Kalte Hände und Füße aufgrund einer Durchblutungsstörung?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Kältegefühl gehört u.a. auch zu den Symptomen eines Eisenmangels, da bei Eisenmangel das Blut zu wenig Sauerstoff transportiert und eine Verbrennung bzw. Wärmebereitstellung des Stoffwechsels nur mit ausreichend Sauerstoff funktionieren kann. Ob Eisenmangel dahinterstecken kann, kannst Du auch hier in meiner Antwort an weiteren Symptomen feststellen.

https://www.gutefrage.net/frage/belastbarkeitslevel-stark-gesunken?foundIn=answe

Hallo,

also mein Hämoglobin Wert ist in der Norm. Was ist denn Ihrer Meinung nach ein niedriger Hämoglobinwert? 

0

Also mein Hämoglobinwert ist 16.4

0

Hatte damals auch. Bei mir war es ein Tick schlimmer, meine Hände färbten sich immer rot/blau/lila, und im Winter ohne Handschuhe, wenn die Hände zu unterkühlt waren, wurden einige Finger weiß, als ob dort kein Blut mehr durch kam. Ist mir aber nur zweimal passiert und nur sehr leicht. Das weiss färben deutet auf eine Krankheit hin (weiß grad nicht wie die heißt).

Also ich kenne dein Problem bestens ^^

Das ist eine Durchblutungsstörungen und die Symptome kann man vorbeugen, indem man die Durchblutung bzw den Kreislauf anregt. War damals jeden Tag joggen (ca.20min.) Irgendwann ne Stunde so 3 mal die Woche. Hab Kraftraining gemacht, Sauna Gänge (mit kalt Dusche).  Hab mit shishan aufgehört.

Ok sport mach ich jetzt schon seit 5 Jahren. Bin da also gut drinne und mein Körper ist in Top Form. Ich denke damals ist es ca. nach 1-2 jahren weggegangen. Meine Hände werden heute immer noch kalt, aber nur MANCHMAL und sie behalten IMMER ihre Hautfarbe... Ist also eigentlich so gut wie gelöst.

Übrigens Durchblutungsstörung kann man nicht heilen, hab auch nach einer Lösung gesucht, das einzige was man machen kann war, die Symptome zu lindern, so das die Hände nie wieder kalt werden oder sich färben.

Hallo, das Problem kalte Hände und kalte Füße habe ich auch. Bei mir wurde die Ursache niedriger Blutdruck festgestellt. Ich bekam Medikamente damit sich mein Blutdruck stabilisiert (normal) aber dann ging es mir schlecht! Das bedeutet, mein Körper ist mit dem niedrigen Blutdruck im Reinen und ich habe weder Schwindelgefühle noch abgeschlagenheit. Würde man das nicht 1 Monat kontrollieren, wäre es wohl nie entdeckt worden. Deswegen die kalten Hände und Füße. Aber ich benutze Handcreme die die Adern und das Blut in den Händen anregt. Somit sind sie weich und harm.

Schau mal hier, da sind viele Möglichkeiten, was sein sein könnte.

http://www.apotheken-umschau.de/Haende/Kalte-Haende--Ursachen-Niedriger-Blutdruck-Gefaessverengungen-Durchblutungsstoerungen-107533_3.html

Aber wenn 1 Doc "NEIN" sagt, holt man sich eine 2. Meinung. Such dir einen Experten aus und keinen Hausarzt der überarbeitet ist und nur 5 Minuten Zeit hat! (kopfschüttel). Bin zwar Kassenpatient, hab aber einen super Hausarzt! Der nimmt sich Zeit für seine Patienten und hinterfragt alles. Wünsche dir auch so einen wie meinen Doc...

Beliebt in der Community

Was möchtest Du wissen?

Deine Frage stellen