Kalte Milch - Hefeteig?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Ich habe mit hefe viel experimentiert, weil ich immer von meiner Mutter hören musste: kein Salz auf die Hefe, immer schön warm, kein Fett auf die Hefe.

Letztlich kam ich zu dem Ergebnis - egal! Aber: die Hefe entwickelt sich am Besten im mollig warmer Umgebung (Backofen leicht anheizen), auch warme Milch ok, um einen "Vorteig" zu machen oder etwas Zucke auf die Hefe, damit sie Nahrung hat. Es gibt Hefeteige, die läßt man im Kühlschrank gehen (dauert dann halt 24 Stunden).

Trockenhefe ist völlig unproblematisch: alles zusammen mixen und gut iss.

Wenns bei dir nicht klappt, war die Hefe zu alt!

Die Hefe entwickelt sich halt am besten wenn die Umgebungstemperaturen warm sind bzw. zumindest Zimmertemperatur haben. Aber es liegt nicht an der Milch, nichts ist im Eimer

Hast Du Trockenhefe oder Frischhefe verwendet? Trockenhefe muss erst mal "einweichen", das dauert ziemlich lange bis die mal arbeitet.

Wenn der Teig einigermaßen glatt ist: Zudecken und an einen warmen Ort stellen. Backofen nur verwenden, wenn die Temperatur wirklich nicht über 40-50 C steigt, sonst grillst du die Hefe tot.

Wenn der Teig noch uneben ist oder rupft: Milch zugeben und kneten, bis sich der Teig ohne zu reißen von der Schüssel löst. Dann warm stellen s.o.

Wenn das Teig überhaupt nicht will: Neuen Starter mit Hefe, Zucker, etwas Mehl und lauwarmer(!) Milch ansetzen und wenn sich Bläschen bilden (Hefe arbeitet) den Starter unter den Teig arbeiten.

Ich hatte bei meinen ersten Hefeteigen auch solche Probleme - aber wegwerfen musste ich keinen. Im schlimmsten Fall dauerte es einen halben Tag, aber dann ging der Teig auf.

Wenn man auf die falschen Leute hört, ist Hefeteig eine Geheimwissenschaft, oder von der Liebe abhängig, die man dem Teig gibt.

Nach meiner Erfahrung geht er immer auf. Habe aber auch krasse Fehler vermieden. Und ein Schluck kalter Milch gehört nicht zu den krassen Fehlern.

Wenn der Teig nach einer Stunde noch nicht aufgeht, hast du vielleicht einen anderen krassen Fehler begangen.
Wie gesagt, das ist keine Geheimwissenschaft.

Und ganz nebenbei kein Physik-Thema. Bin so frei.

Die hefe geht besser auf mit warmer milch. Stimmt. Hast du emden teig gut geknetet? Dieser solte glatt und nicht mehr so zäh sein. 

Jetzt kannst für das ruhen vom teig für optimale bedingungen sorgen; 

Stell doch den teig bei max. 50 grad in den ofen. Zugedeckt mit einem feuchten tuch min. 45 min. 

Viel erfolg

Was möchtest Du wissen?