kalte Zigarette für Kind schädlich?

...komplette Frage anzeigen

18 Antworten

Es ist definitiv schädlich. Je nach Entwicklungsstand könnte es auch jederzeit sein das dein Kind eine dieser Kippen richtig in den Mund steckt und aus Versehen schluckt. Das kann sogar tödlich enden (je nach Alter des Kindes).

Ich würde die ungerauchten Zigaretten und alle Feuerzeuge und alle Aschenbecher mit ausgedrückten Kippen so platzieren das kein Kind daran kommt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

@ Luciazh

Wo findet sie denn die Ziggikippen? Wenn du selber rauchst, dann willst du deinem Kind das verbieten? Ne das geht ja mal gar nicht.

Nur durch Vorbild der Eltern lernen schon Kleinkinder, aber falls ihr selber raucht, wirst du wohl den vollen Aschenbecher wegstellen müssen, damit er unerreichbar wird.

Aber, dass bringt halt bei ihr wenig, wegen ihrer Entwickungsverzögerung. Ist das giftig für Kinder?

Es bringt bei jedem Kind etwas, wenn die Eltern das können, aber mal eine Frage:

Wie alt bist du selber, wenn du nicht weist, dass rauchen für Kinder generell nicht gesund ist und womöglich Kippen essen ist noch schlimmer.

In unserem Bekanntenkreis gibt es sogar einen Jungen (Down-Syndrom), der auch einiges "kapiert" hat, weil die Eltern ihm das beigebracht haben (waren Nichtraucher), aber es ging um andere Dinge und dieser Junge hat sogar eine Lehre gemacht und arbeitet heute in seinem Beruf.

Dann sagst du, es bringt bei deiner Tochter wenig, wegen ihrer Entwicklungsverzögerung? Sorry, aber auch Kinder die bis zu einem gewissen Alter noch nicht so weit sind wie andere, lernen viel von den Eltern, wenn die es ihnen vorleben.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

Das Kind spielt gern "rauchen", weil es andere Personen, Eltern z.B. nachahmt. Erziehung erfolgt größtenteils durch Nachahmung. Wenn die Eltern im Beisein ihrer Kinder rauchen, ist die Wahrscheinlichkeit sehr groß, dass Kinder früher oder später auch rauchen. Dass Rauchen schädlich ist und krank machen kann, weißt du hoffentlich. Deswegen sollen Eltern positive Vorbildfunktionen ausüben.

Raucherkinder sind oftmals in ihrer Entwicklung zurück. Das muss jetzt nicht unbedingt heißen,dass es durch das Einatmen von Nikotin, schon im Mutterleib oder später entwicklungsverzögert geworden ist ist aber die Wahrscheinlichkeit besteht schon.

Nicht nur das Einatmen von Nikotin ist schädlich, sondern sich die Zigarettenkippen in den Mund stecken ist hochgiftig!!! Kleinkinder können beim Verzehr einer Kippe sterben. Ich frage mich, wieso ein Kind an eine Zigarettenkippe kommt? Bist du nicht dabei und verhinderst es, wenn das Kind sie aus dem Straßengraben aufklaubt oder liegen die etwa bei euch im Aschenbecher rum???

Verbieten hilft nichts, weg mit den Zigaretten und den Kippen und den Aschenbechern, niemals in der Wohnung rauchen, sondern vor die Haustüre gehen oder auf den Balkon, niemals in Anwesenheit des Kindes rauchen. Zigaretten gehören nicht in den Haushalt, wenn Kinder da sind!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Luciazh 26.03.2014, 09:58

Katharina schluckt und isst die Ziggis nicht, sie ist kein Kleinkind, sondern 5 Jahre alt. Balkon haben wir nicht. Vor die Haustür gehen geht nicht: wir wohnen im 3. Stock, ich möchte die Kinder nicht allein lassen. Katharina hat noch einen 3 jährigen Bruder, der sehr aktiv ist und Zwillige von 11 Monaten. Einer der Zwillige hat einen HC (Wasserkopf). Es ist mir zu heikel, sie allein in der Wohnung zu lassen. Die Grossen passen auch nicht immer auf. Habe jetzt alles ausser Reichweite gestellt. Vielleicht kaufe ich ihr Kaugimmiziggis zum spielen. Die sind ja nun wirklich ungiftig. Drausen hat sie schon mal Ziggis neben der Spielplatzbank gefunden. Aber sie ist 5, da habe ich sie nicht jeder Minute im Blick.

