Kamera stabilisieren (am günstigsten)?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Am günstigsten ist, wenn du einfach ein vorhandenes Stativ benutzt. Wenn du die Mittelstange so ausfährst, dass du dort gut anfassen kannst und die 3 Beine so weit, dass sie nicht zu sperrig sind. Versuche mal die Kamera samt Stativ mit einer Hand ruhig zu tragen und dabei zu filmen. Ähnlich wie bei der Steadycam, ist der Schwerpunkt der ganzen Sache jetzt recht weit unten. Es wackelt nicht mehr sondern pendelt höchtens langsam. Für viele Belange reicht das schon gut aus. Dann gibt es noch viele Möglichkeiten, das einfach selbst zu bauen. Guck mal bei Instructables: http://www.instructables.com/howto/steady+cam/   Da hat jemand die Methode mit dem Stativ z.B. noch mit einem Gewicht unten verbessert.

Ja, die Methode mit dem Dreibein funktioniert recht gut.Speziell im Weitwinkelbereich. So hab ichs schon mit der S-8-Kamera gemacht. Den optimalen Anfasspunkt (Schwerpunkt) findest Du, wenn beim ruckweisen Hin- und Herbewegen das Ganze nicht ins Pendeln kommt.

Gimbal heisst das aktuelle Nachfolgesystem vom Schwebestativ. Je nach Gewicht der Kamera nicht ganz billig.

0

Ein Stativ auf einen Wagen der fährt!


Muss laufen ... 

0
@thefow

Dann musst du solange über, bis dir das mit einem Schwebestativ wackelfrei gelingt.

Die nächste Alternative wäre das fahren! Oder die Szene umschreiben und von anderen Positionen filmen.

0

Billiger wirds nicht werden...aber ne flycam ist schon ab 400 neu drin...da wirst du gebraucht gut wegkommen...

Was möchtest Du wissen?