Kamera, bloß welche?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Jede Mutter liebt ihr Kind, deswegen wirst Du hier in den meisten Antworten hören, wie gut die Kamera ist, die der Beantwortende selber benutzt und/oder die ihm gefällt! Neben der Tatsache, dass die Kamera bestimmte Funktionen ausführen muss, die man von ihr erwartet, ist für den Fragesteller die Frage wichtig, ob sie die erwarteten Funktionen wirklich ordnungsgemäß ausführt und wie sie ihm optisch und haptisch gefällt.

Wichtig für erfolgreiches Arbeiten ist aber weniger der Body der Kamera, sondern in erster Linie derjenige, der den Auslöser betätigt und danach erst einmal die Optik, durch die aufgenommen wird. Erst danach kommen die Kamera und ihre Fähigkeiten.

Welcher Typ Kamera es sein soll, hängt davon ab, welche Art von Aufnahmen der Benutzer damit realisieren will und natürlich auch, ob er professionell, semiprofessionell oder rein privat fotografieren möchte und wie viele Aufnahmen damit täglich gemacht werden sollen.

Also ist die erste Überlegung:

1.) Soll es eine kompakte Kamera sein, die man für Aufnahmen, die ins „Familienalbum“ sollen, benutzen will und wovon keine Drucke im Posterformat erwartet werden?

2.) Soll es eine Bridgekamera sein, die etwas größer ist, Aufnahmen in etwas besserer Qualität macht und schon über ein paar Funktionen verfügt, die besondere Fotobereiche ermöglichen.

Bei diesen beiden vorgenannten Kameraarten muss man noch entscheiden, wie groß der Zoombereich des Objektivs und die Pixelanzahl des Aufnahmechips sein sollen. Auch muss sich der Käufer die Frage stellen, ob er mit der Kamera Videos aufnehmen möchte.

3.) Soll es eine semiprofessionelle Systemkamera mit oder ohne Spiegel sein und welche Erwartungen stelle ich an das zur Verfügung stehende Objektivsortiment in Beziehung auf Vielzahl, Qualität und Preisbereich? Welche Mindestanforderungen habe ich an Auflösung und andere Funktionen, wie ISO-Bereich, Serienaufnahmen, Videofunktionen u.v.m.?

4.) Soll es eine professionelle Systemkamera mit oder ohne Spiegel sein, welches Aufnahmeformat soll sie haben, Mittelformat, KB-Vollformat, APS-C oder MFT? Welche Erwartungen stelle ich an das zur Verfügung stehende Objektivsortiment? Welche Anforderungen habe ich an Auflösung und andere Funktionen, wie ISO-Bereich, Serienaufnahmen, Videofunktionen u.v.m.?

Also solltest Du besser ein Fachgeschäft aufsuchen, dort die ein oder andere Kamera in die Hand nehmen und Dich beraten lassen, welche Funktionen sie haben, welche Objektive es dafür gibt, was sie taugen und kosten und wie ausbaufähig sie sind! Ob Du sie dann dort auch kaufst, ist eine andere Frage.

http://www.torfmauke.de

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Niko3964
23.01.2016, 22:20

Danke!

0

Ich kann mich torfmauke nur anschließen , möchte aber noch hinzufügen, dass Saturn, Mediamarkt und wie sie alle heißen , keine Fachgeschäfte sind .  Sondern du  eher sowas wie Foto Meyer, Blitzlicht Kunze oder Snapshot Barbara und VideoBärbel aufsuchen solltest . 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?