0

Katharina ist an der Grenze zu einer geistigen Behinderung. Sie will gar nicht ungehorsam sein, ist eigendlich ganz lieb, sie vergisst ganz schnell wieder, wenn man ihr etwas sagt. Nicht in der Wohnung rauchen ist schwierig, Wir wohnen im 3. Stock, haben kein Balkon, ich habe noch mehr Kinder, bin alleinerziehend. Ich kann nicht immer nach unten gehen und die Kinder dann unbeaufsichtigt lassen. Natürlich verschluckt Katharina keine Ziggis! Natürlich tue ich Ziggis ausser Reichweite, aber ich kann nicht immer alles 100 % im Blick haben. Sie hat es auch schon mal drausen gemacht. Ich war mit dem Kleinen beschäftigt, katharina ist vorgerannt (im Park, völlig ungefährlich), 2 min. ausser Blickweite, da hat sie eine Kippe in der Hand und ruft: ,,Mama, Rina rauchen!" zum Glück hat sie die nicht in Mund genommen. Ich habe ihr erklärt, dass das ganz dreckig ist, aber eben, sie versteht es halt nicht oder vergisst es wieder.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
rambo79 25.03.2014, 09:46

Lucia, du bist die Mutter, du bist das Vorbild, du hast die Verantwortung für deine Kinder! Dein Kind /deine Kinder spiegeln das wieder, was sie vorgelebt bekommen! Wenn jemand etwas ändern kann, dann nur du!! Du stellst anhand deiner Lebens- und Erziehungsweise die Weichen für das Leben deiner Kinder. Wenn du merkst, dir ist es zuviel, du schaffst das nicht, dann geh und hole DIR Hilfe. Jemand, der DICH lenkt und führen kann, der DICH auf den richtigen Weg wieder in dein Leben führt.

Lieben Gruß rambo79

2

Hallo Lucia,

also ganz ehrlich...So wie die Frage auf mich wirkt, frage ich mich wer "das Sagen" hat. Deine Tochter oder du, bzw. der Vater? Nimm die Zigaretten weg, bewahre sie an EINEM Ort auf, wo du / ihr nur noch raucht. Zum Beispiel in der Küche, oder Balkon. . Erkläre ihr, dass es nichts für sie ist, kein Spielzeug, dass rauchen ungesund ist, und es auch nicht gut bzw. schön ist, dass du / ihr raucht. Am Besten ist es natürlich gar nicht in der Wohnung zu rauchen. Ideale Vorbilder seid ihr bzw. bist du, wenn ihr aufhört / du aufhörst zu rauchen :-)

Denke an dein / euer Kind...

PS: Lass sie auch nicht mit "Ersatz-Zigaretten" rauchen spielen. Nimm dann ein (Lern)Spiel(zeug) und beschäftige dich / beschäftigt euch mit ihr. Etwas was sie gerne macht, was sie erfreut :-) Sie wird es dir / euch danken *

Lieben Gruß rambo79

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Jetzt habe ich sie schon ein paar mal gesehen, dass sie Ziggikippen nimmt

Aus der Reichweite des Kindes entfernen! Nicht neben dem Kind rauchen oder Zigaretten liegen lassen. Das animiert sie es nachzumachen wenn sie s bei dir sieht. Versuch ihr zu erklären warum du das nicht möchtest. Nur verbieten...da schalten Kinder auf stur. Sie müssen schon wissen warum sie es nicht dürfen.

Mfg

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

"verbieten bringt nichts" ...du lässt dir also jetzt schon auf der nase rumtanzen?? hat auch nichts mit der entwicklung zu tun. ein nein ist ein nein, egal wie alt. muß ein kind lernen. wie soll das dann später erst werden? zigaretten wegräumen, alles andere was dazugehört auch, wo ist das problem??? wobei ich eh denke, daß dir langweilig ist und du hier rumtrollst...spricht eh alles für sich hier, mehr braucht man dazu nicht zu sagen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geistig benachteiligte Leute nehmen gern zu Vorbild was sie sehen. Nicht Rauchen in der Umgebung des Kindes, es ist zwar schwer zu dieser Zeit aufzupassen dass sie keine Raucher sehen, aber würde versuchen es so gering wie möglich zu halten. Sie empfinden es als Normal und als Spaß würde ich jetzt grob einschätzen. Wissen nicht was es wirklich bedeutet.

