Kamera für Innenräume gesucht, ich verzweifle...! :-(

5 Antworten

Du solltest auf eine hohe Lichtstärke des Objektives achten. Lichtstärken von 1:2,8 sind bei Kompaktkameras durchaus üblich, es gibt aber auch welche mit einer Anfangsöffnung von 1:1,8 wie z.B. die Olympus XZ2 oder die XZ10. Diese Kameras kosten allerdings etwas mehr als 200 Euro. Die Lichtstärke wird bei einem Objektiv neben der Brennweite als Blendenzahl angegeben, meist als Verhältnis 1:X oder F1:X, je kleiner X ist desto größer die Lichtstärke. Du kannst auch eine Spiegelreflexkamera oder eine Spiegellose Systemkamera mit einem Lichtstarken Objektiv verwenden. Diese Objektive sind aber sehr kostspielig, es sei denn du greifst auf ein altes Manuell zu fokussierendes 50mm Objektiv zurück. Solche Objektive miit einer Lichtstärke von 1:1,7 aber auch mal 1:1,4 oder gar 1:1,2 waren früher oft Standardobjektive an Spiegelreflexkameras und dementsprechend häufig und preiswert. Allerdings muss man sehr sorgfältig scharfstellen.

Die Sony Cyber-Shot DSC-WX-220 zu einem Preis von 145€. Ich habe schon mit dem Vorgänger gute Erfahrungen gemacht.

Mit etwas Glück bekommst du für den Preis eine canon 400d gebraucht auf eBay. Ist für deine Anliegen eine sehr gute Spiegelreflexkamera, einfach in der Bedienung und zuverlässig in der Funktion. Achte darauf dass es nicht nur der Body ist, wieviel Schuss sie runter hat, es sollten möglichst wenig gebrauchsspuren vorhanden sein und dass du vielleicht ein bisschen Zubehör bekommst wie Kameratasche, zweiter akku oder sowas.

Die kann ich dir wärmstens ans herz legen wenn du was anständiges willst.

Und mit einem schrottigen Kit-Objektiv bleibt das Problem fehlender Lichtstärke! Mit Glück bekommt man für 200 gerade mal ein brauchbares Objektiv!

0

Das Standartobjektiv reicht für den Anfang. Bessere kann man immer noch nachkaufen.

0

DSLR: Wofür brauche ich einen Blitz?

Halli-Hallo :) Ich fotografiere sehr gerne, bin aber noch am Anfang. Vor einem Jahr habe ich mir meine Kamera, eine 750d von Canon, gekauft und bisher nur mit dem Standartobjektiv (und meißtens einem pol-filter) gearbeite. Ich habe demnächst vor, mir die 50mm 1.8 Festbrennweite von Canon zu kaufen. Generell fotografiere ich eigentlich nie mit meinem eingebauten Blitz, weshalb ich mir auch die Festbrennweite anschaffen möchte, um mehr Licht bei kürzeren Verschlusszeiten in mein Bild zu bekommen. Ich mache keine Shootings oä. sondern versuche vorallem schöne Urlaubsbilder und Bilder von Freunden und Familie zu bekommen. Die "Profis" fotografieren jedoch oft auch mit einem Blitz, da habe ich mich gefragt, wofür braucht man so einen Aufsteckblitz eigentlich (im Vergleich zu garkeinem Blitz)? Ich habe nicht vor, mir einen Reflektor anzuschaffen, kann man denn dann mit einem Blitz überhaupt schöne Fotos machen (in Innenräumen oder auch draußen). Was sind die Anwendungsbereiche für einen Aufsteckblitz, und sieht ein Bild mit höherem ISO-Wert, oder längerer Belichtung nicht eigentlich immer besser aus, als eines mit Blitz? (Wenn, dann überlege ich mir den Canon Speedlite 430EX zu holen)

Ich freue mich über Tipps und vielleicht auch das ein-, oder anderen Beispielbild;) Lycca

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?