Kaltes, lauwarmes oder heißes Wasser, was ist für den Körper leichter zu verarbeiten?

3 Antworten

Der Körper kann am Besten mit körperwarmem Wasser (30-40°C) umgehen. Denn dieses braucht er weder großartig aufwärmen, noch stellt es eine Verbrennungsgefahr für ihn dar!

Übrigens: wenn man krank ist, geht Wasser mit der oben genannter Temperatur super runter ;) Den Tipp hab ich von einer Bekannten mit einer chronischen Krankheit bekommen. Hilft auch gehen einen Kater :P

VG :)

Wasser auf Körpertemperatur. Ergo Lauwarmes Wasser würde den Körper am wenigsten beanspruchen. Bei kaltem/heißem Wasser ist dein Körper damit beschäftigt die Temperatur wieder auszugleichen um deine Körpertemperatur zu halten. Regt aber beispielsweise deinen Kreislauf an ist also nicht ganz so schlecht

Du solltest besser kein Abwasser trinken, Leitungswasser hat keine Nährstoffe.

Was möchtest Du wissen?