Kippen aus der Umgebung des Kindes verschwinden lassen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Der benutzte Filter ist schon recht Giftig, aber es ist vermutlich nicht schädlicher für sie, als das Passiv rauchen oder das Rauchen selbst, was sie dann mit 13 anfangen wird, da sie ihren Erziehungspersonen nacheifert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Geh an die Ursache ran, nicht an die Symptome. Sprich, leg die Zigaretten weg, dann ist das ganze Thema erledigt. Und zum anderen, wie alt ist das Kind, dass es ein "nein" der Mutter nicht versteht?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Jaja, das Kind spielt gern rauchen, weil es zurück ist in der Entwicklung.... echt schlimm sowas, das gehört ja auch zu Entwicklungsverzögerungen dazu, dass Kinder dann mit Kippen spielen.

Viel schlimmer ist es, wenn die Eltern entwicklungsverzögert sind und nicht wissen, dass Zigaretten allgemein hochgiftig für Kinder sind.

Ein Kleinkind kann sterben, wenn es z. B. eine Zigarette isst. Das wissen sogar höchst entwicklungsverzögerte Eltern.

Und wenn die Eltern dann zu ihrer eigenen Entwicklungsverzögerung noch oben drauf so blöd sind, dass sie ihre Kippen rumliegen lassen, dann sollte man eben diesen Eltern aus den Kippen einen schönen Salat herrichten.

Ich kann mir nicht vorstellen, dass diese Frage ernst gemeint ist, ich glaube hier hat jemand ziemlich große Langeweile....

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

ihr lebt dem kind das rauchen gut vor, dass sie euch nachahmen möchte.

pack die zigaretten ausser der reichweite vom kind und sag ihr wie schlecht rauchen is und dass du oder raucher an sich sich damit schaden usw.

find es nicht schön, wenn eltern meinen, dass ein kind wegen entwicklungsverzögerung nicht hören kann.

kann mir vorstellen, dass da auch mangelnde konsequenz der eltern die ursache sein könnte.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Luciazh 26.03.2014, 09:50

Ich wollte nicht sagen, dass Katharina nicht hören kann. Sie ist ein ganz liebes Mädchen. Das Problem ist: Ich erkläre ihr etwas, sie ist völlig einsichtig, vergisst es aber dann. Z.B. verspricht sie, keine Ziggis mehr in Mund zu nehmen. Dann sind wir unterwechs, sie macht es wieder, verspricht es wieder.... Katharina ist 5, vermutlich geistig behindert, vielleicht schafft sie auch den Sprung in eine Förderschule Lernen.

0

Die beste Lösung ist einfach auf zu hören. Hör auf zu rauchen und sag deiner Tochter du hast aufgehört, weil es sehr gefährlich ist, dann probiert sie dich vielleicht auch nicht mehr nachzu machen mit dem Rauchen. ( Billiger ist es auch). Aber soll jeder für sich selbst entscheiden. Ich finde es stinkt einfach nur und Menschen die racuhen bemerkt man weil sie ständig nach Rauch stinken.)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Man kann ihr nichts verbieten wegen Entwicklungsverzögerung??? Diese Ausrede habe ich ja noch nie gehört. Sogar Ratten sind trainierbar. Ich denke ihr seid einfach nicht konsequent genug.

Bitte haltet eure Kippen fern vom Kind. Wenn sie aus Versehen eine isst, endet das tödlich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ob giftig oder nicht ein Kind hat nicht mit Zigaretten zu spielen.Hallo???Dann leg sie weg fertig.Wo ist da jetzt das Problem?

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich würde mal ernsthaft darüber nachdenken, das Rauchen aufzugeben. Es fördert die Entwicklung deiner Kinder nicht unbedingt; ausserdem sollte jeder Raucher wissen, daß Nikotin ein Nervengift ist! Kann ja nicht so schwierig sein, die Kippen unter fließend Wasser auszumachen und in den Mülleimer zu schmeißen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

nicht rauchen in der gegenwart des Kindes! und alle Zigaretten weg..

warum zieht ihr eure Kinder da so mit rein.. da muss man durchgreifen ,.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich hoffe diese Frage ist nur ein Fake, du solltest trotzdem Wissen, wenn deine Tochter eine Kippe verschluckt kann das tödlich sein. Mehr will ich dazu garnicht schreiben,OMG

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
adventuredog 25.03.2014, 09:07

Ich hoffe diese Frage ist nur ein Fake

das hoffe ich auch sehr!!

die (geistige) Entwicklungsverzögerung wurde hier eindeutig vererbt.... OMG

3

Was möchtest Du wissen?