Kamera Fps Limitierung?

...komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Da gibt's viele limitierende Faktoren. Der Sensor ist sicher einer, denn der muss bei höheren Bildraten in noch kürzerer Zeit genug Licht aufnehmen, um daraus ein sinnvolles Bild zu gewinnen. Dementsprechend machen hohe Frameraten auch nur bei gutem Licht Sinn, zumindest bei allem, was es im Consumer-Bereich zu kaufen gibt.

Der Sensor ist allerdings nicht immer der limitierende Faktor. Wenn du dir mal die GoPro Hero 3 oder 3+ Black anguckst, kommt die je nach Auflösung auf 120 oder gar 240 Bilder pro Sekunde. In wie weit dabei auch benachbarte Pixel zum Aufbessern der Belichtung verwendet werden, weiß ich nicht, aber hier merkt man vor allem viel mehr: Die Datenmenge ist der limitierende Faktor. Mehr macht einfach der Bildprozessor nicht mit, egal ob wir jetzt von der ersten Stufe, dem Debayering (Auflösen des Raw-Bildes aus der Bayer-Matrix zu einem sinnvollen Bild), Farbanpassung, Rauschunterdrückung (macht jeder Bildprozessor) oder der letzten Stufe, der Kompression zum MPEG4-Clip reden.

Und schlussendlich bedeuten höhere Frameraten bei gleicher Auflösung auch ungleich mehr Daten, die vom Speicherchip weggeschrieben werden müssen. Die Highspeed-Modi (die jeweils höchsten Frameraten der verschiedenen Auflösungen) gehen bei der GoPro auch nur mit ein paar wenigen selektierten High-Speed SD-Karten

extraknusprig 03.12.2013, 22:06

Danke für die ausführliche Antwort. :)

0

kommt auf die kamera an.. mein Galaxy S4 nimmt 1080p mit 60fps auf, meine GoPro schafft da 120fps kommt also auf den Kamerachip an

Was möchtest Du wissen?