist der einzelne Pixel kleiner als beim 16MP-DX-Sensor der D5100 (DX ist ein bisschen größer als der APS-C der Canon) also ist der größere Sensor mit weniger Pixeln lichtstärker als der mit 18MP.

Und 16MP reichen für A3 locker, und auf einem Bildschirm mit 1920x1080 sind 16 oder 18MP nicht zu unterscheiden (ohne Digital-Zoom)

Und, so viel ich weiß und erfahren habe, sind die Nikons in Sachen Bildqualität etwas besser. Also mehr Kontrast und schönere, sattere Farben.

Canon ist für mich nur ein Grund wegen MagicLantern und dem Videomodus. Wobei da die SONY Alpha's auch wieder besser sind ...

Also ich bin mit meiner D800 und der D5100 (für Reisen) sehr zufrieden.

Und die Schärfe ist nur vom Objektiv: Das 18-55mm ist zum Beispiel nicht besonders scharf. Das wird dir aufffallen, wenn du es mit anderen Objektiven (18-105mm) auf dem selben Motiv vergleichst. Zum Beispiel ist das 40mm Micro-Nikkor enorm scharf. Seite-an-Seite gemessen wird es dir schon auffallen...

Noch viel Spass beim Kamerakauf und achte auf das richtige Objektiv! Lieber weniger Geld in die Kamera stecken und mehr in das Objektiv oder sonstiges Zubehör (Stativ, Blitz, usw.)!

-- seeee7

megapixel sind ja nur die größe des bildes. Du musst dir das so vorstellen wie hd und fullhd, nur dass eben schon 16mp weit über hd sind.

Du wirst auf einem Laptop-Bildschirm noch nicht einmal den Unterschied zwischen 2 MP und 16 MP sehen können.

Vergiss Megapixelzahlen! Es gibt tausend andere Faktoren an einer Kamera, die wichtiger sind. Und dann nochmal zigtausend Faktoren, die der Fotograf hinbekommen muss.

Mehr Megapixel führen nur in der Theorie zu einer besseren Bildqualität.

bei ansonsten guten Voraussetzungen (Sprich: Objektiv etc. das das Mehr an Auflösung auch unterstützt) führt das auch in der Praxis zu besserer Bildqualität!

0
@alexbeckphoto

Falsch. Mehr MP bei gleicher Sensorgröße erfordern entweder ländere Verschlusszeiten oder ein höheres ISO (und damit rauschen!)

Da bei mehr Pixel auf gleicher Größe der einzelne Pixel kleiner ist und damit lichtschwächer. Auch wenn nur ein bisschen.

-- seeee7

0

ICH sehe den unterschied.

ABER nur weil ich das ganze in photoshop lade und dann einzelne teile des bildes auseinanderschnibbel usw....

wie soll man einen unterschied sehen können wen dein Laptop genau wie die meisten Fernseher maximal nur 2MP anzeigen können ?

einen Unterschied wirst du erst dan sehen wen du einen Monitor hast der 18 oder mehr MP anzeigen kann, erst dan wirst du sehen das das Foto mit 16MP auf dem Monitor bei Vollbild Pixeliger ist als das mit 18MP

aber bis das soweit ist können noch einige Jahre ins Land gehen da die Hersteller erst anfangen die 4MP Marke zu knacken

schon mal davon gehört, dass man Bilder auch in AUsschnitten vergrößern kann und dass man Bilder nicht nur am Monitor ansehen sondern auch ausdrucken kann?????

0

Nein. Scharfe Biler hängen nicht mitden Mpx zusammen. Vielmehr spielen die Dichte des Chips und die Einstellung, das Objektiv sowie ein fehlender Tiefenfilter eine wichtige nicht unwesentliche Rolle.

Allenfalls mehr Mpx machen sich beim maximal möglichen Ausgabeformat bemerkbar und überhaupt beim Sucherbild der Kamera!

0
@Zerberus63743

Beim Sicherbild einer echten DSLR spielen die MP keine Rolle da der Spiegel runtergeklappt und der CMOS deaktviert ist. Einzig der Unterschied zwischen Pentasprisma und Pentaspiegel machen sich beim Sucherbild bemerkbar sowie das Objektiv (Lichtstärke) und die Chipgröße (DX oder FX). Die MP kommen erst nach dem Spiegelumklappen und dem öffnen des Verschlusses zum "Einsatz".

Oder bei LiveView, da hat man aber dann keinen Sucher im eigentlichen Sinne mehr.

-- seeee7

0

Nein, nicht wenn du nicht am Computer zoomst, da 2MP schon Full-HD sind.

Nein, den Unterschied sieht man schon bei 7 und 10 Megapixel nicht besonders.

wenn du im Elektro-Discounter eine Billig-Kompakt-Cam für unter 100 Euro kaufst dann wirst du warscheinlich keinen Unterschied zwischen 7 und 10 Megapixel haben… Wenn du da etwas mehr Geld in anständiges Equipment investierst, dann hast du da zwischen 7 und 10 Megapixel unter Umständen einen ganz massiven Qualitätsvorteil wenn du das Bild z.B. ausdruckst!

0
@alexbeckphoto

Sorry, aber das ist Unsinn, den du hier die ganze Zeit postest. So einen Unterschied wird man nur bei Ausschnittsvergrößerungen oder bei sehr genauem Hinsehen wahrnehmen können.

0

Hallo.

Auf einem Normalen Poster fürs Wohnzimmer sieht man es nicht. Hingegen wenn man ein großes Werbeplakat druckt dann fällt es irgendwann auf.

Hoffe ich konnte dir weiter helfen.

Wenn du Fragen hast dann melde dich einfach bei mir

Mit freundlichen Grüßen, gunz97USA

Was möchtest Du wissen?