Kamera Tipps! Zum Filmen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Sehr gute Videoqualität -Gute Bilder

Bietet jede DSLR!

Was könnt ihr mir empfehlen?

Beim filmen kommt es vor allem auf das Zubehör an! Die DSLR hat beim Filmen einige Nachteile, die man mit zusätzlichen Zubehör ausgleichen muss:

Wer ernsthaft filmen will und auch den Look der Videos wie aus Hollywood haben will inkl. Spiel mit selektiver schärfe, butterweiche Schwenks und Kamerafahrten, etc... Der muss auch mit "Preisen wie in Hollywood" rechnen ;)

Der AF pumpt, braucht oft 3-6 Sek. um scharfzustellen und verursacht alle möglichen Störgeräusche beim Ton! Die DSLR allein ist zum filmen unbrauchbar... Um dennoch vernünftig filmen zu können bedarf es an einigem Zubehör. Mit einer DSLR wurden schon ganze Episonen von Serien oder teile von Hollywod-Produktionen gedreht. Im Vergleich zum Preis und Gewicht einer Hollywood-Filmkamera ist die DSLR ein Leichtgewicht und ein Schnäppchen! Nur begiebt man sich damit auf das Terrain der Profis und muss auch mit Profi-Zubehör arbeiten um die Schwächen der Kamera auszugleichen.

Allein die Kamera ruhig vor den Körper zu halten während man über den Live-View filmt ist eine herausforderung Freihand bzw. kaum machbar - vom zoomen und manuellem scharfstellen sprechen wir mal garnicht! Dazu gibt es Rig's, mit denen man die Kamera schultern kann. Gute Rigs haben auch ein Fukuszieh-Rad mit dem man über eine Meachanik den Fokusring der Linse in der Nähe des Rig-Griffs betätigen kann.

Für den Ton sollte man ein externes Mikro nehmen. Die eingebauten Mikrofone liefern meist keine überragende Tonqualität und man kann die auch nicht so universell einsetzen oder nachpegeln ohne an der Kamera rumzuhantieren. Daher ist hier mein Tip mind. ein Zoom H1 zu nehmen (ca. 100 EUR)

Für statische Dinge und den ein oder anderen kleinen Schwenk reicht ein normales Stativ...

Um etwa Kamerafahrten zu realisieren muss man sich je nach länge der Fahrt, Untergrund, etc. ein Schwebestativ, einen Kamera-Schlitten oder Kamerawagen (Dolly) besorgen!

Ich kann es kaum genug betonen, dass eine DSLR keine Taschenknipse ist zum draufhalten. Um ernsthaft filmen zu können sollte man mind. 500-1000 EUR Budget für Zubehör einplanen. Andernfalls ist das Handling unbrauchbar und man bekommt auch keine ordentlichen Filme hin!

Für mal eben kurz draufhalten und schnell mal was filmen wäre ein kleiner handlicher Camcorder für 150-200 EUR die bessere Wahl!

Habe an die Canon Eos 70d gedacht! Was haltet ihr davon?

Canon ist gut! Der Grund warum ich eingentlich hautpsächlich Nikon empfehle ist der, dass man bei Nikon einige wirklich großartige Objektive bekommt. Vergleichbare Modelle Bei Canon sind dann nicht so gut oder man muss für vergleichbare Bildqualität deutlich mehr zahlen!

Schwenkdisplay

Der Klappbildschirm ist mal ein sagen wir bedingt brauchbares Feature! Für den manuellen Fokus bei zB Makros ist LiveView eine echte Hilfe wird dann noch Bodennahe fotografiert ist der Klappbildschirm ein guter Helfer sofern die Sonne nicht direkt darauf scheint!

Live-View:

Fotografieren im LiveView kann man großteils vergessen. Der LiveView hat einmal eine kleine Verzögerung, die dafür sorgt, dass sich bei schnelleren schwenken der Kamera das Bild wie ein Kaugummi zieht und schmiert. Weiters ist der AF nicht dafür ausgelegt und wenn man den AF im LiveView benutzt muss man auch damit rechnen, dass der AF erstmal 3-6 Sek. die Linse vor und zurück fährt um den idealen Schärfepunkt zu finden... Jegliche Aufnahme von flüchtigen Momenten oder etwas actionreicheres als Stielleben, Architektur und Sachaufnahen sind damit keinesfalls empfehlenswert!

Ein weiterer Nachteil ist, dass so der Sensor sehr schnell heiß wird was dann zu ansteigendem Rauschen führt. Je länger umso schlimmer.

Wenn dir die Größe der Kamera wichtig ist, würde ich dir zur 60D raten.. die hab ich selbst noch als 2. Cam neben der 5DIII zum Filmen weil sie eben den Vorteil eines Klappdisplay hat! Für die 70D musst du momentan ca. 250-300€ auf den Tisch legen aber hast eben den STM Fokus (in Verbindung mit STM-fähigen Objektiven).

Da du aber noch Objektive brauchst würde ich auch eine 700D vorschlagen! Die hat auch die neue STM Technik und du hast noch im Vergleich zur 70D 350€ mehr zur Verfügung.

Filmen würde ich fast nur mit Festbrennweiten..

Ich würde dir folgende Objektive zum Einstiegf empfehlen: 18-55 IS STM - 130€ 40/f2.8 STM - 190€ 10-18 STM - 300€ oder 11-22 STM - 390€ (optisch besser)

Wenn du auf den STM-Fokus verzichten könntest, würde ich das 40/2,8 STM gegen ein 50/1.4 USM und das 18-55 IS STM gegen ein Tamron 17-50f2.8 VC tauschen und kein Ultraweitwinkel kaufen. Am Ende bist du dann mit 700D, 50/1,4 und 17-50 bei 1150€.

Hey also lch hab mir erst vor 3 wochen die Canon eos 60d gekauft

hat einen Schwenk diplay , macht sehr gute bilder & gute Videos :)

Das Body hab lch für 580€ Gekauft ( + ca 100€ // 50mm 1.8 ii Festbrennweite )

Empfehlenswert ;) :)

LG Leon

dernbacher 03.07.2014, 11:12

Das 50/1.8 kann ich zum filmen gar nicht empfehlen. Manuelles Fokusieren mit diesem Objektiv ist eine Katastrophe.. Dann doch lieber das 50/1.4!

0

Ja, die 70D ist echt ein klasse Teil!

Was möchtest Du wissen?