Kamera für Astrofotografie?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ich vermute, dass der Anschluss T2 ist. Ich würde die Nikon D3300 anschauen - kein AA-Filter, gute Leistung bei hohen ISO-Werten, sehr günstig.

Die Fülle an Fakten erschlägt mich schier:

Was für ein Teleskop genau?

Mit was für einem Anschluss?

Was verstehst du unter günstig?

Wie soll man denn da brauchbare Antworten geben?

Teleskop für Astrofotografie?

Hallo,
ich würde gerne mit der Astrofotografie anfangen und wollte hier mal um Rat fragen :)

Ich würde v.a. Nebel und Galxien fotografieren wollen (nicht nur Andromeda und den Orionnebel, sondern auch noch einige Andere) und insg. Deep Sky Objekte.

Sollte ich mir eine CCD - Kamera kaufen oder doch eine Spiegelreflexkamera?
Ich besitze schon eine Canon EOS 1300d (ich habe sie nicht für die Astrofotografie gekauft).
Ist diese Kamera gut genug? (Wenn ja, dann kann ich mir ja den T2 Ring besorgen)
Oder doch eine CCD - Kamera?

Das Teleskop sollte eine GoTo - Steuerung haben und eine Nachführung.

Und wie viel zahlt man für die Bearbeitungsprogramme?

Ist der Preisbereich 800 - 1200 € (für Alles) denkbar?
Ich bin noch in der Schule, deswegen kann ich mir leider nichts kaufen, das zu teuer ist.

Und wenn nicht, was wäre ein realistischer Preis?

Ich häng noch ein paar Bilder an..
Solche Bilder wären mein Ziel.
Ist es machbar für den Preis oder nicht?

Und meine letzte Frage : Wie viel müsste ich ausgeben, um auf diese Ergebnisse zu kommen und mit welcher Ausrüstung?

Danke im Voraus :)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?