Kaltes oder warmes Wasser beim duschen ( sportsverletzung)..?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Generell muss man wissen, dass Wärme die Blutgefäße erweitert und die Blutzirkulation unterstützt, während Kälte die Blutgefäße zusammenziehen lässt und die Blutzirkulation hemmt.

Daher kann man ableiten, dass man Kälte immer dann benutzt, wenn man sich frisch verletzt hat und verhindern möchte, dass die Schwellung stärker zunimmt. Zur anschließenenden Regeneration - also quasi wenn eine Wunde schon verschlossen ist - nutzt man Wärme um das verletzte Gewebe schneller wieder aufzubauen.

Bei 3 Wochen später würde ich daher den Sinn in einer Kühlung nicht erkennen.

Ausnahmen sind zum Beispiel Entzündungen und dergleichen. Hier ist es eher nicht förderlich mit Wärme beizugehen.

Kühlen bringt nach drei Wochen nichts mehr. So war das auch bei mir also kannst duschen wie du willst :) Kalte Dusche hilft aber dem Kreislauf und den Abwehrkräften;)

allgemein warm duschen aber zum schluß darfst du deinen geschwollenen fuß ruhig mal eiskalt abbrausen . das vermindert die schwellung

Was möchtest Du wissen?