Kamerablitz bei Helligkeit

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Weil Licht mit dem Quadrat der Entfernungszuname abnimmt!

zB: Blitz auf 1m = volle Leistung dann gilt:

  • 2m : 1m = 2-fache Entfernung = 1 / (2x2) = 1/4 der Leistung
  • 3m : 1m = 3-fache Entfernung = 1 / (3x3) = 1/9 der Leistung
  • 4m : 1m = 4-fache Entfernung = 1 / (4x4) = 1/16 der Leistung

    Blitz auf 2m = volle Leistung dann gilt:

  • 4m : 2m = 2-fache Entfernung = 1 / (2x2) = 1/4 der Leistung
  • 8m : 2m = 4-fache Entfernung = 1 / (4x4) = 1/16 der Leistung
  • 16m : 2m = 8-fache Entfernung = 1 / (8x8) = 1/64 der Leistung

weil es nur eine handykamera ist. genauso wenig wie man damit anständige fotos machen kann, kann man damit blitzen. die leitzahl diese kleiner led ist so gering, die kommt mit mühe und not 1.5-2meter weit.

Der Blitz ist relativ schwach und leuchtet nur den Vordergrund aus. Das Handy meint aber das gesamte Bild ist durch den Blitz gut ausgeleuchtet und belichtet dann nur kurz. Da reicht dann oft das Umgebungslicht nicht aus um den Hintergrund mit aus zu leuchten. Manchmal kann man das mit einem anderen Bildprogramm umgehen. Oder natürlich den Blitz abschalten, wenn es insgesamt hell genug ist.

Was möchtest Du wissen?