Kamera Unterwasserhülle?!

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Gegenfragen: Wie tief willst Du denn damit tauchen? Nur an der Oberfläche? nur bis 5-10 Meter? Oder 40 Meter? Welche Kamera? Hast Du gehobene Ansprüche an Deine Fotos (Qualität, Schärfe, Beleuchtung, etc.. )?

EUSER 25.08.2012, 16:24

Ich bin kein Profi.. Nur Amatheur! Warscheinlich 2-3 Meter! :-) Natürlich nur bei Sonne.. Das klappt doch.. oder?

0

Hallo,

Du musst immer davon ausgehen, dass nicht nur die Dichtheit der Hülle/des Gehäuses je nach Tiefe eine Rolle spielen sondern auch der mit der Tauchtiefe zunehmende Umgebungsdruck die Elektronik der Kamera beschädigen kann.

Deswegen sind im oberen Bereich (etwa bis 5 Meter) Kamerahüllen durchaus eine Lösung.

Geht es tiefer, dann sind Polyethylen -Gehäuse notwendig, die bis etwa 40 Meter Tiefe ausreichen.

Was natürlich bei der Unterwasserfotografie besonders wichtig ist, ist Licht, denn das Medium Wasser absorbiert das Tageslicht und die eingebauten Blitze geben oft nicht genug Licht her. Das verstärkt sich noch bei zunehmender Tiefe.

Also für Unterwasserhüllen hat Die "habakuktib" schon eine Lösung aufgezeigt. Für ein preiswertes Polyethylen-Gehäuse musst Du aber etwas mehr als 200 Euro ausgeben. Mache Dich doch mal beim Hersteller Deiner Kamera schlau oder suche nach einem Universal-Gehäuse unter

www.rollei.com

Dort findest Du das neue Rollei UW2, das mit etwa 800 Digitalkameras kompatibel ist.

Gruß Klaus

Was möchtest Du wissen?