Kamera gestellt als Fotograf?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Du wirst kaum einen Job als Fotograf bekommen, wenn Du im Vorstellungsgespräch einräumen musst, dass Du selbst leider umständehalber keine Kamera besitzt.

Die Berufsaussichten für Fotografen sind bescheiden, seit Hinz und Kunz das Smartphone immer dabei hat.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von GabrielRoc
21.01.2016, 14:33

hm ok danke

0

Auch ich bezweifle stark, dass du einen Job als Fotograph bekommen wirst, ohne eine eigene Kamera im Besitz zu haben.

Auf http://dslr-bestenliste.de findest du ein paar gute Modelle, die sich preislich auch für Einsteiger sehr gut eignen.

LG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum sollte der Arbeitgeber verlangen, dass du eine eigene Kamera hast? Das wäre fast so, als müsste ich zur Ausbildung zum Kaufmann nen Schreibtisch, Computer und Bildschirm mit in die Firma bringen.

In der Regel sollte dir eine Kamera als Arbeitsmittel gestellt werden. Jedoch gehört die nicht dir, sondern wird dann nur beruflich eingesetzt. Mit nach Hause nehmen ist also nicht.

Aber: Eine gute Einstieger DSLR kostet inzwischen um die 250€. Das ist für den Einstieg in die Materie eine gute Investition.

Viele Fotografen sind übrigens Quereinsteiger und keine gelernten Fotografen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?