Kalte Wohnung über Nacht?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Deine Aussenwaende sind schlecht gedaemmt. Wahrscheinlich sind die Fenster auch nicht mehr so neu. Da wird es schwer, die Waerme zu erhalten ueber Nacht. Ich wuerde nur im Bad und vlt. Kueche/Esszimmer die Heizung auf niedrigster Stufe (da wo noch warm kommt) stellen. Im Schlafzimmer und Wohnzimmer ist es egal. So hast du morgens wenigstens den Bereich warm in dem du dich aufhaeltst. Ausserdem koenntest du die Tueren auflassen...dann verteilt es sich.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissWunderin
16.10.2011, 15:26

Momentan mache ich es auch so. Das hat aber leider zur Folge, dass ich wirklich äußerst konsequent stoßlüften muss, damit ich am nächsten Morgen nicht überall die Suppe an den Fenstern der kalten Räume habe. Hab deshalb auch Angst vor Schimmel an den Wänden und hinterher ist ja dann doch der Mieter Schuld...

0

Wenn du in einer schlecht gedämmten Wohnung wohnst, dann sind die Heizkosten leider eher hoch. Es macht Sinn, die Heizung nachts niedriger zu stellen (19° oder so), aber wenn die Wohnung zu stark auskühlt, kostet das Wiedererwärmen genauso viel oder sogar mehr als das Warmhalten.

Wenn die Zimmerdecke hoch ist, wäre evtl. der Einbau einer gedämmten Zwischendecke sinnvoll, sowas kostet vergleichsweise wenig und würde sich vermutlich über die jahre rentieren.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn das Heizsystem auf "Nachtabsenkung" eingestellt ist, ist diese Erscheinung, der Vorgang normal.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von MissWunderin
16.10.2011, 15:08

Ist sie aber nicht, ich schalte die Heizung manuell aus.

0

Was möchtest Du wissen?