Kamera Auto?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ohne Einwilligung der gefilmten Person gilt eine Kameraaufnahme (die gezielt gemacht wurde) nicht als Beweismittel. Nicht bei einer "Otto-Normal-Person".

Du kannst natürlich eine Kamera mit Dir führen, Du kannst damit auch aufzeichnen, wie toll schnell Du fahren kannst, aber Du wirst die Aufnahmen nicht als Beweis für irgendwas verwenden können.

Bluesea13 24.06.2013, 07:07

Ein Arbeitskollege hat sich solch eine in seinem Wagen verbauen lassen.Front Kamera!

Deshalb meine Nachfrage.

Er Filmt nicht gezielt,das ist nicht die Absicht. aber zb.bei einem Unfall!

Kennst du Gesetzestexte?

0
user3096 24.06.2013, 13:52
@Bluesea13

Er Filmt nicht gezielt,das ist nicht die Absicht.

Diese Aussage ist doch wohl ein Witz, oder?

Wofür hat er sich denn die Cam einbauen zu lassen? Evtl. um Bäume und Vögel zu filmen?

Also du solltest schon die Sache ernster nehmen als sowas widersprüchliches hier uns hin zu "servieren" zu wollen.

0

Wir sind nicht in Russland, wo die Leute das schon nötig haben.

Ohne das die gefilmte Person einverstanden ist, darfst du Filmmaterial sowieso nicht als Beweismittel verwenden.

Einbauen kannst du so viele Kameras wie du willst.

DanielHecker 24.06.2013, 07:04

Aber mit einem Fakeacount bei Youtube hochladen, wenns lustig ist - lol

0

in Österreich steht auf eine betriebsbereite Videoanlage im Auto ein Bußgeld bis 10.000 Euro beim 1ten Verstoß. Beim 2ten Verstoß über 25.000,- Euro.

Bei diesen Zahlen kann man sich ja mal überlegen ob sich sowas lohnt!

siehe hier: http://diepresse.com/home/panorama/oesterreich/1396128/Wer-aus-dem-Auto-heraus-mitfilmt-macht-sich-strafbar

Bluesea13 24.06.2013, 08:55

Danke,aber ich wohne in Deutschland....was soll ich da jetzt Antworten?!

Deutsches Gesetz = Österreichisches Gesetz?!

Es bringt mir nix!

0
user3096 24.06.2013, 13:49
@Bluesea13

wenn du mich z.B. filmen würdest, egal ob in Deutschland oder Österreich, so wäre dir eine Strafanzeige sicher. Und du würdest dann nicht wenig zahlen müssen, da du meine Persönlichkeitsrechte verletzt hättest.

Dies ist mit unseren Gesetzen möglich.

Aber du kannst dich ja mal ins Thema einlesen: http://www.finanzwelt-ratgeber.de/dash-cam-erlaubt/

oder: lto.de/recht/hintergruende/h/dashcams-beweismittel-verkehrsunfaelle/

Bei den Billig Cams ist es ja nun mal so, dass diese gar nicht das ganze Geschehen aufzeichnen und das ganze Geschehen auch manipuliert gewesen sein könnte.

z.B. Ein auf linker Spur befindlicher PKW schneidet einen rechtsbefindlichen PKW.

Dieser rechts befindliche PKW zeichnet nun dieses Geschehen auf und zeigt das von links kommende Fahrzeug wegen Nötigung und gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr an.

Nun aber behauptet der Fahrer des links kommenden Fahrzeuges, dass er permanent von einem hinter ihm fahrenden PKW, durch zeitweiliges zu dichtem Auffahren, wo der Hintermann dicht aufgefahren wäre, sich zurück fallen ließ und wieder zu dicht auffuhr, so bedrängt gefühlt hat, so dass er aus Angst die Spur von links nach rechts abrupt wechselte.

Fahrer von links gibt einen Zeugen dafür an.

Die Cam Aufzeichnung kann dies nicht belegen.

Nun stellt Fahrer von links eine Strafanzeige wegen Verletzung seines Persönlichkeitsrechtes durch die Cam Aufzeichnung und wegen falscher Beschuldigung, da der rechte Fahrer die Situation aus seine beiden Rückspiegel hätte sehen müssen.

Und selbst wenn es nie so gewesen wäre, aber die Möglichkeit hierfür bestehen könnte, so hat der Cam Aufzeichner ein echtes Problem.

anderes Beispiel:

Ein selbst ernannter Denunzianten-Sheriff filmt mich wie ich eine rote Ampel nach 1 Minute rot überfahre und stellt zur Beweissicherung sofort die Cam ab..

Ich habe jedoch aus Notstandsgründen die Straße nur passierbar gemacht, damit ein Rettungsfahrzeug ohne Hindernis die Kreuzung einfahren konnte, bzw. ist dann hinter mir links abgebogen, da ich bis in die Mitte der Kreuzung eingefahren bin.

Hier wäre für den Möchtegern Sheriff ebenfalls eine Anzeige fällig.

Wie du siehst, ist das hier in Deutschland nicht so einfach mit den Dashcams.

0

Ist ganz klar verboten sowohl in Österreich als auch in Deutschland

Beweismaterial? Für was?

Für das schlechte Wetter und die Schlaglöcher?

Feuerloescher1 24.06.2013, 07:01

eher für seine schlechte Fahrweise; denke ich.

1

Was möchtest Du wissen?